Olympische Winterspiele 1994/Teilnehmer (Australien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympia 1994 Lillehammer.svg
Olympische Ringe

AUS

AUS
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Australien nahm an den Olympischen Winterspielen 1994 im norwegischen Lillehammer mit einer Delegation von 25 Athleten in neun Disziplinen teil, davon 18 Männer und 7 Frauen. Die 5000-m-Staffel der Männer im Shorttrack gewann mit Bronze die einzige Medaille für Australien bei diesen Spielen.

Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier war die Freestyle-Skierin Kirstie Marshall.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen

  • Sandra Paintin-Paul
    7,5 km Sprint: 40. Platz (28:31,1 min)
    15 km Einzel: 64. Platz (1:01:21,7 h)
  • Kerryn Rim
    7,5 km Sprint: 21. Platz (27:32,3 min)
    15 km Einzel: 8. Platz (54:10,1 min)

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Zweier

Männer, Vierer

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

Paare

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Danny Kah
    1500 m: 25. Platz (1:56,04 min)
    5000 m: 25. Platz (7:00,02 min)

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Paul Costa
    Buckelpiste: 26. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Frauen

  • Jacqui Cooper
    Springen: 16. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer, Einsitzer

Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Steven Bradbury
    500 m: 8. Platz (45,33 s)
    1000 m: 24. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    5000-m-Staffel: Bronze Bronzemedaille (7:13,68 min)
  • Kieran Hansen
    500 m: 23. Platz (im Vorlauf ausgeschieden)
    1000 m: 12. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    5000-m-Staffel: Bronze Bronzemedaille (7:13,68 min)
  • Richard Nizielski
    500 m: 10. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    1000 m: 13. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    5000-m-Staffel: Bronze Bronzemedaille (7:13,68 min)

Frauen

  • Karen Kah
    500 m: 12. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)
    1000 m: 11. Platz (im Viertelfinale ausgeschieden)

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Anthony Huguet
    Super-G: 37. Platz (1:37,44 min)
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet

Frauen

  • Zali Steggall
    Riesenslalom: 24. Platz (2:46,14 min)
    Slalom: 22. Platz (2:03,04 min)
    Kombination: Slalomrennen nicht beendet

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer

  • Anthony Evans
    10 km klassisch: 51. Platz (27:09,9 min)
    15 km Verfolgung: 57. Platz (44:02,9 min)
    50 km klassisch: 43. Platz (2:22:05,2 h)
  • Mark Gray
    10 km klassisch: 67. Platz (27:54,0 min)
    15 km Verfolgung: 66. Platz (45:41,1 min)
    30 km Freistil: 61. Platz (1:24:49,9 h)
    50 km klassisch: 59. Platz (2:28:51,6 h)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]