Olympische Winterspiele 1994/Teilnehmer (Ukraine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympia 1994 Lillehammer.svg
Olympische Ringe

UKR

UKR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1

Die Ukraine nahm an den Olympischen Winterspielen 1994 im norwegischen Lillehammer mit einer Delegation von 37 Athleten in zehn Disziplinen teil, davon 20 Männer und 17 Frauen. Mit einer Gold- und einer Bronzemedaille erreichten sie den 13. Platz im Medaillenspiegel. Oksana Bajul wurde Olympiasiegerin im Eiskunstlauf, während Walentyna Zerbe-Nessina im Biathlon Bronze gewann. Es war die erste Teilnahme der Ukraine als unabhängige Nation bei Winterspielen.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Eiskunstläufer Wiktor Petrenko, der zwei Bronzemedaillen gewann.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Walentyn Dschyma
    10 km Sprint: 40. Platz (31:31,8 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:35:48,0 h)
  • Taras Dolnyj
    10 km Sprint: 18. Platz (30:16,6 min)
    20 km Einzel: 12. Platz (59:51,1 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:35:48,0 h)
  • Witalij Mohylenko
    20 km Einzel: 26. Platz (1:01:07,7 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:35:48,0 h)
  • Roman Swonkow
    20 km Einzel: 14. Platz (1:00:06,8 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. Platz (1:35:48,0 h)

Frauen

  • Olena Petrowa
    15 km Einzel: Rennen nicht beendet
    4 × 7,5 km Staffel: 5. Platz (1:54:26,5 h)
  • Maryna Skolota
    7,5 km Sprint: 33. Platz (28:11,3 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 5. Platz (1:54:26,5 h)
  • Alena Subrylawa
    7,5 km Sprint: 14. Platz (27:06,8 min)
    15 km Einzel: 12. Platz (54:40,4 min)
    4 × 7,5 km Staffel: 5. Platz (1:54:26,5 h)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Paare

Eistanz

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Jurij Schulha
    1500 m: 10. Platz (1:54,28 min)
    5000 m: 21. Platz (6:59,32 min)

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Serhij But
    Springen: 16. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Frauen

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Doppelsitzer

Frauen

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

  • Olha Lohinowa
    Abfahrt: 37. Platz (1:43,07 min)
    Super-G: 40. Platz (1:30,00 min)
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet
    Kombination: 18. Platz (3:19,43 min)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

  • Iryna Taranenko-Terelja
    5 km klassisch: 29. Platz (15:46,0 min)
    10 km Verfolgung: 20. Platz (30:38,2 min)
    15 km Freistil: 27. Platz (45:19,1 min)
    30 km klassisch: 20. Platz (1:31:26,5 h)
    4 × 7,5 km Staffel: 4. Platz (59:15,9 min)

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]