Morne-à-l’Eau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morne-à-l’Eau
Mònalo
Lage der Gemeinde Morne-à-l’Eau im Département Guadeloupe
Region Guadeloupe
Département Guadeloupe
Arrondissement Pointe-à-Pitre
Kanton Morne-à-l’Eau
Gemeindeverband Nord Grande-Terre
Koordinaten 16° 20′ N, 61° 27′ WKoordinaten: 16° 20′ N, 61° 27′ W
Höhe 0–106 m
Fläche 69,59 km²
Einwohner 16.875 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 242 Einw./km²
Postleitzahl 97111
INSEE-Code
Website www.ville-mornealeau.com

Friedhof von Morne-à-l'Eau

Morne-à-l’Eau (Guadeloupe-Kreolisch: Mònalo) ist eine Gemeinde mit 16.875 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im französischen Überseedépartement Guadeloupe. Sie befindet sich auf der Insel Grande-Terre an der Grand Cul-de-Sac marin und ist deckungsgleich mit dem Kanton Morne-à-l’Eau.

Der Canal des Rotours, ein Kanal, wurde im 18. Jahrhundert erbaut.

Eine wichtige Rolle spielt heute der Tourismus.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1961 1967 1974 1982 1990 1999 2011
Einwohner 14.591 14.925 15.034 13.724 16.042 17.154 17.225

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Attraktion des Ortes ist der Friedhof: hier werden die Verstorbenen in kleinen schwarz-weiß gestalteten Häuschen in der Form von Mausoleen bestattet.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte von Morne-à-l’Eau sind:[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Morne-à-l'Eau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Morne-à-l'Eau – Reiseführer

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website der Stadt