Luxémont-et-Villotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luxémont-et-Villotte
Wappen von Luxémont-et-Villotte
Luxémont-et-Villotte (Frankreich)
Luxémont-et-Villotte
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Vitry-le-François
Kanton Sermaize-les-Bains
Gemeindeverband Perthois-Bocage et Der
Koordinaten 48° 42′ N, 4° 38′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 4° 38′ O
Höhe 103–123 m
Fläche 9,19 km2
Einwohner 445 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 51300
INSEE-Code

Luxémont-et-Villotte ist eine französische Gemeinde mit 445 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Vitry-le-François und zum Kanton Sermaize-les-Bains (bis 2015: Kanton Vitry-le-François-Est).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxémont-et-Villotte liegt am Canal entre Champagne et Bourgogne. Umgeben wird Luxémont-et-Villotte von den Nachbargemeinden Marolles im Norden und Nordwesten, Reims-la-Brulée im Nordosten, Vauclerc im Osten, Écriennes im Osten und Südosten, Matignicourt-Goncourt im Südosten, Norrois im Süden, Bignicourt-sur-Marne im Südwesten sowie Frignicourt im Westen.

Im Nordwesten der Gemeinde verläuft die Route nationale 4.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1824 wurden die bis dahin eigenständigen Gemeinden Villotte und Luxémont fusioniert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 261 199 335 451 443 435 500 421
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Étienne in Luxémont, durch eine Feuersbrunst zerstört, 1892 wieder aufgebaut
  • Kirche Saint-Nicolas in Villotte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luxémont-et-Villotte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien