Richmond Olympic Oval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richmond Olympic Oval
Richmond Olympic Oval front view 2.jpg
Daten
Ort KanadaKanada Richmond, Kanada
Koordinaten 49° 10′ 28,1″ N, 123° 9′ 6″ WKoordinaten: 49° 10′ 28,1″ N, 123° 9′ 6″ W
Baubeginn 17. November 2006
Eröffnung 12. Dezember 2008
Kosten 178 Mio. CAD
Architekt Bob Johnston
Kapazität 8.000
Verein(e)

Dawson Creek Speedskating Club

Das Richmond Olympic Oval, auch Richmond Oval ist eine Eissporthalle in Richmond, British Columbia, Kanada. In der rund 15 Kilometer vom Zentrum Vancouvers entfernten Halle fanden die Eisschnelllauf-Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele 2010 statt.

Die Grundsteinlegung des Richmond Ovals, welches der Architekt Bob Johnston von Cannon Design entwarf,[1] erfolgte am 17. November 2006. Die Halle mit ihren Außenmaßen von ca. 200 mal 114 Metern ist die größte freitragende Zedernholzhalle der Welt.[2] Fertiggestellt wurde der Bau im Dezember 2008, die offizielle Eröffnung fand am 12. Dezember 2008 statt.[3]

Nach den Olympischen Spielen wurde die Halle zu einer Multifunktionsarena umgebaut, wobei die olympischen Eislaufbahnen für internationale Wettbewerbe erhalten blieben und durch eine Bodenabdeckung geschützt wurden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Richmond Olympic Oval – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cannon Design: Project Catalog. www.cannondesign.com. Abgerufen am 11. Mai 2009.
  2. Construction begins. richmond.ca. Abgerufen am 7. Oktober 2012.
  3. VANOC Board of Directors approves revised budget in principle; Jack Poole re-elected as chairman - News Releases - Vancouver 2010. www.vancouver2010.com. Abgerufen am 11. Mai 2009.