Kanton Viarmes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Viarmes
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Sarcelles
Hauptort Viarmes
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 22.059 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 311 Einw./km²
Fläche 70,9 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 9526

Der Kanton Viarmes war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Sarcelles im Département Val-d’Oise und in der Region Île-de-France; sein Hauptort war Viarmes, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2004 bis 2015 Daniel Desse (UMP).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste zehn Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Asnières-sur-Oise 2577 (2013) –  –  Einw./km² 95270 95026
Baillet-en-France 2026 (2013) –  –  Einw./km² 95560 95042
Belloy-en-France 2115 (2013) –  –  Einw./km² 95270 95056
Maffliers 1713 (2013) –  –  Einw./km² 95560 95353
Montsoult 3414 (2013) –  –  Einw./km² 95560 95430
Noisy-sur-Oise 682 (2013) –  –  Einw./km² 95270 95456
Saint-Martin-du-Tertre 2688 (2013) –  –  Einw./km² 95270 95566
Seugy 1015 (2013) –  –  Einw./km² 95270 95594
Viarmes 5269 (2013) –  –  Einw./km² 95270 95652
Villaines-sous-Bois 703 (2013) –  –  Einw./km² 95570 95660

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
10.141 13.727 17.119 18.432 19.928 20.756 21.766