Dwight Freeney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dwight Freeney
Dwight Freeney 2016.JPG
Dwight Freeney 2016
Position(en):
Defensive End/Linebacker
geboren am 19. Februar 1980
Karriereinformationen
Aktiv: 20022017
NFL Draft: 2002 / Runde: 1 / Pick: 11
College: Syracuse University
Teams
Karrierestatistiken
Tackles     329
Sacks     122,5
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

Dwight Jason Freeney (* 19. Februar 1980 in Hartford, Connecticut) ist ein ehemaligerUS-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Defensive Ends und des Linebackers. Er spielte bei den Indianapolis Colts, den San Diego Chargers, den Arizona Cardinals, den Atlanta Falcons, den Seattle Seahawks sowie den Detroit Lions in der National Football League (NFL). Mit den Indianapolis Colts gewann er den Super Bowl XLI.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freeney begann seine Footballkarriere im College Football an der Syracuse University. Dort stellte er in seiner letzten Saison den Schulrekord von 17,5 Sacks auf. Insgesamt schaffte er 34 Sacks und belegte damit den zweiten Platz in der Rangliste.

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indianapolis Colts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dwight Freeney wurde 2002 von den Indianapolis Colts im NFL Draft ausgewählt. Er stellte gleich in seiner ersten Saison einen Rekord auf, mit neun erzwungenen Fumbles. Dies gelang keinem Rookie zuvor. Zwei Jahre später, in der Saison 2004, gelangen ihm mit 16 Sacks die meisten in der NFL.

Als 2007 sein Rookievertrag auslief, verlängerten die Colts Freeneys Vertrag langfristig und handelten dabei eine Gesamtsumme von 72 Millionen US-Dollar aus. Damit war er der bestbezahlte Defensespieler der NFL. Im Jahr darauf wurde er von Jared Allen als teuerster Abwehrspieler abgelöst.

San Diego Chargers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Mai 2013 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag bei den San Diego Chargers.[1]

Arizona Cardinals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Vertrag nicht verlängert wurde, unterschrieb er am 12. Oktober 2015 einen Einjahresvertrag bei den Arizona Cardinals.[2]

Atlanta Falcons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. August 2016 wurde er von den Atlanta Falcons verpflichtet.[3] Er erreichte mit den Falcons zum dritten Mal in seiner Karriere den Super Bowl (Super Bowl LI), welcher aber mit 28:34 gegen die New England Patriots verloren wurde.

Nach der Saison 2016 wurde er von den Falcons in die Free Agency entlassen, war aber gewillt zu ihnen zurückzukehren.[4]

Seattle Seahawks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freeney unterzeichnete als Free Agent am 24. Oktober 2017 einen Einjahresvertrag bei den Seattle Seahawks.[5]

Detroit Lions[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. November 2017 wurde Freeney bei den Seahawks entlassen und am Tag darauf von den Detroit Lions über das Waiver-System übernommen.[6]

Rücktritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. April 2018 erklärte er seinen Rücktritt vom aktiven Sport. Zuvor hatte er einen eintägigen Vertrag mit den Colts unterschrieben, um als Mitglied jenes Teams, bei dem er elf Saisonen lang gespielt hatte, zurücktreten zu können.[7]
Ende Mai wurde bekannt gegeben, dass Freeney in Zukunft als TV-Analyst beim ligaeigenen Fernsehsender NFL Network arbeiten soll.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dwight Freeney – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dwight Freeney, San Diego Chargers agree on contract (englisch) NFL.com, Abgerufen am 4. November 2014
  2. cardinals add freeney (englisch) espn.com, Abgerufen am 18. Oktober 2015
  3. Bericht auf der Homepage der Falcons vom 2. August 2016, abgerufen am 6. September 2016
  4. Former Falcons defensive end Dwight Freeney among top free agents on market (englisch) AJC.com, Abgerufen am 21. Juni 2017
  5. Source: DE Dwight Freeney agrees to 1-year deal with Seahawks (englisch) espn.com, abgerufen am 25. Oktober 2017
  6. Lions awarded DE Dwight Freeney via waivers from Seattle. In: detroitlions.com. 22. September 2017, abgerufen am 25. September 2017 (englisch).
  7. Bericht auf nfl.com vom 20. April 2018, abgerufen am 1. Juni 2018
  8. Bericht auf der Homepage der Colts vom 31. Mai 2018, abgerufen am 1. Juni 2018