Marc-Kevin Goellner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc-Kevin Goellner Tennisspieler
Marc-Kevin Goellner
Goellner 1994 bei den French Open
Nationalität: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 22. September 1970
Größe: 196 cm
1. Profisaison: 1991
Rücktritt: Vermutlich 2004
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.700.795 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 160:194
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 26 (4. April 1994)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 188:173
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 25 (20. Juli 1998)
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Marc-Kevin Goellner (* 22. September 1970 in Rio de Janeiro, Brasilien) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten]

Goellner wuchs in Brasilien als Sohn eines Diplomaten auf und wurde erst mit 16 Jahren in Deutschland wohnhaft. Der Familienname seiner Eltern ist Göllner. Da den brasilianischen Behörden Umlaute unbekannt sind, wurde sein Nachname mit oe statt mit ö in die Geburtsurkunde eingetragen. Marc-Kevin Goellner ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Tenniskarriere[Bearbeiten]

Im Jahr 1993 gewann er in Nizza sein erstes Turnier im Einzel, mit David Prinosil erreichte er das Finale der French Open im Doppel. Im gleichen Jahr gewann er mit der deutschen Mannschaft den Davis Cup und kletterte um über 400 Plätze in der Weltrangliste. 1996 gewann er zusammen mit seinem Doppelpartner Prinosil die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Atlanta.

Insgesamt gewann Goellner zwei Einzel- und vier Doppeltitel. Seine höchste Position in der Tennis-Weltrangliste war Platz 26 im Einzel und Platz 25 im Doppel. Sein Markenzeichen war die verkehrtherum aufgesetzte Baseball-Kappe.

Ab dem Jahr 2004 betrieb Goellner zusammen mit seinem Trainer Andreas Maurer in Köln eine eigene Tennisakademie, die New Tennis Generation (NTG). Dort bot er professionelles Training und Unterstützung auf dem Weg zum Tennisprofi an. Seit 2009 betreibt er seine eigene Tennisakademie, die MKG Tennis-Akademie in Köln.[1]

Seit Anfang 2011 spielt Goellner bei den Herren 30 (Regionalliga) im Verein TC Schwarz-Weiß Neu-Bottenbroich.[2][3]

Turniersiege[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 12. April 1993 FrankreichFrankreich Nizza Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ivan Lendl 1:6, 6:4, 6:2
2. 30. September 1996 SpanienSpanien Marbella Sand SpanienSpanien Àlex Corretja 7:64, 7:62

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 24. Februar 1992 NiederlandeNiederlande Rotterdam Teppich DeutschlandDeutschland David Prinosil NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
NiederlandeNiederlande Mark Koevermans
6:2, 6:7, 7:6
2. 23. August 1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Long Island Hartplatz DeutschlandDeutschland David Prinosil FrankreichFrankreich Arnaud Boetsch
FrankreichFrankreich Olivier Delaître
6:7, 7:5, 6:2
3. 9. September 1996 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bournemouth Sand Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Rusedski FrankreichFrankreich Rodolphe Gilbert
PortugalPortugal Nuno Marques
6:3, 7:6
4. 3. November 1997 SchwedenSchweden Stockholm Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richey Reneberg SudafrikaSüdafrika Ellis Ferreira
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith
6:3, 3:6, 7:6

Grand-Slam-Resultate Einzel[Bearbeiten]

Angegeben ist immer die erreichte Runde

Turnier 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991 Karriere
Australian Open - - - - - - 1 2 1 1 - 2 - - 2
French Open - - - 1 - - 2 1 1 2 1 AF - - AF
Wimbledon - - - - - - 2 1 1 2 1 1 - - 2
US Open - - - - - - 1 1 - 2 3 3 2 - 3

Grand-Slam-Resultate Doppel[Bearbeiten]

Angegeben ist immer die erreichte Runde

Turnier 2004 2003 2002 2001 2000 1999 1998 1997 1996 1995 1994 1993 1992 1991 Karriere
Australian Open - - - - - 2 3 2 3 2 - 1 - - 3
French Open - - - 1 1 - 3 - 1 1 2 F 1 - F
Wimbledon - - 1 2 2 1 2 1 3 HF HF - - - HF
US Open - - - 1 1 3 1 - - - - 2 - - 3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marc-Kevin Goellner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.mkgoellner.de/include.php?path=content/news.php&contentid=2
  2. Goellner spielt für Neu-Bottenbroich (ksta.de (Kölner Stadtanzeiger) vom 25. April 2014, abgerufen am 12. Februar 2015)
  3. Meldeliste Herren 30 auf der Website des Tennisverbandes Mittelrhein, abgerufen am 12. Februar 2015