Niemetal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Niemetal
Niemetal
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Niemetal hervorgehoben
Koordinaten: 51° 31′ N, 9° 43′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Göttingen
Samtgemeinde: Dransfeld
Höhe: 245 m ü. NHN
Fläche: 28,5 km²
Einwohner: 1499 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Postleitzahl: 37127
Vorwahl: 05502
Kfz-Kennzeichen: GÖ, DUD, HMÜ
Gemeindeschlüssel: 03 1 52 017
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Eschenbreite 1
37127 Niemetal
Webpräsenz: www.niemetal.de
Bürgermeister: Klaus Heinemann
Lage der Gemeinde Niemetal im Landkreis Göttingen
Staufenberg Hann. Münden Bühren Scheden Rosdorf Friedland Dransfeld Jühnde Niemetal Adelebsen Bovenden Waake Gleichen Landolfshausen Bilshausen Göttingen Seulingen Ebergötzen Bodensee Seeburg Obernfeld Krebeck Wollbrandshausen Rollshausen Wollershausen Duderstadt Gieboldehausen Rhumspringe Rüdershausen Landkreis Göttingen Niedersachsen Hessen Landkreis Northeim Landkreis Northeim Landkreis Osterode am Harz ThüringenKarte
Über dieses Bild

Niemetal ist eine zur Samtgemeinde Dransfeld (Verwaltungssitz in Dransfeld) gehörende Gemeinde im Landkreis Göttingen im südlichen Niedersachsen (Deutschland). In der Gemeinde leben etwa 1500 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Niemetal, die sich westlich von Dransfeld befindet, liegt zwischen Bramwald im Westen und Dransfelder Stadtwald im Osten. Sämtliche Ortsteile – Varlosen, Imbsen, Löwenhagen und Ellershausen vor dem Walde – werden von der Nieme (kleiner Nebenfluss der Weser) durchflossen. Niemetal ist vom Naturpark Münden umgeben.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Niemetal besteht aus vier Ortsteilen:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 1973 wurde die Gemeinde Niemetal durch den Zusammenschluss der bisherigen Gemeinden Ellershausen bei Münden, Imbsen, Löwenhagen und Varlosen neu gebildet.[2]

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niemetal ist Sitz der Evangelisch-lutherischen St.-Michaelis-Kirchengemeinde Niemetal-Bühren, die zum 1. Januar 2011 aus der bisherigen St.-Michaelis-Kirchengemeinde Niemetal und der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bühren gebildet wurde.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindewahl 2011[4][5]
Wbt.: 64,50 % (2006: 63,89 %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
51,14 %
44,97 %
3,89 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2006
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-14,64 %p
+10,75 %p
+3,89 %p
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer

Seit der Kommunalwahl am 11. September 2011 verteilen sich die 11 Sitze des Gemeinderats folgendermaßen auf die einzelnen Parteien:

  • CDU: 6 Sitze (–1)
  • SPD: 5 Sitze (+1)

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Klaus Heinemann wurde am 31. Januar 2014 gewählt.

Niemetal-Löwenhagen, „Schloss“, Sitz der Stockhausenschen Forst- und Schlösserverwaltung

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niemetal ist über verschiedene Landstraßen mit der Bundesstraße 3, die von Hann. Münden nach Göttingen führt verbunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 213.
  3. Kirchliches Amtsblatt für die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers 2/2011, S. 99f.
  4. http://wahlen.kds.de/2011kw/Daten/152401_000027/index.html
  5. http://wahlen.kds.de/2006kw/Daten/DRA/6_MAIN_E_GEMEINDEWAHL_NIEMETAL_2006.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Niemetal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien