Olympische Winterspiele 1994/Teilnehmer (Südkorea)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympia 1994 Lillehammer.svg
Olympische Ringe

KOR

KOR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
4 1 1

Südkorea nahm an den Olympischen Winterspielen 1994 im norwegischen Lillehammer mit einer Delegation von 21 Athleten in fünf Disziplinen teil, davon elf Männer und zehn Frauen. Alle vier Goldmedaillen, sowie die Silber- und Bronzemedaille wurden im Shorttrack gewonnen.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Shorttracker Lee Joon-ho.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Frauen

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Jegal Sung-yeol
    500 m: 30. Platz (37,90 s)
    1000 m: 39. Platz (1:16,64 min)
  • Kim Yoon-man
    500 m: 14. Platz (37,10 s)
    1000 m: 18. Platz (1:14,97 min)
  • Lee Jae-sik
    500 m: 34. Platz (38,10 s)
    1000 m: 40. Platz (1:16,96 min)
    1500 m: 41. Platz (2:20,60 min)
  • Lee Kyu-hyeok
    500 m: 36. Platz (38,14 s)
    1000 m: 32. Platz (1:15,92 min)

Frauen

  • Chun Hee-joo
    500 m: 32. Platz (43,05 s)
    1000 m: 35. Platz (1:25,67 min)
    1500 m: 30. Platz (2:12,14 min)
  • Jeong Bae-young
    500 m: 31. Platz (42,63 s)
    1000 m: 36. Platz (1:25,93 min)
  • Kang Mi-young
    500 m: 28. Platz (41,96 s)
    1000 m: 32. Platz (1:24,19 min)
  • Yoo Seon-hee
    500 m: 5. Platz (39,92 s)
    1000 m: 15. Platz (1:21,40 min)

Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Chae Ji-hoon
    500 m: Gold Goldmedaille (43,45 s)
    1000 m: Silber Silbermedaille (1:34,92 min)
  • Kim Ki-hoon
    500 m: 12. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    1000 m: Gold Goldmedaille (1:34,57 min)
  • Lee Joon-ho
    500 m: 6. Platz (45,13 s)
    1000 m: 5. Platz (1:44,99 min)

Frauen

  • Chun Lee-kyung
    500 m: 15. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    1000 m: Gold Goldmedaille (1:36,87 min)
    3000-m-Staffel: Gold Goldmedaille (4:26,64 min)
  • Kim So-hee
    500 m: 5. Platz (49,01 s)
    1000 m: Bronze Bronzemedaille (1:37,09 min)
    3000-m-Staffel: Gold Goldmedaille (4:26,64 min)
  • Won Hye-kyung
    500 m: 4. Platz (47,60 s)
    1000 m: 9. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    3000-m-Staffel: Gold Goldmedaille (4:26,64 min)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Huh Sung-wook
    Riesenslalom: 33. Platz (3:07,75 min)
    Slalom: 21. Platz (2:13,66 min)

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • An Jin-soo
    10 km klassisch: 75. Platz (28:42,9 min)
    15 km Verfolgung: 68. Platz (46:56,1 min)
    30 km Freistil: 51. Platz (1:23:21,4 h)
  • Park Byung-chul
    10 km klassisch: 67. Platz (28:47,3 min)
    15 km Verfolgung: 65. Platz (45:36,3 min)
    30 km Freistil: 56. Platz (1:24:16,0 h)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]