Teya & Salena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teya & Salena bei einer Pressekonferenz des Eurovision Song Contest 2023
Teya & Salena bei einer Pressekonferenz des Eurovision Song Contest 2023
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Who the Hell Is Edgar?
  AT 4 23.05.2023 (2 Wo.)
  FI 20 21.05.2023 (2 Wo.)
  GR 26 21.05.2023 (2 Wo.)
  IE 67 19.05.2023 (1 Wo.)
  IS 39 19.05.2023 (2 Wo.)
  LT 10 19.05.2023 (4 Wo.)
  NL 2 19.05.2023 (1 Wo.)
  SE 79 19.05.2023 (1 Wo.)
  UK 48 25.05.2023 (1 Wo.)

Teya & Salena ist ein ehemaliges österreichisches Musikduo, bestehend aus Teodora Špirić (serbisch-kyrillisch Теодора Шпирић; * 12. April 2000 in Wien) und Selina-Maria Edbauer (* 11. März 1998 in Leoben).[2]

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Špirić stammt aus Wien, Edbauer wuchs in Seiz auf.[3] Špirić lebte zudem mehrere Jahre in Kladovo.[4] Die beiden lernten sich 2021 bei der Castingshow Starmania kennen. Edbauer schied dabei im Halbfinale aus, Špirić erreichte die zweite Finalshow. Edbauer hatte bereits 2017 an der siebten Staffel von The Voice of Germany teilgenommen und dort als Teil des Teams von Samu Haber die dritte Runde erreicht.[5]

Am 31. Januar 2023 wurde bekannt, dass das Duo Österreich beim Eurovision Song Contest 2023 in Liverpool vertreten wird. Beide hatten sich bereits in der Vergangenheit mehrfach für den ESC beworben, Špirić als Thea Devy 2020 mit Judgment Day und Edbauer 2019 mit Behind The Waterfall.[6] Außerdem war Špirić mit ihrem Beitrag, nachdem sie nicht von der internen Jury Österreichs ausgewählt worden war, zum serbischen Vorentscheid Beovizija angetreten und hatte dort im Finale Rang 10 von 12 Teilnehmern erreicht.

Das Lied für den ESC 2023 war bei einem Songwriting-Camp in Tschechien entstanden und wurde am 8. März 2023 veröffentlicht. Es trägt den Titel Who the Hell Is Edgar?, übersetzt: „Wer zur Hölle ist Edgar?“[7] Gemeint ist Edgar Allan Poe, der als Ghostwriter diesen Song geschrieben haben soll.

Beim Wettbewerb selbst konnte sich das Duo für das Finale qualifizieren, wo ihnen die Startnummer 1 zugeteilt wurde. Es war das erste Mal seit 1981, dass Österreich das Finale des Eurovision Song Contest eröffnet hatte. Beim Finale in Liverpool am 13. Mai 2023 erreichte das Duo den 15. Platz.[8]

Teya & Salena während des Juryfinales beim Eurovision Song Contest 2023

Am 9. September 2023 veröffentlichten sie mit "Bye Bye Bye" ihren zweiten Song.[9] Mit dem Lied "Ho Ho Ho" veröffentlichten die Teya & Salena am 17. November 2023 einen weiteren Song. Gleichzeitig gaben die beiden bekannt, dass dies ihr letzter gemeinsamer Song sein würde.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: AT UK
  2. Christian Ude: Geheimnis gelüftet: Ex-Starmaniacs singen für Österreich. In: Kleine Zeitung. 31. Januar 2023, abgerufen am 31. Januar 2023.
  3. Isabella Jeitler: Leoben: Sängerin Selina-Maria Edbauer: "Ohne Musik ist's eh nicht schön. Nirgends". In: Kleine Zeitung. 8. August 2021, abgerufen am 10. März 2023.
  4. ES Intervju: Thea Devy (Beovizija 2020). Abgerufen am 23. März 2023 (deutsch).
  5. James Washak: 🇦🇹 Austria: Teya and Salena to Eurovision 2023. In: Eurovoix. 31. Januar 2023, abgerufen am 31. Januar 2023 (britisches Englisch).
  6. Teya & Salena – Fab Two für Liverpool. In: oe3.ORF.at. 31. Januar 2023, abgerufen am 31. Januar 2023.
  7. Teya & Salena – Schön schrill & schön schräg. In: oe3.ORF.at. 8. März 2023, abgerufen am 8. März 2023.
  8. Österreich beim ESC 2023: Woher kamen die Punkte für Teya & Salena und ihren Beitrag „Who The Hell Is Edgar“? In: esc-kompakt.de. 14. Mai 2023, abgerufen am 7. Mai 2023.
  9. Song-Contest-Duo Teya & Salena sagt "Bye Bye Bye". Abgerufen am 21. November 2023.
  10. Teya & Salena: TEYA & SALENA liefern mit "Ho Ho Ho" einen etwas anderen Weihnachtssong. 17. November 2023, abgerufen am 21. November 2023.