Landtagswahlkreis Merseburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 40: Merseburg
Staat Deutschland
Bundesland Sachsen-Anhalt
Wahlkreisnummer 40
Wahlbeteiligung 46,1 %
Wahldatum 20. März 2011
Wahlkreisabgeordneter
Name
Steffen Rosmeisl

Steffen Rosmeisl
Partei CDU
Stimmanteil 31,6 %

Der Landtagswahlkreis Merseburg (Wahlkreis 40) ist ein Landtagswahlkreis in Sachsen-Anhalt. Er umfasst vom Saalekreis die Städte Braunsbedra, Leuna und Merseburg sowie die Gemeinde Geusa.

Wahl 2011[Bearbeiten]

Landtagswahl 2011 - Zweitstimmen
 %
40
30
20
10
0
31,4 %
25,7 %
22,7 %
6,1 %
4,7 %
3,7 %
2,0 %
1,4 %
2,3 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2006
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-3,7 %p
+0,5 %p
+1,4 %p
+3,3 %p
+4,7 %p
-2,6 %p
+2,0 %p
+1,4 %p
-7,0 %p

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011 waren 45.065 Einwohner wahlberechtigt; die Wahlbeteiligung lag bei 46,1 %. Steffen Rosmeisl gewann das Direktmandat für die CDU.[1]

Bewerber Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Steffen Rosmeisl CDU 31,6 31,4
Angelika Hunger LINKE 26,7 25,7
Verena Späthe SPD 24,9 22,7
Torsten Henze FDP 3,4 3,7
Sebastian Striegel GRÜNE 6,0 6,1
Freie Wähler 1,2
KPD 0,2
MLPD 0,3
Volkmar Neugebauer NPD 4,7 4,7
ödp 0,1
Tierschutzpartei 1,4
Christoph Gallas Piraten 2,9 2,0
SPV 0,5

Wahl 2006[Bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2006 traten folgende Kandidaten an:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Steffen Rosmeisl CDU 32,3 %
Angelika Hunger Die Linke 25,9 %
Verena Späthe SPD 23,8 %
Andrea Andreß FDP 6,7 %
Sebastian Striegel GRÜNE 3,8 %
Ute Beyer MLPD 1,1 %
Karin Rumler Off D-STATT-DSU 6,4 %
Wahlberechtigte: 46.331 Einwohner
Wahlbeteiligung: 40,8 %

Wahl 2002[Bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2002 trug der Wahlkreis die Nummer 44. Es traten folgende Kandidaten an: [3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Marion Fischer CDU 38,4 %
Angelika Hunger PDS 24,4 %
Ute Fischer SPD 23,3 %
Jochen Hofmann FDP 10,1 %
Andreas Rattunde GRÜNE 1,9 %
Thomas Fahnert Einzelbewerber 1,0 %
Andreas Kaluza Einzelbewerber 0,9 %
Wahlberechtigte: 47.390 Einwohner
Wahlbeteiligung: 51,2 %

Wahl 1998[Bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1998 trug der Wahlkreis die Nummer 44. Es traten folgende Kandidaten an: [4]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Ute Fischer SPD 38,7 %
Günter Trepte PDS 23,9 %
Marion Fischer CDU 22,9 %
Jürgen Elste FDP 8,6 %
Andre Störr GRÜNE 2,4 %
Jürgen Umlauf FORUM 1,7 %
Hans Jürgen Kuscha Einzelbewerber 1,6 %
Wahlberechtigte: 51.525 Einwohner
Wahlbeteiligung: 68,8 %

Wahl 1994[Bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1994 trug der Wahlkreis die Nummer 44. Es traten folgende Kandidaten an: [5]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Gerhard Hecht SPD 34,3 %
Marion Fischer CDU 30,2 %
Bernd Brix PDS 20,0 %
Werner Rackow FDP 6,4 %
Karsten Sommerwerk GRÜNE 5,8 %
Klaus Dietzsch Einzelbewerber 2,5 %
Horst Krallert DSU 0,9 %
Wahlberechtigte: 52.984 Einwohner
Wahlbeteiligung: 48,2 %

Wahl 1990[Bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1990 hatte der Wahlkreis die Bezeichnung Merseburg I und die Nummer 41. Es traten folgende Kandidaten an: [6]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Wolfgang Kiele CDU 39,1 %
Steffen Eichner SPD 25,7 %
Horst Schoppe FDP 12,8 %
Rainer Patz PDS 12,4 %
Barbara Siwik GRÜNE-NF 6,2 %
Reinhard Huse DSU 1,6 %
Beate Kraft DFD 1,6 %
Matthias Pommer DBU 0,7 %
Wahlberechtigte: 59.169 Einwohner
Wahlbeteiligung: 64,3 %

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landtagswahlkreis 40 Merseburg, Ergebnis 2011, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 15. Mai 2011.
  2. Landtagswahlkreis 40 Merseburg, Ergebnis 2006, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 15. Mai 2011.
  3. http://www.statistik.sachsen-anhalt.de/wahlen/lt02/index.html
  4. http://www.statistik.sachsen-anhalt.de/wahlen/lt98/index.html
  5. http://www.statistik.sachsen-anhalt.de/wahlen/lt94/index.html
  6. http://www.statistik.sachsen-anhalt.de/wahlen/lt90/index.html