Sportpalast Kiew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Sportpalast Kiew

Der Sportpalast Kiew (ukrainisch Київський палац спорту, Kijewski Palats Sportu) ist eine Konzert- und Sportarena in der ukrainischen Hauptstadt Kiew unweit des Stadions NSK Olimpijskyj.

Die 1960 nach Plänen der Architekten Mykhailo Hrechyna und Oleksij Sawarow eröffnete Sportarena bietet 10.000 Sitzplätze bei Konzerten und etwa 7.000 bei Sportveranstaltungen. In der Halle finden Eishockey, Basketball und Boxwettkämpfe statt. Zu den Heimmannschaften gehören der Eishockeyclub HK Sokol Kiew sowie die Basketballvereine BK Kiew und BK Budiwelnik Kiew.

Konzerte fanden in der Halle von Deep Purple, A-ha, Backstreet Boys, T.A.T.u., Britney Spears, Placebo, Depeche Mode und Lenny Kravitz sowie der Eurovision Song Contest 2005 statt.

Weblinks[Bearbeiten]

50.43722230.522222Koordinaten: 50° 26′ 14″ N, 30° 31′ 20″ O