Kanton Lescar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Lescar
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Hauptort Lescar
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 35.948 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 232 Einw./km²
Fläche 154,81 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 6419

Der Kanton Lescar ist ein ehemaliger, bis 2015 bestehender französischer Kanton im Arrondissement Pau, im Département Pyrénées-Atlantiques und in der Region Aquitanien; sein Hauptort war Lescar. Vertreterin im Generalrat des Départements war ab 1998 Christine Mariette (PS).

Der Kanton Lescar war 154,81 km² groß und hatte im Jahr 1999 30.203 Einwohner.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 14 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Arbus 1.130 (2013) 13,89 81 Einw./km² 64037 64230
Artiguelouve 1.606 (2013) 10,74 150 Einw./km² 64060 64230
Aussevielle 778 (2013) 3,26 239 Einw./km² 64080 64230
Beyrie-en-Béarn 193 (2013) 2,72 71 Einw./km² 64121 64230
Bougarber 811 (2013) 10,29 79 Einw./km² 64142 64230
Caubios-Loos 509 (2013) 7,2 71 Einw./km² 64183 64230
Denguin 1.762 (2013) 12,29 143 Einw./km² 64198 64230
Lescar 9.993 (2013) 26,50 377 Einw./km² 64335 64230
Lons 12.106 (2013) 11,53 1050 Einw./km² 64348 64140
Momas 553 (2013) 14,51 38 Einw./km² 64387 64230
Poey-de-Lescar 1.578 (2013) 6,74 234 Einw./km² 64448 64230
Sauvagnon 3.118 (2013) 16,74 186 Einw./km² 64511 64230
Siros 703 (2013) 2,21 318 Einw./km² 64525 64230
Uzein 1.297 (2013) 16,19 80 Einw./km² 64549 64230