Kanton Tardets-Sorholus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Tardets-Sorholus
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Oloron-Sainte-Marie
Hauptort Tardets-Sorholus
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 3.129 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Fläche 383 km²
Gemeinden 16
INSEE-Code 6439

Der Kanton Tardets-Sorholus war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Oloron-Sainte-Marie, im Département Pyrénées-Atlantiques und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Tardets-Sorholus. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2011 bis 2015 Arnaud Villeneuve.

Canton de Tardets-Sorholus.svg

Der Kanton Tardets-Sorholus war 383 km² groß und hatte (2006) 3143 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 8 Einwohnern pro km² entsprach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 16 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Alçay-Alçabéhéty-Sunharette 227 (2013) 34,4 7 Einw./km² 64015 64470
Alos-Sibas-Abense 305 (2013) 5,78 53 Einw./km² 64017 64470
Camou-Cihigue 97 (2013) 10,08 10 Einw./km² 64162 64470
Etchebar 71 (2013) 8,23 9 Einw./km² 64222 64470
Haux 85 (2013) 17,01 5 Einw./km² 64258 64470
Lacarry-Arhan-Charritte-de-Haut 126 (2013) 23,32 5 Einw./km² 64298 64470
Laguinge-Restoue 183 (2013) 6 30 Einw./km² 64303 64470
Larrau 191 (2013) 126,8 2 Einw./km² 64316 64560
Lichans-Sunhar 69 (2013) 3,43 20 Einw./km² 64340 64470
Licq-Athérey 239 (2013) 17,87 13 Einw./km² 64342 64560
Montory 305 (2013) 20,45 15 Einw./km² 64404 64470
Ossas-Suhare 95 (2013) 7,17 13 Einw./km² 64432 64470
Sainte-Engrâce 211 (2013) 72,69 3 Einw./km² 64475 64560
Sauguis-Saint-Étienne 158 (2013) 8,81 18 Einw./km² 64509 64470
Tardets-Sorholus 590 (2013) 14,99 39 Einw./km² 64533 64470
Trois-Villes 142 (2013) 6,39 22 Einw./km² 64537 64470

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton hieß anfangs (1790) Canton de Tardets, dessen Zusammenlegung mit Sorholus datiert vom 17. April 1859. Damals bestand der Kanton aus lediglich zehn Gemeinden: Haux, Laguinge-Restoue, Larrau, Licq-Athérey, Montory, Sainte-Engrâce, Sauguis, Sorholus, Tardets und Trois-Villes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kanton Tardets-Sorholus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien