Marvin Harrison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marvin Harrison
Marvin Harrison in 2007 Training Camp 2.jpg
Harrison 2007
Position(en):
Wide Receiver
Trikotnummer(n):
88
geboren am 25. August 1972
Karriereinformationen
Aktiv: 19962008
NFL Draft: 1996 / Runde: 1 / Pick: 19
College: Syracuse
Teams
Karrierestatistiken
Gefangene Pässe     1.102
Gefangene Yards     14.580
Touchdowns     128
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame

Marvin Harrison (* 25. August 1972, in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Wide Receivers. Er spielte seine gesamte dreizehnjährige Profikarriere für die Indianapolis Colts in der National Football League (NFL), mit denen er den Super Bowl XLI gewann. Die meiste Zeit spielte er gemeinsam mit Peyton Manning und er gilt als einer der besten und produktivsten Wide Receiver in der Geschichte der NFL. [1]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harrison, der in der ersten Runde des Draft 1996 von den Colts ausgewählt wurde, bildete mit Peyton Manning ab 1998 ein kongeniales Duo und wurde zwischen 1999 und 2006 jedes Jahr zum Pro Bowl eingeladen. Er erzielte in diesem Zeitraum durch Passfänge jeweils mehr als 1.000 Yards Raumgewinn und stellte Teamrekorde für Receiver (Yards aus Passfängen, Passfänge und Touchdowns) und gemeinsam mit Manning auf (meiste Touchdownpässe zwischen einem Quarterback und einem Wide Receiver).

In der Saison 2007 konnte er nur fünf Spiele bestreiten und 2008 wurde er von Reggie Wayne als wichtigste Anspielstation von Manning abgelöst. Obwohl er 15 Spiele bestritt, konnte er nur etwas mehr als 600 Yards Raumgewinn erzielen. Nach der Saison wurde er von den Colts auf eigenen Wunsch entlassen.[2] [3][4]

2011 wurde er bei einem Spiel der Colts gegen die Carolina Panthers in den Indianapolis Colts Ring of Honor aufgenommen.

2016 wurde er im dritten Anlauf in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen.[5]

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team Spiele Spiele als Starter Passfänge Yards Durchschnitt Längster TDs
NFL 1996 IND 16 15 64 836 13.1 41 8
NFL 1997 IND 16 15 73 866 11.9 56 6
NFL 1998 IND 12 12 59 776 13.2 61T 7
NFL 1999 IND 16 16 115 1,663 14.5 57T 12
NFL 2000 IND 16 16 102 1,413 13.9 78T 14
NFL 2001 IND 16 16 109 1,524 14.0 68 15
NFL 2002 IND 16 16 143 1,722 12.0 69 11
NFL 2003 IND 15 15 94 1,272 13.5 79T 10
NFL 2004 IND 16 16 86 1,113 12.9 59 15
NFL 2005 IND 15 15 82 1,146 14.0 80T 12
NFL 2006 IND 16 16 95 1,366 14.4 68T 12
NFL 2007 IND 5 5 20 247 12.4 42 1
NFL 2008 IND 15 15 60 636 10.6 67T 5
Total 190 188 1,102 14,580 13.2 80 128

Ausgewählte Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meiste gefangene Pässe in einer Saison: 143 (2002)
  • Meiste aufeinanderfolgende Spielzeiten mit mindestens 10 Touchdowns: 8
  • Meiste aufeinanderfolgende Spielzeiten mit mehr als 1400 Yard Raumgewinn durch Passfänge: 4
  • Erster Spieler mit zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten mit mehr als 1600 Yards Raumgewinn durch Passfänge
  • Gemeinsam mit Peyton Manning: Meiste Pässe vom Quarterback zum Wide Receiver: 953
  • Gemeinsam mit Peyton Manning: Meiste Touchdownpässe vom Qb zum WR: 112
  • Gemeinsam mit Peyton Manning: Meiste Yards durch Passspiel vom QB zum WR: 12.756

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WR debate (englisch) ESPN.com, Abgerufen am 9. Oktober 2015
  2. Colts to honor Harrison's request, will release him after 13 seasons. Abgerufen am 25. Februar 2009.
  3. Colts Owner Irsay Not Giving Up on WR Harrison. Abgerufen am 25. Februar 2009.
  4. Colts release all-pro receiver Harrison. Abgerufen am 25. Februar 2009.
  5. list of 2016 hof inductees (englisch) bleacherreport.com, Abgerufen am 7. Februar 2016