Wulften am Harz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Wulften am Harz
Wulften am Harz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wulften am Harz hervorgehoben
Koordinaten: 51° 40′ N, 10° 11′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Göttingen
Samtgemeinde: Hattorf am Harz
Höhe: 157 m ü. NHN
Fläche: 14,82 km2
Einwohner: 1842 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 124 Einwohner je km2
Postleitzahl: 37199
Vorwahl: 05556
Kfz-Kennzeichen: GÖ, DUD, HMÜ, OHA
Gemeindeschlüssel: 03 1 59 039
Adresse der Verbandsverwaltung: Otto-Escher-Straße
37197 Hattorf am Harz
Webpräsenz: www.wulftenamharz.de
Bürgermeister: Henning Kruse (SPD)
Lage der Gemeinde Wulften am Harz im Landkreis Göttingen
Niedersachsen Staufenberg Hann. Münden Scheden Bühren Niemetal Jühnde Dransfeld Adelebsen Friedland Rosdorf Göttingen Bovenden Gleichen Landolfshausen Seulingen Waake Seeburg Ebergötzen Duderstadt Obernfeld Rollshausen Rüdershausen Rhumspringe Wollershausen Gieboldehausen Wollbrandshausen Bodensee Krebeck Walkenried Bad Sachsa Bad Lauterberg im Harz Herzberg am Harz Herzberg am Harz Herzberg am Harz Hattorf am Harz Hattorf am Harz Wulften am Harz Elbingerode Hörden am Harz Osterode am Harz Bad Grund (Harz) Harz (Landkreis Göttingen) Harz (Landkreis Göttingen) Harz (Landkreis Göttingen) Landkreis Goslar Landkreis Northeim Landkreis Northeim Hessen Thüringen Sachsen-AnhaltKarte
Über dieses Bild

Wulften am Harz ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Hattorf am Harz im Landkreis Göttingen in Niedersachsen (Deutschland).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wulften am Harz liegt am südwestlichen Rand des Harzes bzw. am nordwestlichen Ende des Rotenbergs und wird in Ost-West-Richtung von der Oder durchflossen. Die nächstgelegenen Städte sind Osterode am Harz (12 km), Herzberg am Harz (15 km) und Göttingen (30 km).

Ev. St. Aegidien Kirche
Die Oder (Abschnitt Wulften)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Zusammenschluss der Landkreise Osterode am Harz und Göttingen am 1. November 2016 gehört Wulften am Harz zum Landkreis Göttingen.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindewahl 2016[3]
Beteiligung: 60,96 % (−5,21 %p)
 %
60
50
40
30
20
10
0
52,85 %
24,77 %
22,39 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011
 %p
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-6,80 %p
-15,58 %p
+22,39 %p
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
c Wählergruppe Für Wulften

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat setzt sich aus elf Ratsfrauen und Ratsherren zusammen (Veränderungen zu 2011).

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2016)

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Wulften haben zwei überregional tätige Unternehmen ihren Hauptsitz:

  • Ehrhardt Reifen und Autoservice GmbH & Co. KG, Firmensitz und 27 Filialen, seit 2016 Teil der Pneuhage-Gruppe
  • Gebr. Gropengiesser, Bauunternehmen und Kieswerke

In Wulften gibt es einen Haltepunkt der Südharzstrecke. Die Bahnstrecke Leinefelde–Wulften ist inzwischen stillgelegt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arbeitskreis Ortschronik Wulften: Wulften am Harz: ein Streifzug durch die Vergangenheit; 1100 Jahre ; 889–1989. Horb am Neckar 1989
  • D. Witte: 1591–1991: Kirchengeschichte der ev. luth. Kirchengemeinde Wulften am Harz. Duderstadt 1991
  • D. Witte: HEIMATBLÄTTER für den südwestlichen Harzrand von Heft 44/1988 – Heft 72/2016
  • D. Witte: Allgemeiner Harz-Berg-Kalender 2007–2014, Artikel aus Wulftens Ortsgeschichte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wulften am Harz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2004
  3. Ergebnis zur Gemeindewahl Wulften 2016 am 11.09.2016. wahlen.kdgoe.de (Kommunale Dienste Göttingen), 11. September 2016, abgerufen am 13. September 2016.