Nasif Estéfano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nasif Estéfano
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: ArgentinienArgentinien Argentinien
Erster Start: Großer Preis von Argentinien 1960
Letzter Start: Großer Preis von Argentinien 1960
Konstrukteure
1960 Scuderia Centro Sud
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Nasif Moisés Estéfano (* 18. November 1932 in Concepción; † 21. Oktober 1973 in Aimogasta, Argentinien) war ein argentinischer Autorennfahrer.

Nasif Estéfano kam 1962 nach Europa um für die Scuderia De Tomaso beim Großen Preis von Italien an den Start zu gehen. In der Formel 1 hatte er schon zwei Jahre zuvor beim Großen Preis von Argentinien auf einem Maserati 250F debütiert. Seinen ersten Grand Prix konnte er als 14. beenden, 1962 in Monza verpasste er dagegen die Qualifikation. Bevor er nach Südamerika zurückkehrte, wurde er gemeinsam mit Andrea Vianini Fünfter bei den 12 Stunden von Reims. Sein Fahrzeug war ein Porsche 904GTS.

Nach seiner Rückkehr wurde er 1965 und 1966 argentinischer Formel-3-Meister. 1973 verunglückte er bei einem Langstreckenrennen in seiner Heimat tödlich.

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Small: Grand Prix Who's who. 3rd Edition. Travel Publishing, Reading 2000, ISBN 1-902007-46-8.

Weblinks[Bearbeiten]