Saint-Martin-de-Queyrières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-de-Queyrières
Saint-Martin-de-Queyrières (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Hautes-Alpes (05)
Arrondissement Briançon
Kanton L’Argentière-la-Bessée
Gemeindeverband Pays des Écrins
Koordinaten 44° 50′ N, 6° 35′ OKoordinaten: 44° 50′ N, 6° 35′ O
Höhe 1000–2920 m
Fläche 55,56 km²
Einwohner 1.128 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Postleitzahl 05120
INSEE-Code

Ortsteil Prelles

Saint-Martin-de-Queyrières ist eine französische Gemeinde im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton L’Argentière-la-Bessée im Arrondissement Briançon.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Saint-Martin-de-Queyrières liegt an der oberen Durance und grenzt im Norden an Puy-Saint-André, im Osten an Villar-Saint-Pancrace, im Südosten an La Roche-de-Rame, im Südwesten an L’Argentière-la-Bessée, Les Vigneaux und Vallouise-Pelvoux sowie im Nordwesten an Pelvoux.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2018
Einwohner 516 485 449 524 707 936 1.102 1130

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirchen Pertuis Rostan, Saint-Hippolyte, Saint-Jacques, Saint-Martin und Saint-Sébastien sowie die Kapellen Saint-Antoine und Saint-Hippolyte sind als Monuments historiques klassifiziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Martin-de-Queyrières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien