Port-Louis (Guadeloupe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Port-Louis
Pòlwi
Staat Frankreich
Region Guadeloupe
Département (Nr.) Guadeloupe (971)
Arrondissement Pointe-à-Pitre
Kanton Petit-Canal
Gemeindeverband Nord Grande-Terre
Koordinaten 16° 25′ N, 61° 32′ WKoordinaten: 16° 25′ N, 61° 32′ W
Höhe 0–79 m
Fläche 44,39 km²
Einwohner 5.618 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 127 Einw./km²
Postleitzahl 97117
INSEE-Code

Port-Louis (Guadeloupe-Kreolisch: Pòlwi) ist eine Gemeinde mit 5618 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im französischen Überseedépartement Guadeloupe. Sie ist Mitglied und Sitz der Communauté d’agglomération du Nord Grande-Terre.

Eine urkundliche Erwähnung stammt aus dem 19. Jahrhundert anlässlich einer Revolution.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuckerrohr und Fischerei sind ein großer Wirtschaftsfaktor der Gemeinde. Des Weiteren spielt der Tourismus eine wichtige Rolle.

Am Beginn des 18. Jahrhunderts war die Stadt einer der ersten Häfen auf Guadeloupe, von dem aus Zucker nach Europa exportiert wurde. Der im Vorort Beauport gelegene Gutshof Domaine de Beauport[1] war im 19. Jahrhundert eine der bedeutendsten Zuckerfabriken in Französisch-Westindien. Die Zuckerfabrik wurde 1990 endgültig geschlossen, sie dient seitdem als Museumsbetrieb und Informationsstelle für Touristen. Das Zuckerrohr wurde früher mit der Eisenbahn zur Fabrik gefahren. Auf einen ca. 3 km langen Teil der Strecke werden heute Touristen durch die Zuckerrohrfelder gefahren. Windmühlen dienten in der Anfangszeit als Antriebsquelle für die Pressen. Zwei Türme dieser Windmühlen sind erhalten, einer steht auf den Gelände der Fabrik in Beaufort, der andere in der kleinen Siedlung Godet.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Domaine de Beauport. Abgerufen am 2. Mai 2021 (französisch).
  2. Moulin de Godet. Abgerufen am 2. Mai 2021 (französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Port-Louis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien