Trémel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trémel
Tremael
Trémel (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Côtes-d’Armor (22)
Arrondissement Lannion
Kanton Plestin-les-Grèves
Gemeindeverband Lannion-Trégor Communauté
Koordinaten 48° 36′ N, 3° 37′ WKoordinaten: 48° 36′ N, 3° 37′ W
Höhe 25–155 m
Fläche 11,93 km²
Einwohner 405 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 22310
INSEE-Code

Dorfkirche Notre-Dame de Merci

Trémel (bretonisch: Tremael) ist eine französische Gemeinde mit 405 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Lannion, zum Kanton Plestin-les-Grèves und ist Mitglied des 2015 gegründeten Gemeindeverbands Lannion-Trégor Communauté. Die Bewohner nennen sich Trémelois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trémel liegt rund 18 Kilometer (Luftlinie) südwestlich der Kleinstadt Lannion im Norden der Bretagne an der Grenze zum Département Finistère.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand im Jahr 1838 aus Teilen der damaligen Gemeinde Plestin-les-Grèves.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1841 1846 1876 1881 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.020 996 1.157 1.098 1.024 909 535 508 465 446 403 393 397 431
Quellen: Cassini und INSEE

Die zunehmende Mechanisierung der Landwirtschaft und die zahlreichen Toten des Ersten Weltkriegs führten zu einem Absinken der Einwohnerzahlen bis auf die Tiefststände in neuerer Zeit.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Trémel

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 931.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Trémel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien