Liste der Baudenkmäler in Haibach (Niederbayern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler der niederbayerischen Gemeinde Haibach zusammengestellt. Diese Tabelle ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1]

Wappen von Haibach
Wening: Haibacher Schloss
Blick auf Haibach

Baudenkmäler nach Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haibach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Dorfplatz 12
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Laurentius Turm Ende 13. Jahrhundert, Chor im Kern frühgotisch, Ende 17. Jahrhundert erweitert, Langhaus und Sakristei 1871; mit Ausstattung D-2-78-129-1 Katholische Pfarrkirche St. Laurentius
Laurentiusweg 2
(Standort)
Katholische Friedhofskapelle St. Salvator Um 1700; mit Ausstattung D-2-78-129-2 Katholische Friedhofskapelle St. Salvator
Steinfurter Straße 7
(Standort)
Waldlerhaus Mit Blockbau-Oberteil, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-2-78-129-3 Waldlerhaus

Birka[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Birka 4
(Standort)
Traidkasten Blockbau über massivem Erdgeschoss, noch 18. Jahrhundert

Ausnahmshaus, zweigeschossiger Blockbau, Mitte 19. Jahrhundert; zugehörig zu Dreiseithof

D-2-78-129-6 BW
In Birka
(Standort)
Kapelle Bezeichnet mit 1847; mit Ausstattung und Totenbrettern D-2-78-129-7 BW

Buchet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Buchet 7
(Standort)
Wohnstallhaus Mit Blockbau-Oberteil,im Kern 18. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-10 BW
Buchet 9
(Standort)
Waldlerhaus Mit verbrettertem Giebelschrot und Blockbau-Oberteil, 1. Drittel 19. Jahrhundert D-2-78-129-9 BW
Buchet 10
(Standort)
Wohnstallhaus Mit Blockbau-Obergeschoss, 2. Viertel 19. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-8 BW

Eben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Eben 1
(Standort)
Wohnstallhaus Obergeschoss-Blockbau, Dach später, Mitte 19. Jahrhundert D-2-78-129-11 BW
Eben 1
(Standort)
Kapelle beim Einzelhof 1. Drittel 19. Jahrhundert; mit Ausstattung D-2-78-129-12 BW

Ehren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Nähe Ehren
(Standort)
Wegkapelle 1. Hälfte 19. Jahrhundert; an der Straße nach Elisabethszell D-2-78-129-14 Wegkapelle

Elisabethszell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Azoplatz 7
(Standort)
Gebäude mit Obergeschoss Zum Teil in verputztem Blockbau, 18./19. Jahrhundert D-2-78-129-20 Gebäude mit Obergeschoss
Hadriwastraße 2
(Standort)
Ehemalige Mühle Zweigeschossiger Satteldachbau mit Blockbaugiebeln und Brettbalusterschrot, Türsturz bezeichnet mit 1865, Mühlenausstattung und Wasserrad gleichzeitig

Scheune mit gemauertem Schweinestall und Backofen, wohl noch 18. Jahrhundert

Zugehörig Stadel, Ständerbohlenbau auf Blockbausockel, bezeichnet mit 1792

D-2-78-129-19 BW
Haibacher Straße 4
(Standort)
Zweifirsthof Wohnstallhaus mit Blockbau-Obergeschoss, zweites Viertel 19. Jahrhundert

Zugehöriger Stadel, bezeichnet mit 1771, wiedererrichtet 1870

D-2-78-129-17 BW
Kirchplatz 1
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth 1834/37; mit Ausstattung D-2-78-129-15 Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth
Kirchplatz 4
(Standort)
Gasthaus Obergeschoss-Blockbau mit Giebelschrot, Türsturz, Granit, bezeichnet mit 1856 D-2-78-129-16 Gasthaus
Veit-Höser-Straße 9
(Standort)
Einfirsthof Mit Blockbau-Obergeschoss, Mitte 19. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-23 BW

Glasberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Glasberg 1
(Standort)
Kleinbauernhaus Eineinhalbgeschossiger, zum Teil offener Blockbau, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-2-78-129-24 BW
Glasberg 2
(Standort)
Kleinbauernhaus Zweigeschossig offener Blockbau, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-2-78-129-25 BW

Hartmannsgrub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hartmannsgrub 1
(Standort)
Einzelhof Zweigeschossiger Blockbau, nach Mitte 19. Jahrhundert D-2-78-129-26 BW

Hiening[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Haus Nummer 92
(Standort)
Bauernhaus Mit Blockbau-Obergeschoss,18./19. Jahrhundert D-2-78-129-31 BW
Hiening 8
(Standort)
Zugehöriger Traidkasten Blockbauobergeschoss und Flachdach, bezeichnet mit 1710 D-2-78-129-30 BW
Hiening 10
(Standort)
Waldlerhof Hakenförmig, mit Blockbaukniestock und verschaltem Giebel, Türsturz bezeichnet mit 1797 D-2-78-129-29 Waldlerhof

Hofberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hofberg 1
(Standort)
Ehemalige Höhenburg Reste der Umfassungsmauer und des Wohnbaus, 16./18. Jahrhundert

Östlich Stallbau aus Bruchsteinmauerwerk, 18. Jahrhundert, mit Torpfeiler

D-2-78-129-32 Ehemalige Höhenburg
weitere Bilder

Irschenbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Irschenbach 35
(Standort)
Hierzu stattliches Nebenhaus Mit Blockbau-Obergeschoss, 18./19. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-33 BW

Kufhäusern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kufhäusern 3a
(Standort)
Kleinbauernhaus Mit Blockbau-Oberteil, 1. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-78-129-34 BW

Landasberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
In Landasberg
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Johannes d.T. Langhaus 12. Jahrhundert, Chor 17. Jahrhundert; mit Ausstattung D-2-78-129-35 Katholische Filialkirche St. Johannes d.T.
weitere Bilder
Landasberg 6
(Standort)
Hakenhof Mit Blockbau-Obergeschoss, im Kern 18. Jahrhundert, Dach Ende 19. Jahrhundert D-2-78-129-37 BW

Loidershof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Loidershof 3; Loidershof 4
(Standort)
Einzelhof Obergeschoss getünchter Blockbau mit Flachdach, 2. Viertel 19. Jahrhundert. D-2-78-129-39 BW

Obernebling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Obernebling 3
(Standort)
Wohnstallhaus Mit Blockbaugiebel erneuert, im Kern 18./19. Jahrhundert D-2-78-129-40 BW

Pillersberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Pillersberg 2
(Standort)
Einfirsthof in Blockbau 1. Drittel 19. Jahrhundert D-2-78-129-41 Einfirsthof in Blockbau
Pillersberg 8
(Standort)
Einzelhof Blockbau, zweigeschossig, Mitte 19. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-43 BW

Radmoos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Nähe Radmoos
(Standort)
Wegkapelle 1889; mit Ausstattung D-2-78-129-46 Wegkapelle
Radmoos 28
(Standort)
Kleinbauernhaus Zum Teil verschalter Obergeschoss-Blockbau, Mitte 19. Jahrhundert D-2-78-129-45 Kleinbauernhaus

Ratzing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Ratzing 2
(Standort)
Wohnstallhaus Mit Blockbau-Obergeschoss, 18./19. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-48 BW
Ratzing 4
(Standort)
Großes Wohnstallhaus eines Dreiseithofes Mit Blockbau-Obergeschoss, 18. /19. Jahrhundert, Dach später D-2-78-129-49 BW
Ratzing 6
(Standort)
Zugehöriger Traidkasten in Blockbau Anfang 19. Jahrhundert D-2-78-129-50 Zugehöriger Traidkasten in Blockbau
Ratzing 6
(Standort)
Ortskapelle 1. Drittel 19. Jahrhundert D-2-78-129-47 BW

Roßhaupten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Roßhaupten 15
(Standort)
Gasthaus Ehemalige Hofmark: Hauptbau mit Blockbau-Obergeschoss und angebauter Hauskapelle, 18. Jahrhundert; mit Ausstattung D-2-78-129-52 BW

Schmidberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Buchet
(Standort)
Wegkapelle 19. Jahrhundert D-2-78-129-53 Wegkapelle

Schuhchristleger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Schuhchristleger 4
(Standort)
Traidkasten eines Einzelhofes Obergeschoss-Blockbau mit Flachdach, Anfang 19. Jahrhundert. D-2-78-129-54 BW

Seign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Nähe Pfarrerberg
(Standort)
Weilerkapelle Ende 19. Jahrhundert. D-2-78-129-55 Weilerkapelle

Semmersdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Semmersdorf 2
(Standort)
Waldlerhaus in Blockbau mit verbrettertem Giebelschrot, Ende 17. Jahrhundert, unverändert; hierzu kleines Ausnahmshaus in Blockbau, Waldlertyp, 2. Hälfte 18. Jahrhundert D-2-78-129-56 BW
Semmersdorf 4a
(Standort)
Kleinbauernhaus mit Blockbau-Obergeschoss und mittelsteilem Dach, Mitte 19. Jahrhundert. D-2-78-129-57 BW

Sollerwies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Sollerwies 3
(Standort)
Bauernhaus Wohnteil mit Blockbauobergeschoss, 1. Hälfte 19. Jahrhundert, Dach später. D-2-78-129-58 BW

Stegberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Stegberg 1
(Standort)
Einzelhof Wohnstallhaus mit Blockbau-Obergeschoss, Mitte 19. Jahrhundert, Dach später. D-2-78-129-27 BW

Tempelhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Tempelhof 2
(Standort)
Stattliches Wohnstallhaus Massivbau mit kleinen Fenstern, darüber Kniestock und Blockbau-Giebel mit Stangenschrot, rückwärts bemalte Holzteile und Jahreszahl (1812 oder 1828). D-2-78-129-60 BW
Tempelhof 4
(Standort)
Wohnstallhaus stattlicher, zweigeschossiger Blockbau mit kleinen Fenstern, Kernbau noch 17. Jahrhundert, Dachgeschoss 1. Hälfte 19. Jahrhundert; Blockbau-Traidkasten, 18. Jahrhundert D-2-78-129-59 BW

Unternebling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Unternebling 5
(Standort)
Ehem. Kleinbauernhaus rückwärts ausgebaut, Obergeschoss-Blockbau mit Giebelschrot, 1. Hälfte 18. Jahrhundert D-2-78-129-62 BW

Vornwald[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Vornwald 1
(Standort)
Bauernhaus stattlicher, zweigeschossiger Blockbau mit profilierten Bügen und umlaufendem Schrot, bez. 1837. D-2-78-129-63 BW

Wahdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Wahdorf 1
(Standort)
Kleinbauernhaus zweigeschossiger Blockbau, 1. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-78-129-66 BW
Wahdorf 2
(Standort)
Wohnstallhaus mit Blockbau-Obergeschoss zwei Giebelschroten und Traufschrot, um 1820/40; Ausnahmshaus mit Blockbau-Obergeschoss, 1. Hälfte 19. Jahrhundert, Dach später; zugehörig zu Dreiseithof. D-2-78-129-67 BW
Wahdorf 3; Wahdorf 3a
(Standort)
Kleinbauernhaus zweigeschossiger Blockbau, Kern noch 17. Jahrhundert, Dach später. D-2-78-129-65 BW

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar und im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmäler in Haibach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien