Puy-Saint-Vincent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puy-Saint-Vincent
Wappen von Puy-Saint-Vincent
Puy-Saint-Vincent (Frankreich)
Puy-Saint-Vincent
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Hautes-Alpes (05)
Arrondissement Briançon
Kanton L’Argentière-la-Bessée
Gemeindeverband Pays des Écrins
Koordinaten 44° 50′ N, 6° 29′ OKoordinaten: 44° 50′ N, 6° 29′ O
Höhe 1155–3303 m
Fläche 22,63 km²
Einwohner 296 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km²
Postleitzahl 05290
INSEE-Code

Puy-Saint-Vincent ist eine französische Gemeinde mit 296 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton L’Argentière-la-Bessée im Arrondissement Briançon. Sie grenzt im Norden und Westen an Vallouise-Pelvoux, im Osten an Les Vigneaux und im Süden an L’Argentière-la-Bessée.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 142 117 171 298 235 267 314 286

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapellen Saint-Romain und Saint-Vincent, Monuments historiques
  • Kirche Sainte-Marie-Madeleine
  • Kapelle Saint-Roch
  • Kirche Sainte-Marthe

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Puy-Saint-Vincent ist für die örtliche Skistation auf 1800 m bekannt. Ein Teil der Alpinen Ski-Junionerweltmeisterschaft 2003 wurde dort durchgeführt.

Skistation

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Puy-Saint-Vincent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien