Liste der Bürgermeister von Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Bürgermeister von Berlin führt die Bürgermeister der deutschen Hauptstadt Berlin auf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1307 gab es für die beiden Städte Berlin und Cölln eine gemeinsame Verwaltung. Dem gemeinsamen Stadtrat gehörten zwei Bürgermeister an. Der Rat und mit ihm die Bürgermeister wurden jeweils für ein Jahr gewählt. Die Wiederwahl nach einem Jahr Pause war üblich, so dass viele Bürgermeister dieser Zeit von ihrer ersten Wahl an jedes zweite Jahr bis zu ihrem Tode Bürgermeister waren.[1] Nach der Vereinigung der bis dahin eigenständigen Städte Berlin, Cölln, Friedrichswerder, Friedrichstadt und Dorotheenstadt zur Königlichen Haupt- und Residenzstadt Berlin standen der Stadt jeweils drei bis vier Bürgermeister vor. Ab 1726 gab es einen vom König eingesetzten Stadtpräsidenten, dem die Bürgermeister unterstanden.[2]

Seit der Steinschen Städtereform war im Königreich Preußen und im Freistaat Preußen der Titel des Stadtoberhaupts von Berlin Oberbürgermeister. Er war den Oberpräsidenten der Preußischen Provinzen gleichgestellt. Infolge der zunehmenden Spaltung Berlins nach dem Zweiten Weltkrieg setzte die sowjetische Besatzungsmacht 1948 einen eigenen Oberbürgermeister in Ost-Berlin ein, während der dadurch auf West-Berlin reduzierte Oberbürgermeister seit 1951 durch das im Vorjahr gegründete Land Berlin wegen der neuen Doppelfunktion als Stadt- und Landesoberhaupt den Titel Regierender Bürgermeister trug. Seit der ersten Abgeordnetenhauswahl bzw. der Wahl des Regierenden Bürgermeisters nach der Wiedervereinigung im Jahr 1991 ist er Regierender Bürgermeister von ganz Berlin.

Die ersten Bürgermeister von Berlin und der vereinigten Doppelstadt (1247–1442)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als erster nachweisbare Bürgermeister wird Marsilius im Jahre 1247 in einer Urkunde erwähnt. 1307 schlossen sich die Städte Berlin und Kölln zu einer Doppelstadt zusammen. 1432 legten sie auch ihre Verwaltung zusammen.

Name zum ersten Mal Bürgermeister zum letzten Mal Bürgermeister
Marsilius 1247
Johannes von Blankenfelde 1294
Heinrich Uden 1310
Johann Wiperti 1310
Johann Sohr 1312
Johann von Rathenow 1312
Peter von Lietzen 1326
Nikolaus von Asperstedt 1326
Johann Lange 1327
Otto von Buch 1328
Gerhard von Rathenow 1328
Peter Moskow 1340
Jacob von Rathenow 1340
Hans Rathenow 1361
Bernd Reiche 1361
Wilhelm Rhode 1362
Johann Koch 1362
Peter Blankenfelde 1365
Albert Rathenow 1368
Henning Dobler 1375
Jacob von Rathenow 1395
Arnd Perwenitz 1400
Hans Dannewitz 1400
Henning Strohband 1401
Paul Blankenfelde 1401
Henning Perwenitz 1404
Albert Rathenow 1406
Claus Schultze 1408
Thomas Heidicke 1409
Walsleben 1410
Jacob Abel 1414
Sebastian Welsickendorf 1414
Bernd Reiche 1417
Thomas Wins 1426
Jacob Heidicke 1431
Wilhelm Blankenfelde 1436
Johann Rathenow 1438

Bürgermeister der kurfürstlichen Residenzstädte (1442–1708)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der vereinigte Rat von Berlin und Kölln war 1442 aufgrund einer Auflehnung der Viergewerke nicht mehr regierungsfähig. Am 26. Februar 1442 trat der gesamte vereinigte Magistrat zurück und bat Kurfürst Friedrich II. um einen Schiedsspruch. Dieser trennte die gemeinsame Verwaltung der Städte wieder. Von da an besaßen Berlin und Kölln wieder zwei getrennte Magistrate und jeweils eigene Bürgermeister.[3]

Bürgermeister der Residenzstadt Berlin von 1442 bis 1708
Jahr Bürgermeister Anmerkungen
1442 Johann Rathenow Augustin Völker eingesetzt vom Kurfürst
1443 Peter von der Gröben Thomas Wins Grundsteinlegung Stadtschloss
1444 Wilhelm Blankenfelde -
1445 Peter Garnkäufer Thomas Wins
1446 Wilhelm Blankenfelde -
1447 Bernhard Reiche Thomas Wins Berliner Unwille
1448 Peter von der Gröben Klaus Schultze
1449 Balthasar Boytin Peter Garnkäufer
1450 Peter von der Gröben Klaus Schultze
1451 Peter Garnkäufer Augustin Völker Fertigstellung Stadtschloss
1452 Klaus Schultze Caspar Mewes
1453 Peter Garnkäufer Augustin Völker
1454 Klaus Schultze Caspar Mewes
1455 Peter Garnkäufer Augustin Vöker
1456 Klaus Schultze Caspar Mewes
1457 Peter Garnkäufer Wilhelm Blankenfelde
1458 Klaus Schultze Nikolaus Wins
1459 Peter Garnkäufer Wilhelm Blankenfelde
1460 - - transpositio dominorum
1461 Peter Garnkäufer Wilhelm Blankenfelde
1462 Nikolaus Wins Hans Blankenfelde
1463 Peter Garnkäufer Wilhelm Blankenfelde
1464 Nikolaus Wins Johannes Blankenfelde
1465 Barthold Strohband Valentin Wins
1466 Nikolaus Wins Johannes Blankenfelde
1467 Valentin Wins Andreas Schultze
1468 Nikolaus Wins Johannes Blankenfelde
1469 Valentin Wins Andreas Schultze
1470 Johannes Blankenfelde Coelestin Kiehn
1471 Valentin Wins Andreas Schultze
1472 Hans Blankenfelde Coelestin Kiehn
1473 Valentin Wins Andreas Schultze
1474 Coelestin Kiehn Lorenz Garnkäufer
1475 Johann Stocker Hans Schultze
1476 Coelestin Kiehn Lorenz Garnkäufer
1477 Johann Stocker Hans Schultze
1478 Coelestin Kiehn Lorenz Garnkäufer
1479 Johann Stocker Hans Schultze
1480 Coelestin Kiehn Lorenz Garnkäufer
1481 Thomas Blankenfelde Urban Marcus
1482 Lorenz Garnkäufer Christian Matthias
1483 Thomas Blankenfelde Urban Marcus
1484 Lorenz Garnkäufer Christian Matthias
1485 Thomas Blankenfelde Urban Marcus
1486 Lorenz Garnkäufer Christian Matthias
1487 Thomas Blankenfelde Urban Marcus Kauf von Woltersdorf
1488 Christian Matthias -
1489 Thomas Blankenfelde Urban Marcus
1490 Christian Marcus Jacob Wins
1491 Thomas Blankenfelde Urban Marcus
1492 Jacob Wins Christian Matthias
1493 Thomas Blankenfelde Urban Marcus
1494 Christian Matthias Jacob Wins
1495 Jacob Wins Hans Brackow
1496 Christian Matthias Claus Schultze
1497 Jacob Wins Hans Brachow
1498 Christian Matthias Joachim Reiche senior
1499 Hans Brackow Jacob Wins
1500 Christian Matthias Joachim Reiche senior
1501 Hans Brackow Christoph Wins
1502 Christian Matthias Joachim Reiche senior
1503 Hans Brackow Christoph Wins
1504 Christian Matthias Joachim Reiche senior
1505 Hans Brackow Christoph Wins
1506 Christian Matthias Joachim Reiche
1507 Hans Brackow Christoph Wins
1508 Joachim Reiche sen. Hans Gröben
1509 Joachim Reiche sen. Hans Gröben
1510 Hans Brackow Christoph Wins
1511 Joachim Reiche sen. Hans Gröben
1512 Christoph Wins -
1513 Joachim Reiche sen. Benedikt Krull
1514 Christoph Wins -
1515 Joachim Reiche sen. Benedikt Krull
1516 Christoph Wins Hans Brackow
1517 Joachim Reiche sen. Benedikt Krull
1518 Christoph Wins Claus Fuge
1519 Benedikt Krull Hans Harckstroh
1520 Thomas Freiberg Claus Fuge
1521 Benedikt Krull Hans Harckstroh
1522 Thomas Freiberg Claus Fuge
1523 Benedikt Krull Hans Harckstroh
1524 Thomas Freiberg Peter Krause
1525 Benedikt Krull Melchior Funcke
1526 Joachim Reiche Thomas Freiberg
1527 Hans Tempelhof Melchior Funcke Tiergarten entsteht
1528 Joachim Reiche Thomas Freiberg
1529 Hans Tempelhof Melchior Funcke
1530 Joachim Reiche Georg Freiberg
1531 Melchior Funcke Hans Tempelhof
1532 Joachim Reiche Georg Freiberg
1533 Melchior Funcke Hans Tempelhof
1534 Joachim Reiche Georg Freiberg
1535 Melchior Funcke Hans Tempelhof
1536 Joachim Reiche Balthasar Züls
1537 Hans Tempelhof Georg Freiberg jun.
1538 Balthasar Züls Georg Matthias
1539 Hans Tempelhof Georg Freiberg jun. Reformation in Brandenburg
1540 Balthasar Züls Georg Matthias
1541 Hans Tempelhof Georg Freiberg jun.
1542 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1543 Hans Tempelhof Georg Freiberg jun.
1544 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1545 Georg Freiberg jun. Hieronymus Reiche
1546 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1547 Georg Freiberg jun. Hieronymus Reiche
1548 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1549 Georg Freiberg jun. Hieronymus Reiche
1550 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1551 Hieronymus Reiche Valentin Döring
1552 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1553 Hieronymus Reiche Valentin Döring
1554 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1555 Hieronymus Reiche Valentin Döring
1556 Georg Matthias Hans Tempelhof jun.
1557 Hieronymus Reiche Valentin Döring
1558 Georg Matthias Johann Blankenfelde
1559 Hieronymus Reiche Valentin Döring
1560 Georg Matthias Johann Blankenfelde
1561 Valentin Döring Thomas Matthias
1562 Georg Matthias Johann Blankenfelde
1563 Valentin Döring Thomas Matthias
1564 Georg Matthias Johann Blankenfelde
1565 Valentin Döring Thomas Matthias
1566 Johann Blankenfelde Wolfgang Veigel
1567 Valentin Döring Thomas Matthias Knüppelkrieg
1568 Johann Blankenfelde -
1569 Valentin Döring Thomas Matthias
1570 Johann Blankenfelde Simon Mehlmann
1571 Valentin Döring Thomas Matthias
1572 Simon Mehlmann Christoph Rauch
1573 Valentin Döring Thomas Matthias Reitweg unter den Linden
1574 Thomas Matthias -
1575 Hieronymus Tempelhof Johann Eisleben
1576 Thomas Matthias -
1577 Hieronymus Tempelhof Johann Eisleben
1578 Michael Dieterich Jacob Dietert
1579 Hieronymus Tempelhof Johann Eisleben
1580 Jacob Dietert Georg Rust
1581 Johann Eisleben Peter Thiele
1582 Georg Rust Burckhardt Baurath
1583 Johann Eisleben Peter Thiele
1584 Burckhardt Baurath Georg Scholle
1585 Johann Eisleben Valentin Retzlow
1586 Georg Scholle Matthias Franke
1587 Johann Eisleben Valentin Retzlow
1588 Georg Scholle Matthias Franke
1589 Johann Eisleben Valentin Retzlow
1590 Georg Scholle Matthias Franke
1591 Johann Eisleben Valentin Retzlow
1592 Georg Scholle Matthias Franke
1593 Johann Eisleben Valentin Retzlow
1594 Georg Scholle Erhard Scheubelin
1595 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1596 Georg Scholle Leonhard Weiler
1597 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1598 Georg Scholle Leonhard Weiler
1599 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1600 Georg Scholle Leonhard Weiler
1601 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1602 Georg Scholle Martin Pasche
1603 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1604 Georg Scholle Martin Pasche
1605 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1606 Georg Scholle Martin Pasche
1607 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1608 Georg Scholle Martin Pasche
1609 Valentin Retzlow Andreas Weißbrodt
1610 Martin Pasche Sebastian Baurath
1611 Andreas Weißbrodt Jacob Strasburg
1612 Martin Pasche Sebastian Baurath
1613 Andreas Weißbrodt Jacob Strasburg
1614 Martin Pasche Sebastian Baurath
1615 Andreas Weißbrodt Jacob Strasburg
1616 Martin Pasche Sebastian Baurath
1617 Jacob Strasburg Andreas Koch
1618 Martin Pasche Sebastian Baurath
1619 Jacob Strasburg Andreas Koch
1620 Martin Pasche Sebastian Baurath
1621 Jacob Strasburg Andreas Koch
1622 Martin Pasche Bartholomäus Goltze
1623 Jacob Strasburg Valentin Döring
1624 Martin Pasche Bartholomäus Goltze
1625 Jacob Strasburg Valentin Döring
1626 Martin Pasche Bartholomäus Goltze
1627 Valentin Döring Joachim Hartmann
1628 Bartholomäus Goltze Erasmus Seidel
1629 Valentin Döring Joachim Hartmann
1630 Bartholomäus Goltze Benedikt Reichardt
1631 Valentin Döring Joachim Hartmann
1632 Benedikt Reichardt Caspar Miser
1633 Valentin Döring Joachim Hartmann
1634 Benedikt Reichardt Caspar Miser
1635 Valentin Döring Joachim Hartmann
1636 Benedikt Reichardt Caspar Miser
1637 Valentin Döring Heinrich Retzlow
1638 Benedikt Reichardt Caspar Miser
1639 Friedrich Blechschmied Heinrich Retzlow
1640 Benedikt Reichardt Caspar Miser
1641 Friedrich Blechschmied Andreas Lindholz
1642 Benedikt Reichardt Georg Weber
1643 Friedrich Blechschmied Andreas Lindholz
1644 Benedikt Reichardt Georg Weber
1645 Friedrich Blechschmied Andreas Lindholz
1646 Benedikt Reichardt Georg Weber
1647 Friedrich Blechschmied Andreas Lindholz
1648 Benedikt Reichardt Georg Weber
1649 Andreas Lindholz Michael Zarlang
1650 Benedikt Reichardt Georg Weber
1651 Andreas Lindholz Michael Zarlang
1652 Benedikt Reichardt Georg Weber
1653 Andreas Lindholz Michael Zarlang
1654 Benedikt Reichardt Georg Weber
1655 Andreas Lindholz Michael Zarlang
1656 Benedikt Reichardt Georg Weber
1657 Michael Zarlang Johann Tiefenbach
1658 Benedikt Reichardt Georg Weber Baubeginn Festungsring
1659 Michael Zarlang Johann Tiefenbach
1660 Benedikt Reichardt Georg Weber
1661 Michael Zarlang Johann Tiefenbach
1662 Benedikt Reichardt Georg Weber Gründung Friedrichswerder
1663 Michael Zarlang Johann Tiefenbach Berliner Religionsgespräch
1664 Benedikt Reichardt Johann Tiefenbach
1665 Michael Zarlang Gottfried Scharden
1666 Benedikt Reichardt Johann Tiefenbach
1667 Michael Zarlang Gottfried Scharden
1668 Benedikt Reichardt Johann Tiefenbach
1669 Michael Zarlang Matthias Kraz
1670 Johann Tiefenbach Friedrich Müller
1671 Michael Zarlang Hoyer Friedrich Striepe Aufnahme Wiener Juden
1672 Johann Tiefenbach Friedrich Müller
1673 Michael Zarlang Levin Scharden
1674 Johann Tiefenbach Friedrich Müller Gründung Dorotheenstadt
1675 Johann Tiefenbach Levin Scharden
1676 Friedrich Müller Matthias Neuhaus
1677 Johann Tiefenbach Levin Scharden
1678 Johann Tiefenbach Matthias Neuhaus
1679 Levin Scharden Richard Detert
1680 Johann Tiefenbach Matthias Neuhaus
1681 Levin Scharden Richard Detert
1682 Johann Tiefenbach Christoph Schmidt
1683 Levin Scharden Christian Schröder Fertigstellung Festungsring
1684 Christoph Schmidt Johann Christoph Otto
1685 Levin Scharden Christian Schröder Edikt von Potsdam
1686 Christoph Schmidt Johann Christoph Otto
1687 Levin Scharden Christian Schröder
1688 Christoph Schmidt Andreas Weber Gründung Friedrichstadt
1689 Levin Scharden Christian Schröder
1690 Christoph Schmidt Andreas Weber
1691 Levin Scharden Christian Schröder
1692 Christoph Schmidt Andreas Weber
1693 Levin Scharden Christian Schröder
1694 Christoph Schmidt Caspar Litzmann
1695 Levin Scharden Andreas Libertus Müller Grundsteinlegung Parochialkirche
1696 Christoph Schmidt Christoph Christian
1697 Levin Scharden Andreas Libertus Müller
1698 Christoph Schmidt Christoph Christian
1699 Andreas Libertus Müller Sebastian Striepe
1700 Christoph Schmidt Christoph Christian Johann von Heßig (3.)
1701 Andreas Libertus Müller Sebastian Striepe
1702 Christoph Schmidt Christoph Christian Johann von Heßig (3.)
1703 Andreas Libertus Müller Sebastian Striepe
1704 Christoph Schmidt Christoph Christian
1705 Andreas Libertus Müller Sebastian Striepe Johann Philipp Waldschmid (3.)
1706 Christoph Schmidt Christoph Christian
1707 Andreas Libertus Müller Sebastian Striepe Johann Philipp Waldschmid (3.)
1708 Christoph Schmidt Christoph Christian Johann von Heßig (3.)

Quellen[4][5]

Bürgermeister und Stadtpräsidenten der königlichen Residenzstadt (1709–1808)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

König Friedrich I. fasste am 17. Januar 1709 mit dem „Reskript von Combinierung der rathäuslichen Collegien“ die Verwaltung der Städte Berlin, Kölln, Friedrichswerder, Dorotheenstadt und Friedrichstadt zusammen. Der Berliner Magistrat bestand aus vier gleichberechtigten Bürgermeistern mit verschiedenen Aufgabenbereichen und fünfzehn weiteren Ratsherren. Am 21. Januar wurden Sebastian Friedrich Striepe, Joachim Friedrich Kornmesser, Ludwig Senning und Andreas Libertus Müller vereidigt. König Friedrich Wilhelm I. unterstellte den Berliner Magistrat 1723 der Kurmärkischen Kriegs- und Domänenkammer und setzte ab 1726 einen Stadtpräsidenten ein, der über den Bürgermeistern stand.

Bürgermeister der königlichen Residenzstadt (1709–1739)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bürgermeister der vereinigten Residenzstadt bis zur Einsetzung des Stadtpräsidenten
1. Bürgermeister 2. Bürgermeister 3. Bürgermeister 4. Bürgermeister
Sebastian Striepe Joachim Friedrich Kormesser Ludwig Senning

bis 1736

Andreas Libertus Müller
Werner Thieling

1709 - 1733

Christian Friedrich Brunsleben

1715 - 1724

Johann Joachim Litzmann

1709 - 1712

Johann Heinrich Schlüter

1712 - 1731

Ernst Holzendorf

1724 - 1726

Am 8. April 1719 wurde Gustav Friedrich Gerbet von Friedrich Wilhelm I. zum „Consul Supernumario“ und am 18. Mai 1720 Johann Christian von Hammerstein zum „Bürgermeister hiesiger Residenzen“ ernannt.[6]

Stadtpräsidenten der königlichen Residenzstadt (1726–1808)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Simon Victor Hünicke 1726 1733
Heinrich Adam von Neuendorf 1735 1746
Karl David Kircheisen 1746 1770
Johann Albrecht Philippi 1771 1791
Johann von Eisenhart 9. November 1791 24. Oktober 1794
Friedrich Philipp Eisenberg 1794 1804
Johann Stephan Gottfried Büsching 22. Mai 1804 Mai 1808

Oberbürgermeister der königlichen Hauptstadt (1809–1920)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Carl Friedrich Leopold von Gerlach 6. Juli 1809 8. Juni 1813
Johann Stephan Gottfried Büsching Februar 1814 März 1832
Friedrich von Bärensprung März 1832 6. Oktober 1834
Heinrich Wilhelm Krausnick 6. Oktober 1834 20. März 1848
Franz Christian Naunyn (amtierend) 20. März 1848 23. Januar 1851
Heinrich Wilhelm Krausnick 23. Januar 1851 30. Dezember 1862
Karl Theodor Seydel 12. Januar 1863 1. April 1872
Arthur Hobrecht NLP 16. Mai 1872 1. April 1878
Max von Forckenbeck NLP 21. November 1878 26. Mai 1892
Robert Zelle FVp 26. September 1892 30. September 1898
Martin Kirschner 23. Dezember 1899 31. August 1912
Adolf Wermuth 1. September 1912 1. Oktober 1920

Quellen[4][7]

Oberbürgermeister von Groß-Berlin (1920–1951)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Adolf Wermuth1 1. Oktober 19202 30. November 1920[8]
Gustav Böß DDP 10. Februar 1921[8] 7. November 1929
Arthur Scholtz (kommissarisch) DVP 7. November 1929 20. April 1931
Heinrich Sahm 3 20. April 1931 18. Dezember 1935
Oskar Maretzky (kommissarisch) 4 19. Dezember 1935 5. Januar 1937
Julius Lippert NSDAP 5. Januar 1937 Juli 1940
Ludwig Steeg5 NSDAP Juli 1940 April 1945
Arthur Werner 17. Mai 1945 10. Dezember 1946
Otto Ostrowski SPD 5. Dezember 1946 17. April 1947
Ferdinand Friedensburg (kommissarisch) CDU 17. April 1947 8. Mai 1947
Louise Schroeder (amtierend) SPD 8. Mai 1947 7. Dezember 1948 6
Ernst Reuter SPD 7. Dezember 1948 1. Februar 1951[9][10]
1 bis 12. November 1920 kommissarisch[11][12]
2 Amtseinführung am 12. November 1920[11]
3 ab 1. November 1933 Mitglied der NSDAP
4 ab 1. März 1937 Mitglied der NSDAP
5 bis Februar 1945 kommissarisch
6 ab 30. November 1948 nur Berlin (West)

Oberbürgermeister von Ost-Berlin (1948–1991)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Friedrich Ebert junior SED 30. November 1948 5. Juli 1967
Herbert Fechner SED 5. Juli 1967 11. Februar 1974
Erhard Krack SED 11. Februar 1974 15. Februar 1990
Ingrid Pankraz (kommissarisch) PDS 15. Februar 1990 23. Februar 1990
Christian Hartenhauer PDS 23. Februar 1990 30. Mai 1990
Tino Schwierzina SPD 30. Mai 1990 11. Januar 1991
Thomas Krüger (kommissarisch) SPD 11. Januar 1991 24. Januar 1991

Ab dem 3. Oktober 1990 regierte der Magistrat Schwierzina unter Tino Schwierzina und anschließend Thomas Krüger gemäß Art. 16 des Einigungsvertrags gemeinsam mit dem Senat Momper unter Walter Momper das wiedervereinigte Berlin.

Regierender Bürgermeister von Berlin (seit 1951)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister Partei Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Ernst Reuter SPD 1. Februar 1951[10][13] 29. September 1953
DBPB 1960 192 Walther Schreiber.jpg Walther Schreiber CDU 22. Oktober 1953 11. Januar 1955
DBPB 1958 181 Otto Suhr.jpg Otto Suhr SPD 11. Januar 1955 30. August 1957
KAS-Amrehn, Franz-Bild-4153-1.jpg Franz Amrehn
(kommissarisch)
CDU 30. August 1957 3. Oktober 1957
Bundesarchiv B 145 Bild-F057884-0009, Willy Brandt.jpg Willy Brandt SPD 3. Oktober 1957 1. Dezember 1966
Heinrich Albertz.jpg Heinrich Albertz SPD 1. Dezember 1966 19. Oktober 1967
Klaus Schütz thumb.jpg Klaus Schütz SPD 19. Oktober 1967 2. Mai 1977
Bundesarchiv B 145 Bild-F043773-0039, Bonn, Laubenpieperfest Landesvertretung Berlin (cropped).jpg Dietrich Stobbe SPD 2. Mai 1977 23. Januar 1981
Bundesarchiv B 145 Bild-F079283-0006, Münster, SPD-Parteitag, Vogel.jpg Hans-Jochen Vogel SPD 23. Januar 1981 11. Juni 1981
Bundesarchiv Bild 146-1991-039-11, Richard v. Weizsäcker.jpg Richard von Weizsäcker CDU 11. Juni 1981 9. Februar 1984
KAS-Diepgen, Eberhard-Bild-4379-1.jpg Eberhard Diepgen CDU 9. Februar 1984 16. März 1989
MomperBrandenburgerTor Dec 1989.jpg Walter Momper

(regierte ab. 3. Okt. 1990 gem. Art. 16 des Einigungsvertrags gemeinsam mit dem Magistrat Schwierzina unter Tino Schwierzina, ab 11. Jan. 1991 unter Thomas Krüger)

SPD 16. März 1989 24. Januar 1991
KAS-Diepgen, Eberhard-Bild-18960-1.jpg Eberhard Diepgen CDU 24. Januar 1991 16. Juni 2001
Klaus Wowereit Berlin-Tegel 01.jpg Klaus Wowereit SPD 16. Juni 2001 11. Dezember 2014
2017-11-16 Michael Müller (Wiki Loves Parliaments 2017 in Berlin) by Sandro Halank.jpg Michael Müller SPD 11. Dezember 2014 21. Dezember 2021
2021-09-26 Abgeordnetenhauswahlabend SPD Berlin by Sandro Halank–046.jpg Franziska Giffey SPD 21. Dezember 2021 kommissarisch im Amt

bis 1991 nur Berlin (West)

Klaus Lederer (Politiker)Ramona PopDilek KolatMichael Müller (Politiker, 1964)Ingeborg Junge-ReyerKarin Schubert (Politikerin)Wolfgang WielandEckart WerthebachChrista ThobenBettina JaraschKlaus Lederer (Politiker)Frank HenkelHarald WolfGregor GysiKlaus BögerAnnette Fugmann-HeesingChristine BergmannIngrid StahmerHanna-Renate LaurienHeinrich LummerGuido BrunnerWolfgang LüderHermann OxfortKurt Neubauer (Politiker)Heinz StriekOtto TheunerHeinrich AlbertzFranz AmrehnHermann Fischer (Politiker, 1900)Walter Conrad (Politiker)Walther SchreiberFranziska GiffeyMichael Müller (Politiker, 1964)Klaus WowereitEberhard DiepgenWalter MomperEberhard DiepgenRichard von WeizsäckerHans-Jochen VogelDietrich StobbeKlaus SchützHeinrich AlbertzWilly BrandtFranz AmrehnOtto SuhrWalther SchreiberErnst Reuter


Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst Goder (Hrsg.), Hans-Joachim Fieber u. a.: An der Spitze Berlins. Biographisches und kommunalgeschichtliches zu den Stadtoberhäuptern Berlins.
    • Teil 1: Von den Anfängen bis zur Reichshauptstadt. Edition Luisenstadt, Berlin 1994, ISBN 3-89542-024-7.
    • Teil 2: Von 1871 bis zur Gegenwart. Edition Luisenstadt, Berlin 1995, ISBN 3-89542-027-1.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. An der Spitze des mittelalterlichen Berlins von 1244 bis 1486. Website des Luisenstädtischen Bildungsvereins, abgerufen am 9. Januar 2015.
  2. An der Spitze der königlichen Haupt- und Residenzstadt Berlin von 1709 bis 1871. Website des Luisenstädtischen Bildungsvereins, abgerufen am 9. Januar 2015.
  3. Hans-Joachim Fieber, Eva Dannemann: An der Spitze Berlins 1244-1871. Hrsg.: Ernst Goder, Hans-Jürgen Mende, et al. Teil, Nr. 1, S. 46 f.
  4. a b Ingo Materna, Wolfgang Ribbe u. a.: Geschichte in Daten. Berlin. Koehler & Amelang, Berlin/München 1997, ISBN 3-7338-0209-8, S. 294.
  5. Berlins Bürgermeister. Kurfürstliche Residenzstadt. Website des Luisenstädtischen Bildungsvereins, abgerufen am 9. Januar 2015.
  6. Peter von Gebhardt: Das älteste Berliner Bürgerbuch. In: Peter von Gebhardt (Hrsg.): Quellen und Forschungen zur Geschichte Berlins. Band, Nr. 1. Kommissionsverlag Gsellius, Berlin 1927, S. 10.
  7. Berlins Bürgermeister. Königliche Hauptstadt & Reichshauptstadt. Website des Luisenstädtischen Bildungsvereins, abgerufen am 9. Januar 2015.
  8. a b Erster Verwaltungsbericht der neuen Stadtgemeinde Berlin für die Zeit vom 1. Oktober 1920 bis 31. März 1924, Heft 1, Abschnitt C., S. 55, abgerufen am 20. Juli 2021
  9. Abgeordnetenhaus von Berlin - I. Wahlperiode - Stenographischer Bericht der 3. Sitzung vom 18. Januar 1951, S. 13, abgerufen am 27. Juni 2021
  10. a b Vereidigung des Reg. Bürgermeisters und der Mitglieder des Senats (S. 27) In: Abgeordnetenhaus von Berlin - I. Wahlperiode - Stenographischer Bericht der 4. Sitzung vom 1. Februar 1951, abgerufen am 27. Juni 2021
  11. a b cc) Uebernahme der Verwaltung durch die neuen Körperschaften. In: Erster Verwaltungsbericht der neuen Stadtgemeinde Berlin für die Zeit vom 1. Oktober 1920 bis 31. März 1924, Heft 1, Abschnitt C., S. 56, abgerufen am 20. Juli 2021
  12. Ortsnachrichten für Friedenau-Schöneberg: Der Groß-Berliner Behelfsmagistrat. In: Schöneberg-Friedenauer Lokal-Anzeiger. Jahrgang 27, Nr. 225, vom 1. Oktober 1920, S. 1, abgerufen am 20. Juli 2021
  13. Berlin und seine Bürgermeister. 6. Januar 2015, abgerufen am 22. Februar 2017.