La Colle-sur-Loup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Colle-sur-Loup
La Colle-sur-Loup (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Alpes-Maritimes (06)
Arrondissement Grasse
Kanton Villeneuve-Loubet
Gemeindeverband Sophia Antipolis
Koordinaten 43° 41′ N, 7° 6′ OKoordinaten: 43° 41′ N, 7° 6′ O
Höhe 10–351 m
Fläche 9,82 km²
Einwohner 7.898 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 804 Einw./km²
Postleitzahl 06480
INSEE-Code
Website lacollesurloup.fr

Blick auf La Colle-sur-Loup

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

La Colle-sur-Loup (okzitanisch: Sa Colà de Lop) ist eine französische Gemeinde mit 7898 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie liegt im Arrondissement Grasse im Hinterland der Französischen Riviera nordwestlich von Cagnes-sur-Mer und gehört zum Kanton Villeneuve-Loubet. Die Einwohner werden Collois genannt. Die Kommune gehört zum Gemeindeverband Sophia Antipolis.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss Loup bildet die östliche Gemeindegrenze von La Colle-sur-Loup. Umgeben wird es von den Nachbargemeinden Vence im Norden, Saint-Paul-de-Vence im Osten, Cagnes-sur-Mer im Südosten, Villeneuve-Loubet im Süden, Roquefort-les-Pins im Westen und Südwesten sowie Tourrettes-sur-Loup im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1792 wurde La Colle-sur-Loup aus dem Gebiet der Gemeinde Saint-Paul-de-Vence herausgelöst.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2.096 2.611 3.700 4.749 6.025 6.697 7.434 7.701

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Zuzenhausen in Baden-Württemberg besteht seit 1976 eine Gemeindepartnerschaft.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abtei Canadel
Altes Rathaus

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in La Colle-sur-Loup

  • Benediktinerabtei Canadel, begründet im 11. Jahrhundert, weithin errichtet im 12. und 13. Jahrhundert, Monument historique
  • Kapellen:
    • Kapelle du Rosaire, aus dem Jahre 1612
    • Kapelle Saint-Donat
    • Kapelle Saint-Roch aus dem Jahre 1843
    • Kapelle des Pénitents blancs aus dem Jahre 1808
  • Parochialkirche aus dem 17. Jahrhundert
  • Château de Monfort, errichtet 1523 für René von Savoyen
  • Siechenhaus, errichtet im Jahre 1723 für den Bischof von Vence

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 192–197.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: La Colle-sur-Loup – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien