Portal Diskussion:Werkstoffe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Portalseite „Werkstoffe“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Kaltzähigkeit[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel wurde von mir von der Allgemeinen Qualitätssicherung hierher befördert. Von seiner Entwicklung her befindet sich der Artikel, relativ gesehen, noch in einem Anfangsstadium. Es wäre daher gut, wenn Leute aus dem Bereich "Werkstoffe" sich dieses Artikels mal annehmen würden, ehe er dem Löschwahn zum Opfer fällt. -- A.Abdel-Rahim 16:14, 15. Sep. 2011 (CEST)

Kontinuumsmechanik[Quelltext bearbeiten]

Hallo, bei uns wurde Kontinuumsmechanik zur QS eingetragen, wir haben aber scheinbar niemanden, der sich dafür kompetent fühlt. Habt ihr hier jemanden, der sich dem annehmen könnte?
Grüße aus dem Maschinenbau -- Lord van Tasm «₪» 15:52, 12. Jun. 2012 (CEST)

Régule[Quelltext bearbeiten]

Kommt aus der allgemeinen QS und dort herrscht Unklarheit ob das nun so heißt oder eher Lagermetall. Ihr als Spezialisten könnt das sicher klären. Danke. --nfu-peng Diskuss 14:20, 21. Nov. 2012 (CET)

Hab' ich noch nie gehört, doch was heisst das schon... --Schwalbe Disk. 22:55, 21. Nov. 2012 (CET)

Umordnung der Abschnitte Werkstoffe und Werkstofftechnik und -technologie[Quelltext bearbeiten]

Ich würde gerne die jetzt vorliegenden Abschnitte Werkstoffe sowie Werkstofftechnik und -technologie umordnen. Damit könnte man dann auch die unter "Sonstige" aufgeführten Werkstoffe etwas differenzierter einordnen. Ich denke da z.B. grob an:

  • Metalle
  1. Reinmetalle
  2. Legierungen
  • Nichtmetalle
  1. organisch
Kunststoffe
Naturstoffe
2. anorganisch
Keramik
Glas
  • Halbleiter
  • Verbundwerkstoffe

Im Abschnitt Werkstofftechnik ist mir der Absatz "Nanotechnologie" überflüssig. Mag ja ein toller Mode- und Marketingbegriff sein, aber wenn es sich um spezielle Formgebungs- oder Aufbereitungstechnologien handelt, sollte man die doch eher unter "Technologie" unterbringen. Bitte um Resonanz!--Johsba (Diskussion) 00:03, 28. Nov. 2012 (CET)

Korrosion[Quelltext bearbeiten]

Der Berreich ist ziemlich unvollständig. Korngrenzenkorrision scheint z.B. nichts zu vorhanden. Das gehört doch zu eurem Kernbereich. Gibt es einen der seltenen Metallurgen hier der auch noch Lust auf sowas hat? --Kharon 19:43, 18. Jul. 2013 (CEST)

Werkstoffkennwert[Quelltext bearbeiten]

Zwar werden Beispiele genannt, welche Größen in der Praxis jeweils als Werkstoffkennwerte angesehen werden; eine Definition für den Begriff "Werkstoffkennwert" wird jedoch nicht gegeben. Einzelnachweise und Literatur fehlen. --A.Abdel-Rahim (Diskussion) 03:29, 23. Jan. 2014 (CET)

Glam-Projekt Bergbau im Sauerland[Quelltext bearbeiten]

Liebe Portalmitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hiermit lade ich zur Teilnahme am oben genannten Projekt herzlich ein. Schöne Grüße --Siegfried von Brilon (Diskussion) 21:51, 3. Mai 2014 (CEST)

Zeoform[Quelltext bearbeiten]

Nach der Löschung des Artikels Zeoform bzw. Zelfo habe ich unter Benutzer Diskussion:Karsten11#Zeoform die Frage aufgeworfen, ob bei Werkstoffen – insbesondere im Vergleich etwa zu Mineralien und Chemikalien – nicht zu rigide Relevanzmaßstäbe angelegt werden. -- Framhein (Diskussion) 21:36, 26. Mai 2014 (CEST)

Öfen[Quelltext bearbeiten]

Hallo,
ich habe gerade auf der suche nach Kammerofen festgestellt, dass die Wikipedia-Artikel über brennen, Ofen, Feuerung, Töpferofen,... sehr unterschiedlich gut und etwas konfus verlinkt sind. Besonders verwirrend wird es bei Brennraum und Feuerraum - Brennraum wäre ja bei Brennverfahren der Raum für Brenngut und nicht für den Brennstoff?
Ich werde schauen, ob ich ein bisschen was zur Entwirrung beitragen kann, glaube aber, das das ein größeres Projekt ist (und ich mich nicht besonders gut mit Öfen auskenne ;->).
Liebe Grüße, Anna reg (Diskussion) 14:37, 14. Okt. 2014 (CEST)

Unterschied Material - Werkstoff[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen, gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen den Beiden? Anlass der Frage: [1] --Der-Wir-Ing (Diskussion) 17:12, 27. Nov. 2014 (CET)

Den gibt es, bei einem Werkstoff hadelt es sich um ein Erzeugnis, diesen einer technischen Verwendung zuzuführen. Entweder unmittelbar zur Ausführung von Arbeitsprozessen oder mittelbar zur Konstruktion von Gegenständen. Beim Material handelt es sich um die Gesamtheit von z.B. Rohstoffen oder Hilfsmitteln, die zur Produktion von Werkstoffen benötigt werden. --Eisenbeisser (Diskussion) 14:29, 3. Dez. 2014 (CET)
Danke. Vielleicht möchtest du mal auf der Disk. von Material (Fertigungstechnik) vorbeischauen. Wir haben inzwischen festgestellt, dass es ausgesprochen vielfältige Definitonen von Material gibt. In der BKL Material heißt es auch Material wäre Synonym für Werkstoff. Das stimmt also so nicht? --Der-Wir-Ing (Diskussion) 15:29, 3. Dez. 2014 (CET)
Natürlich stimmt das nicht. Material ist der weitere, Werkstoff der engerer Begriff. Das gleiche gilt für die Begriffe Materialwissenschaft(en) und Werkstoffwissenschaft: Im Sinne der Materialwissenschaften wie z.B. der Kristallographie ist Material praktisch gleichbedeutend mit (fester) Materie, ganz unabhängig von technischer Verwendbarkeit. Nicht jedes Material ist ein Werkstoff. --Sbaitz (Diskussion) 16:14, 3. Dez. 2014 (CET)

Materialeigenschaft: Leitfähigkeit von Silicium[Quelltext bearbeiten]

Wir sind in der Physik-Redaktion auf ein Problem gestoßen, siehe Wikipedia Diskussion:Redaktion Physik#Leitfähigkeit von Halbleitern. In der Chemieredaktion kam der Tipp, auch hier auf die Diskussion hinzuweisen. --mfb (Diskussion) 00:46, 3. Jan. 2015 (CET)

Klar, hab dort meinen Senf dazugegeben. --Schwalbe Disk. 22:16, 5. Jan. 2015 (CET)

Redundanzdiskussion Stoffeigenschaft, Werkstoffkennwert, Materialkonstante - komplette Umstrukturierung?[Quelltext bearbeiten]

Zu den Artikeln Stoffeigenschaft, Werkstoffkennwert, Materialkonstante und Stoffeigene Größe wurde eine Redundanzdiskussion gestartet. Ich habe mich eigens wegen dieser Diskussion bei Wikipedia angemeldet, da ich mit der jetzigen Einteilung nicht zufrieden war. Eigentlich überschneiden sich die oben genannten Artikel auch stark mit dem Artikel des Werkstoff selbst. Ich habe dort (Redundanzdiskussionsseite) bereits meine Meinung zum Besten gegeben, wollte aber hier nochmal darauf hinweisen. Bin mit der Wikipediaverhaltensweise noch nicht vertraut. In der ganzen Umstrukturierung kann man auch den Artikel Werkstoff ausführlicher gestalten, den Artikel Werkstoff (Produktion) wieder eingliedern und als Abschnitt behandeln. Ich denke da an die unterschiedlichen Einteilungsmöglichkeiten, Historie, Unterschied zum Begriff Material... (Ich bin ein wenig überrascht, dass der Artikel Werkstoff doch verhältnismäßig leer und wenig mit Quellen belegt ist.) Werkstoffeigenschaften und -kennwerte könnte man auslagern bzw. zusammenführen. --Werkstoffkundler (Diskussion) 21:43, 15. Mär. 2016 (CET)

Ich hab dann noch mal ein wenig darüber nachgedacht. Eigentlich fehlt das Thema Werkstoffkenngröße, dort könnte man wunderbar Werkstoffkennwert miterläutern. Die Liste der Eigenschaften bei den Werkstoffen könnte man als Fließtext umschreiben und auf die Werkstoffkenngrößen als Weiterführung verweisen. Dort wiederum ausführlich auf die Werkstoffkenngrößen eingehen und mit Beispielen unterlegen: der Werkstoffkennwert der Werkstoffgröße Elastizitätsmodul von St 37 ist 215 kN/mm^2 . --Werkstoffkundler (Diskussion) 20:05, 16. Mär. 2016 (CET)

Kategorie:Organischer Werkstoff[Quelltext bearbeiten]

Die Frage, warum keine Kunststoffe in der Kategorie aufgeführt sind, führt immer wieder zu Verwirrung. Könnten wir nicht auf diese Kategorie verzichten? --Summ (Diskussion) 12:34, 29. Mär. 2016 (CEST)

Wenn sich bis Ende April kein Widerspruch regt, werde ich die Kategorie leeren und SLA stellen. Danke und Gruß --Summ (Diskussion) 13:38, 23. Apr. 2016 (CEST)
In der Werkstofflehre bildet die Kategorie:Kunststoff eine eigene Klasse. Kunststoffe sind auch chemisch in die Kategorie Petrochemie bzw. Anorganische Chemie eingeordnet. In der Kategorie Organische Chemie fallen die höchstens in Ausnahmefällen wie Organische Leuchtdiode. Die Kategorie:Organischer Werkstoff ist gleichwohl nicht überflüssig. --Kharon 14:48, 23. Apr. 2016 (CEST)
Kunststoffe sind, soweit es sich um Kohlenstoffverbindungen handelt, organische Werkstoffe. Es müssten sämtliche als Werkstoff verwendeten organischen Kunststoffe einzeln in diese Kategorie eingereiht werden, was bisher unterblieben ist. Die Chemiker haben auf meine Anfrage in der Redaktion kein Interesse an dieser Arbeit. Willst du es tun? – Das ist das Problem. --Summ (Diskussion) 14:52, 23. Apr. 2016 (CEST)
Wie wäre es mit einer umbenennung in "Biologischer Werkstoff". Denn das scheint sie tatsächlich zu beinhalten. Oder andersherum gefragt: Gibt es eine Definition für "Organischer Werkstoff"? --DWI (Diskussion) 14:58, 23. Apr. 2016 (CEST)
Nochmal: In der Werkstofflehre bildet die Kategorie:Kunststoff eine offiziell eigene Kategorie NEBEN der Kategorie:Organischer Werkstoff. Zu dieser Ein/Zuteilung gibt es einen Berg von Literatur, Patenten und Normen in eben der Werkstofflehre wo dies durchgehend so eingeteilt ist. Und da du hier im Portal Werkstoffe anfragst wird die Antwort hier nur die eine bleiben. Wenn ihr hier versuchen wollt euch Kategorien nach eigenem (der Werkstoffwissenschaft fremden) Verständniss zu basteln bekommt ihr hier sicher keinen Segen dafür. --Kharon 15:03, 23. Apr. 2016 (CEST)
Organischer Werkstoff --DWI (Diskussion) 15:08, 23. Apr. 2016 (CEST)

Hier heißt es zum Beispiel "Unter dem Begriff organischer Werkstoff sollen hier Kunststoffe verstanden werden." Beim Schweißen verwendet man dagegen anorganische Kunststoffe als Klebemittel, der gewöhnliche Fliesenkleber ist heute eine Mischung aus mineralischen und organischen Werkstoffen, die faserverstärkten Polymere sind oft eine Mischung aus anorganischen und organischen Materialien etc. Da ist eine saubere Abgrenzung schwierig. Vor hundert Jahren war der Begriff dagegen noch kein Problem, daher der Begriff in der älteren Werkstofflehre. Ein Artikel Organischer Werkstoff ist wichtig, so habe ich es auch mit Organischer Baustoff gemacht. Eine Kategorie ist nur verwirrend. Es gibt schon eine Kategorie:Biowerkstoff. So etwas war wohl ursprünglich mit dieser Kategorie gemeint. --Summ (Diskussion) 15:24, 23. Apr. 2016 (CEST)

Ich habe die Kat Organischer Werkstoff nicht angelegt. Soweit mir bekannt ist für die dort versammelten die Kategorie:Natürlicher Werkstoff fachlich richtig. --Kharon 15:38, 23. Apr. 2016 (CEST)
Das meinte ich eigentlich. Natürlicher Werkstoff gibts leider auch nicht. --DWI (Diskussion) 15:55, 23. Apr. 2016 (CEST)
"Natürlicher Werkstoff" finde ich eine gute Idee, dann kämen eigentlich die mineralischen noch hinzu, wie Sand und Naturwerkstein, die bisher ausschließlich in der Kategorie:Baustoff stehen. – In dieser Werkstoffkunde wird jedenfalls der Begriff organischer Werkstoff vermieden. Hier findet man etwa noch die ältere Einteilung, mit Einbezug der Kunststoffe. – Es kommt das Problem hinzu, dass die Redaktionen Biologie und Chemie es nicht schätzen, wenn ihre Artikel unnötige Kategorien bekommen. Da wären vielleicht Listen mit all diesen Werkstoffen besser als Kategorien wie "Anorganisch-nichtmetallischer Werkstoff", in die wir bei einer detaillierten Kategorisierung der Werkstoffe hineinkämen. --Summ (Diskussion) 16:11, 23. Apr. 2016 (CEST)
Als neuer Kategoriename vielleicht Kategorie:Natürlicher organischer Werkstoff? Das wäre nicht missverständlich und würde für den alten Inhalt im vollen Umfang passen. --Summ (Diskussion) 16:47, 23. Apr. 2016 (CEST)
@DWI: Wie, gibs nich? Siehe: http://www.schneidis.de/Download/WERKSTOFFKUNDE.PDF
"1.6 Einteilung der Werkstoffe: Natürliche Werkstoffe: organ., anorgan. Künstliche Werkstoffe: Metallische WS (Eisen-, Nichteisenwerkstoffe), Nichtmetallische WS (Anorgan.: Glas, Keramik. Hochpolymere: anorgan., organ.). Weitere Unterscheidung: kristallin (Atome geordnet, anisotrop), amorph (regellos, isotrop"
Ich hab das jedenfalls auch (noch) so gelernt.
@Summ: Nein, nur schlicht Natürliche Werkstoffe oder eben singular Kategorie:Natürlicher Werkstoff wie die anderen kats. --Kharon 23:42, 23. Apr. 2016 (CEST)
Sicher, das kann man machen. Dann muss man aber auch die Steine und gediegenen Metalle wie Gold hinzunehmen. --Summ (Diskussion) 23:55, 23. Apr. 2016 (CEST)
Und Latex auch noch :). --Kharon 00:15, 24. Apr. 2016 (CEST)

OK. Nach Vorschlag von Kharon umgesetzt. --Summ (Diskussion) 16:11, 5. Mai 2016 (CEST)

Transparentes Holz[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

im Rahmen eines studentischen Projektes habe ich einen Wikipedia-Artikel über transparentes Holz verfasst. Ich möchte dieses Portal nutzen, um Anregungen oder Verbesserungen zu bekommen, da ich neu auf Wikipedia bin und meine Erfahrung mit dem Erstellen von Artikeln gegen Null geht. Ich denke das ist ein sehr aktuelles Thema, was viele hier in diesem Portal interessieren könnte. Bei Anregungen oder Verbesserungsvorschlägen hinterlasst doch einfach ein Kommentar auf der Diskusionsseite, da der von mir geschriebene Artikel bis zur Bewertung möglichst frei von fremden Änderungen bleiben sollte.

Hier der Link Benutzer:Stalwagn/Transparentes Holz

Vielen Dank im Voraus.

Stalwagn (Diskussion) 18:50, 25. Mai 2016 (CEST)

Ich sehe da ehrlich gesagt bisher keine Relevanz weil das nicht systematisch als Werkstoff eingesetzt wird. Ohne das würde es hier wohl als Versuch einer Produktetablierung aka Werbung, ähnlich der hier explizit unerwünschten Begriffsetablierung/-findung (siehe Wikipedia:Keine Theoriefindung), wieder gelöscht werden. Ich empfehle dir daher das lieber erst in den Artikelraum zu verpflanzen wenn es als Werkstoff etabliert ist bzw. tatsächlich gekauft und verbaut wird. --Kharon 09:39, 27. Mai 2016 (CEST)
Momentan ist das ein typischer Fall für ein Fachwiki. Es gibt zwar wissenschaftliche Rezeption über fast 15 Jahre, aber die Grenze zur "öffentlichen Wahrnehmung" scheint noch nicht überschritten worden zu sein. Es fehlen die praktischen Fälle, also ein erwähnenswertes Bauwerk, in dem die Technik nachrichtenwirksam (also belegt) eingesetzt wird UND wo dieser Einsatz auch medienwirksam wird (=es muss in der Nicht-Fachpresse wahrgenommen werden).
Momentan sieht das aus, wie eine Lösung, die ein Problem sucht. Und das ist etwas, dass Wikipedia nicht ist. Yotwen (Diskussion) 10:55, 27. Mai 2016 (CEST)
Da das massentaugliche Verfahren erst Anfang des Jahres entwickelt worden ist, gibt es momentan noch keine praktischen Fälle wo dieser Werkstoff eingesetzt werden konnte. Allerdings sprechen fast 212.000 Ergebnisse bei Google von Seiten die zum einen Fachgebunden, zum anderen aber auch Nicht-Fachliteraturgebunden sind dafür, dass das Thema von der öffentlichen Allgemeinheit auch wahrgenommen wurde. Auf den wissenschaftlichen Seiten wurde das Verfahren des transparenten Holzes auch schon diverse Male zitiert. Ich denke, dass das transparente Holz in der Zukunft eine Rolle im Bauwesen spielt und daher sehe ich keinen Grund den Artikel nach Fertigstellung nicht in den Artikelraum zu verpflanzen.
Für weitere Anregungen oder Tipps bin ich gerne offen. Vielen Dank Stalwagn (Diskussion) 14:23, 2. Jun. 2016 (CEST)
Ist das überhaupt wirtschaftlich herstellbar? Ich bin etwas ratlos, weil hier schon Artikel über wesentlich ausgereiftere Technologien gelöscht wurden. Auf jeden Fall wäre ein umfangreicher Abschnitt über die Resonanz in Wissenschaft und Öffentlichkeit wünschenswert. --Summ (Diskussion) 16:23, 2. Jun. 2016 (CEST)
Das ging als Sensation durch alle Medien. Daher die Google-Links. Du räumst ja selber ein das es derzeit keine Rolle im Bauwesen spielt. Ich habe leider unter Wikipedia:Relevanzkriterien nichts gefunden das Werkstoffe einordnet, bin aber sicher das soeine Artikel schnell als unrelevant gelöscht wird. Es gibt andere Richtlinien die dagegen sprechen. Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist. Vermutlich ist dir auch schon aufgefallen das die Wikipedia kein Verzeichnis für Werkstoffe ist. --Kharon 16:48, 2. Jun. 2016 (CEST)
Um die Massenproduktion und damit die Alltagstauglichkeit des TW zu ermöglichen, ist mit Sicherheit noch ein maschinelles Verfahren zu entwickeln. Aber aufgrund der Vorteile kann ich mir vorstellen, dass es ein Werkstoff wird, der in naher Zukunft eine Rolle im Bauwesen spielen könnte.
"Wikipedia ist ein frei zugängliches Onlinelexikon, dessen Ziel ist, eine frei lizensierte und hochwertige Enzyklopädie zu schaffen." - Wikipedia. Es geht mir nicht darum, ein Werkstoff zu bewerben oder bekannt zu machen, sondern um interessierten Lesern, die das Thema des transparenten Holzes in der Fachpresse oder in Nicht-Fachliteratur gebundenen Artikeln aufgeschnappt haben und mit Hilfe von Wikipedia mehr darüber erfahren möchten. Daher verstehe ich nicht ganz, warum der Artikel keine Relevanz in einer freien Enzyklopädie haben soll. Stalwagn (Diskussion) 15:33, 3. Jun. 2016 (CEST)
Ich kann deiner Argumentation durchaus folgen und bin ähnlicher Meinung. Ich frage mich nur ob es sich dabei um etabliertes und anerkanntes Wissen im Fachgebiet handelt, oder ob das noch aktuelle Forschung ist. Es sieht für mich aus wie der Graubereich dazwischen. Denn Wikipedia soll vor allem das bereits vorhandene, und in der Wissenschaft etablierte Wissen darstellen. Anhand des Artikels alleine fällt es mir jedenfalls schwer mir hier ein Urteil zu erlauben und mit der Fachliteratur in dem Bereich kenn ich mich kaum aus. --DWI (Diskussion) 15:46, 3. Jun. 2016 (CEST)

@Kharon: Klar muss beachtet werden, was die deWP nicht ist. Sie ist kein Wörterbuch: kein Problem hier. Sie ist keine Plattform zur Etablierung von Begriffen oder gar der TF: kein Problem hier. Der Begriff ist lange etabliert, die Methoden sind solide beforscht. Der Werkstoff erregt starke internationale Resonanz in Wissenschaft, bei den Praktiker/innen und in populären Medien. Werbung und NPOV spielen ebenso keine Rolle. WP ist kein Nachrichtenticker ist hier ebenso irrrelevant, weil die Ergebnisse solide veröffentlich sind. Auch ist dies keine Fanseite, kein Ersatz für eine eigene HP, etc., sondern ein normaler Artikel zum Stand des gesichertern Wissens über einen aufsehenerregenden Werkstoff. Der Artikel ist auch keine Rohdaten- oder Linksammlung oder ein Personenverzeichnis. Schließlich ist es kein Ratgeber.

Könnest Du spezifizieren, an welchem Punkt der Artikel gegen Was WP nicht ist, verstößt? --Hada-ws2015 (Diskussion) 15:17, 8. Jun. 2016 (CEST)

Sagen wir mal so: Es genügt nicht, dass die Relevanz eines Artikelgegenstands gegeben ist. Sie muss im Artikel auch plausibel dargestellt sein. Das fehlt aber bisher. Fußnoten genügen nicht. Man könnte das zum Beispiel in Gestalt eines Abschnitts über die Geschichte der Entwicklung und der Rezeption in Wissenschaft und Öffentlichkeit machen. --Summ (Diskussion) 15:48, 8. Jun. 2016 (CEST)

Austenit[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Austenit ist derzeit eine BKL die folgende Artikel anbietet:

Ich frage mich worauf ich verlinken soll wenn bei [[austenit]]ischer Stahl (Austenitischer Stahl haben wir nicht). Eine solche Aufteilung ist mir in der Fachliteratur jedenfalls noch nie begegnet. Ursprünglich war unter "Austenit" auch ein Artikel zu finden der dann von Benutzer:Jan.r.both aufgeteilt wurde mit diesem Beitrag. Er war allerdings nur zwei Tage hier aktiv [2] und eine Diskussion zur Aufteilung kann ich auch nicht finden. Ich persönlich würde vorschlagen die Teile wieder zusammenzuführen. --DWI (Diskussion) 17:00, 2. Jun. 2016 (CEST)

Wieder zusammenfügen würde ich sagen. Formgedächtnislegierung hat wohl mehr mit Martensit zu tun. Ist also als Verweiß eh falsch. Austenitischen Stahl könnte man auf Eisen-Kohlenstoff-Diagramm verlinken wenn es denn unbedingt ein Link sein muss. Oder den Artikel Stahl diesbezüglich ausbauen. Durch seine enorme Bedeutung hätte Stahl eigentlich eh mehr verdient als nur die knapp 20 Seiten zusammengewürfelten Text. --Kharon 17:22, 2. Jun. 2016 (CEST)
Das zeigt das Problem, dass das Wort eigentlich nur als Adjektiv existiert: "austenitisch": d.h. in einer bestimmten Kristallform. Es gibt zwar ein Quadrat, und davon abgeleitet quadratische Formen, aber es gibt keinen Austenit, von dem die austenitischen Phasen, Gefüge, Stähle abgeleitet wären. --Summ (Diskussion) 17:24, 2. Jun. 2016 (CEST)
Weil aber die parallelen Begriffe wie Martensit, Bainit hier auch als Substantive aufgeführt sind, mit der Erklärung, sie seien ein Gefüge (manchmal auch eine Phase), können wir das hier sicher gleich setzen. --Summ (Diskussion) 17:35, 2. Jun. 2016 (CEST)
Dann sind wir uns wohl einig. (Übrigens auch zum allgemeinen Zustand des Themensbereich "Stahl".) Kharon, möchtest du die Zusammenführung übernehmen? Du kennst dich wohl am besten mit dem Thema aus. --DWI (Diskussion) 17:37, 2. Jun. 2016 (CEST)
@Summ die Kristallform ist gleich. Es geht dabei um die Form der Ablagerung des zuvielen Kohlenstoffs.
@DWI: So wie du TRIP-Stahl ausgebaut hast soll ich es besser können :D?
Schwobator hat in Austenit (Phase) schon editiert und der ist hier vom Portal/orginal Fachmann. Ich würde erstmal seine Meinung dazu lesen wollen. --Kharon 20:24, 2. Jun. 2016 (CEST)
Zum TRIP-Stahl hab ich nur was zur Geschichte eingefügt [3] als ich bei der Recherche zur Geschichte der Produktionstechnik zufällig drauf gestoßen bin, dass dort nicht erwähnt wird seit wann es TRIP-Stähle gibt. Viel versteh ich davon nicht. (Ich hatte sogar bis grad eben vergessen, dass ich da überhaupt mal editiert hab.) --DWI (Diskussion) 20:31, 2. Jun. 2016 (CEST)
Stimme spontan für Zusammenlegung der Artikel Austenit (Phase) und Austenit (Gefügebestandteil) - mit vorgeschalteter Begriffsklärung bezüglich der Hochtemperaturphase bei Formgedächtnislegierungen. --Schwobator (Diskussion) 08:28, 3. Jun. 2016 (CEST)
Ihr wisst aber schon, dass Gefüge und Phase im Allgemeinen zwei verschiedene paar Schuhe sind? Z.B. besteht perlitisches Gefüge aus -Fe und Fe3C-Phase. Ebenso kann austenitisches Gefüge neben der Austenit-Phase auch Karbide etc. enthalten. Ich fand die Aufteilung gar nicht so verkehrt. Zumindest sollte bei einer Zusammenlegung darauf geachtet werden, dass da nichts durcheinander gerät. Zur Eingangsfrage: [[Austenit (Gefügebestandteil)|austenitischer]] Stahl wäre korrekt. --Schwalbe Disk. 21:08, 3. Jun. 2016 (CEST
Jetzt sehe ich auch wo das genaue Problem lag. Zitat aus Austenit (Gefügebestandteil): "Er besteht aus der austenitischen Phase des Eisens und ist im Auflichtmikroskop..." Da steht nichts von Karbiden. Wenn die Artikel mal jemand sauber gegeneinander abgrenzen würde und sie nicht nur unter "Siehe auch" laufen, könnte man es auch bei der Aufteilung belassen. (Auch wenn mir persönlich die Zusammenführung lieber währe) --DWI (Diskussion) 21:20, 3. Jun. 2016 (CEST)
Das Problem ist vielleicht die inkonsequente Terminologie in den Lemmata ebenso wie in den Artikeln: Hat es nicht einen Sinn, Phase (Ferrit, Austenit, Zementit, Martensit), Phasengemisch (Perlit, Bainit, Ledeburit) und Gefüge (Dualphasenstahl, Duplexstahl) zu unterscheiden? Muss man zusätzlich noch von den einphasigen Gefügebestandteilen Ferrit und Austenit sprechen? --Summ (Diskussion) 02:12, 5. Jun. 2016 (CEST)
Im Grund ist das (Nicht-)Verständnis der Begriffe Phase und Gefüge schon seit meinen längst vergangenen Studientagen ein Dauerbrenner. Auch hier und da im Internet wird das immer mal wieder thematisiert. Aber letztlich ist es ganz einfach: Phasen beschreiben Idealstruktur: kristallin, amorph o.ä. und deren Umwandlung ineinander mit Ordnungsparametern und zumeist thermodynamischen Mitteln. Der Gefügebegriff kommt dagegen aus der Mikroskopie: das was das Auge des Betrachter sieht, nennt er Gefüge und sucht darin wiederkehrende Muster, um sie einzeln zu beschreiben. Wenn man so einen Gefügebestandteil näher analysiert, kommt man zu dessen Realstruktur, die aus der Idealstruktur abgeleitet ist, aber darüberhinaus eben auch noch allerlei Defekte in Form von Korngrenzen, Zwillingen, Einschlüssen etc. enthält. So lapidar würde ich das vielleicht nicht in die Artikel schreiben, aber vielleicht hilft es beim Verständnis. Habe den Gefügeartikel mal noch stärker abgegrenzt; der andere scheint mir OK zu sein. --Schwalbe Disk. 22:41, 6. Jun. 2016 (CEST)

Danke, so ist es mir klarer. Obwohl ich gerade dann für eine Zusammenlegung der kurzen Austenit- und Ferrit-Artikel wäre. Wenn nicht, müssten die Lemmata konsequenter benannt werden. Bei den intermetallischen Phasen steht ein Bindestrich (Sigma-Phase), bei Ferrit (Phase) und Austenit (Phase) eine Klammer, mit der die Phase bedeutet wird. Der Artikel Zementit müsste auch entweder Zementit (Phase) oder Zementit-Phase heißen. Perlit (Stahl) müsste Perlit (Gefügebestandteil) heißen. Ist die Differenzierung von Gefüge und Gefügebestandteil (einmal so, einmal anders) willkürlich oder soll sie etwas bedeuten? Das würde ich entweder vereinheitlichen oder die Klammer Gefüge bzw. Gefügebestandteil grundsätzlich weglassen. Dann hätten wir z.B. zwei Artikel Austenit und Austenit-Phase, was ich verständlicher finde. Zu Beginn der Artikel Austenit und Ferrit würde dann BKL III stehen: "Dieser Artikel behandelt den Gefügebestandteil. Für die metallographische Idealstruktur siehe Austenit-Phase." Auf eine getrennte Begriffsklärung können wir dann verzichten. --Summ (Diskussion) 23:49, 6. Jun. 2016 (CEST)

Ist das Ausbleiben weiterer Voten als Zustimmung zu diesem Vorschlag zu deuten, oder gibt es weitere Vorschläge? --Summ (Diskussion) 11:02, 13. Jun. 2016 (CEST)

Nun ich persönlich wäre dafür diese kurzen und thematisch eng verwandten Themen jeweils in einem Artikel für Phase und Gefüge abzuhandeln - vor allem wenn man bedenkt, dass diese seltsame Unterscheidung in der Fachliteratur nicht vorkommt. (Mir ist jedenfalls keine Bekannt) --DWI (Diskussion) 16:47, 14. Jun. 2016 (CEST)

Was ist Schmiedeeisen[Quelltext bearbeiten]

siehe Diskussion:Schmiedeeisen. --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 11:39, 6. Jun. 2016 (CEST)

Danke für die Anregung. Diskussion findet dort statt. --Summ (Diskussion) 12:44, 6. Jun. 2016 (CEST)

Diabon[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag. Gibt es hier Meinungen zu der Diskussion Wikipedia:Redaktion_Chemie/Knacknüsse#Diabon? --Nothingserious (Diskussion) 19:02, 14. Jun. 2016 (CEST)

Laut Beschreibung handelt es sich nicht um eine Kohlenstoffverbindung, sondern um einen Verbundwerkstoff mit reinem Kohlenstoff. Die falsche Kategorisierung habe ich angepasst. --Summ (Diskussion) 10:32, 15. Jun. 2016 (CEST)

Werkstoffe Textilwirtschaft[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ihr seit zwar kein Fachbereich, aber als Fachportal sicher federführend bei den Artikel zur Kategorie:Werkstoff als Thema. Ich sage mal höflich, daß ich diese Kategorie fachlich nicht für gelungen halte, da Werkstoffe unterschiedlichster Bedeutungsebenen dort nebeneinander kategorisiert werden. Für die Spinnstoffe habe ich in den nächsten Tagen vor, analog der Statistik der Außenwirtschaft/KN/HS das Kategoriesystem grundlegend umzubauen. Vorteil, anschließend ist es für jedermann nachvollziehbar. Denn ehrlich gesagt, wer soll wissen, was in die Kategorie:Baumwolle gehört und was nicht, wenn keine Definition enthalten ist? Unter Wikipedia Diskussion:WikiProjekt Textilverarbeitung und Kleidung#Warenkunde findet sich das Konzept. Ich bitte Euch lediglich um etwas Geduld, diesen Vorschlag in Ruhe umzusetzen. Am Ende wird kein Werkstoffartikel aus der Kategorie verschwunden sein, nur neu zugeordnet. Und wenn ich es jetzt richtig einschätze, komme sogar diverse thematisch verwandete Artikel hinzu. Wesentlicher Unterschied wird sein, daß es für jeden Werkstoff dann sowohl Themenkategorien gibt, als auch Objektkategorien, welche die Werkstoffe in ihren Urformen und -arten direkt zusammenfasst.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:20, 1. Jan. 2017 (CET)

Interwikis für Werkstoff[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Werkstoff hat derzeit keinen Interwikilink. en:Material zeit auf Material (Fertigungstechnik). --DWI (Diskussion) 20:36, 11. Feb. 2017 (CET)

Gibt es eine genaue Übersetzung? Es gibt den Ausdruck "craft material", aber der meint nicht genau dasselbe. –Material (Fertigungstechnik) müsste übrigens auf Material (Produktionstechnik) verschoben werden, wenn ich das richtig sehe. --Summ (Diskussion) 22:14, 11. Feb. 2017 (CET)
Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt einen Ausdruck gibt der dem deutschen "Werkstoff" entspricht. Innerhalb der englischen Fertigungstechnik-Literatur hab ich den ausdruck en:Work gesehen, auf der Seite gibt es aber nichts passendes. Für Schneidstoff kenne ich übrigens auch keine passende Interwiki-Seite. --DWI (Diskussion) 18:00, 13. Feb. 2017 (CET)
Schneidstoff heißt "cutting tool material", aber es gibt noch keinen englischen Artikel darüber. --Summ (Diskussion) 11:03, 14. Feb. 2017 (CET)
Ich hab sogar überlegt ob ich en:cutting tool material anlegen sollte. --DWI (Diskussion) 18:22, 14. Feb. 2017 (CET)
Die englische Übersetzung des deutschen Begriffs Werkstoff lautet zwar material, aber dessen Bedeutung geht über die von Werkstoff hinaus, wie auch bei uns in in der BKL Material korrekt dargestellt. Daher sollten aus meiner Sicht die Interwikis en:Material auf de:Material und vice versa verweisen. Von Werkstoff gibt es dann logischerweise keine Verknüpfung, zumindest nicht nach en: Die Verschiebung Material (Fertigungstechnik) nach Material (Produktionstechnik) finde ich OK. --Schwalbe Disk. 16:33, 19. Feb. 2017 (CET)

Definition Zugfestigkeit[Quelltext bearbeiten]

Vielleicht möchte mal jemand vorbeischauen auf Diskussion:Zugfestigkeit#Definition. --DWI (Diskussion) 17:40, 21. Feb. 2017 (CET)

Low-background steel[Quelltext bearbeiten]

Hallo Portalmitarbeiter, ich habe einen Artikel aus der EN:WP übersetzt: Low-background steel. Leider habe ich keine Ahnung, ob es einen deutschen Begriff gibt, bzw. ob "Low-background Stahl" angemessen wäre. Kann jemand im Portal weiterhelfen? --GiordanoBruno (Diskussion) 17:17, 23. Mär. 2017 (CET)

WikiCon vom 8. bis 10. September 2017 in Leipzig[Quelltext bearbeiten]

Einladung zur WikiCon-Logo Leipzig 2017.svg

Forum des Freien Wissens auf der WikiCon 2016
Hallo Portal Werkstoffe,

wir möchten euch herzlich zur WikiCon 2017 nach Leipzig einladen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme, eure Einreichungen für Vorträge, aber auch auf eure Mitgestaltung des Forums des Freien Wissens.

Forum des Freien Wissens

Wie im Jahr 2016 soll es einen öffentlich zugänglichen Bereich geben, in dem Projekte die Gelegenheit haben, ihre Arbeit vorzustellen. Als Weiterentwicklung zum letzten Jahr möchten wir dieses Jahr Themenecken anbieten. Diese sollen aus gemütlichen Sitzgelegenheiten bestehen und mit mindestens je einer Stellwand ausgestattet sein, die verschiedene Themen wie z. B. lokale Räume, Wettbewerbe, Redaktionen, Portale abdecken. Auch dauerhaft betreute Stände sind möglich.

Wir würden uns freuen, wenn ihr Lust habt, eure Arbeit z. B. mit einem Poster oder ähnlichem vorzustellen und so das Forum mitzugestalten. Gerne könnt ihr eure Bereitschaft zur Mitwirkung auf der Diskussionsseite erklären und auch andere motivieren, mitzumachen. Benutzer:Don-kun und das restliche WikiCon-Orga-Team stehen euch unter info@wikicon.org als Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne unterstützen wir euch hierbei auch.

Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an der WikiCon startet am 1. Juli.

Liebe Grüße, Euer Orga-Team


i Info: Bitte antwortet nicht hier, sondern schreibt uns auf der Projektseite.

--FNBot 20:40, 13. Jun. 2017 (CEST)

Heinrich Moritz[Quelltext bearbeiten]

Ich kann den bedeutungsmäßig gar nicht greifen, die DNB haut da scheinbar auch viel durcheinander, vielleicht hat hier schon mal jemand was von ihm gehört.--scif (Diskussion) 14:29, 5. Sep. 2017 (CEST)

Hinweis auf Redundanzdiskussion zu Additiv, Hilfsstoff, Zusatzstoff u.ä.[Quelltext bearbeiten]

Hier wird diskutiert, weitere Hinweise sind erwünscht. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 13:42, 26. Sep. 2017 (CEST)

IK-Stoßfestigkeitsgrad[Quelltext bearbeiten]

Moin. Fällt der ins hiesige Tätigkeitsgebiet? IP-Überarbeitung als nicht-offensichtlicher Vandalismus gesichtet, aber ich bin nicht vom Fach. Artikel ist unbeobachtet, das sollte man vllt. ändern. Bitte um Überprüfung bzw. Info, wohin wenden. Dank im Voraus & Gruß, --G-41614 (Diskussion) 09:14, 9. Jun. 2019 (CEST)