Saint-Sébastien-de-Raids

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Sébastien-de-Raids
Saint-Sébastien-de-Raids (Frankreich)
Saint-Sébastien-de-Raids
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Coutances
Kanton Agon-Coutainville
Gemeindeverband Communauté de communes Côte Ouest Centre Manche
Koordinaten 49° 11′ N, 1° 22′ WKoordinaten: 49° 11′ N, 1° 22′ W
Höhe 7–25 m
Fläche 5,27 km2
Einwohner 340 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km2
Postleitzahl 50190
INSEE-Code

Saint-Sébastien-de-Raids ist eine französische Gemeinde mit 340 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Coutances und zum Kanton Agon-Coutainville.

Nachbargemeinden sind Saint-Germain-sur-Sèves im Norden, Raids im Nordosten, Marchésieux im Südosten, Saint-Martin-d’Aubigny im Süden und Périers im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 344 333 275 238 270 280 353 345

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Sébastien-de-Raids[1]. Einschiffige Hallenkirche aus Feldstein, mit 4 Jochen, Querschiff und einem vorgestellten Glockenturm über quadratischem Grundriss.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klassifiziert unter Monument historique (France)/Identifiant Observatoire du patrimoine religieux

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Sébastien-de-Raids – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien