Saint-Amand-sur-Fion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Amand-sur-Fion
Wappen von Saint-Amand-sur-Fion
Saint-Amand-sur-Fion (Frankreich)
Saint-Amand-sur-Fion
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Vitry-le-François
Kanton Sermaize-les-Bains
Gemeindeverband Côtes de Champagne et Val de Saulx
Koordinaten 48° 49′ N, 4° 37′ OKoordinaten: 48° 49′ N, 4° 37′ O
Höhe 99–225 m
Fläche 28,40 km2
Einwohner 1.025 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 51300
INSEE-Code
Website Saint-Amand-sur-Fion

Saint-Amand-sur-Fion ist eine französische Gemeinde mit 1025 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Vitry-le-François und zum Kanton Sermaize-les-Bains (bis 2015: Kanton Vitry-le-François-Est). Der Ort liegt am Ufer des kleinen Flusses Fion und ist nach seinem Kirchenheiligen benannt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 730 772 722 707 762 838 1021

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Amand aus dem 12. Jahrhundert, Baustil teils romanisch, teils gotisch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Amand-sur-Fion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kirche Saint-Amand