Uccle/Ukkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uccle
Ukkel
Uccle Blason.svg Flag of Uccle.svg
UccleUkkel (Belgien)
UccleUkkel
Uccle
Ukkel
Staat: Belgien
Region: Brüssel-Hauptstadt
Bezirk: Brüssel-Hauptstadt
Koordinaten: 50° 49′ N, 4° 21′ OKoordinaten: 50° 49′ N, 4° 21′ O
Fläche: 22,91 km²
Einwohner: 81.944 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte: 3.577 Einwohner je km²
Postleitzahl: 1180
Vorwahl: 02
Bürgermeister: Armand De Decker (MR)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Place Jean Vander Elst, 29
1180 Uccle

Jean Vander Elstplein, 29
1180 Ukkel
Website: www.uccle.be
lplblelslh

Uccle [ykl] (französisch) oder Ukkel [ˈɵkəl] (niederländisch) ist eine von 19 Gemeinden der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt in Belgien. Sie hat 81.944 Einwohner (Stand 1. Januar 2016) auf 22,9 Quadratkilometern.

Uccle/Ukkel liegt im Süden der Stadt und grenzt an die Brüsseler Teilgemeinden Forest/Vorst, Ixelles/Elsene, Brüssel-Stadt und Watermael-Boitsfort/Watermaal-Bosvoorde sowie an die flämischen Fazilitäten-Gemeinden Sint-Genesius-Rode, Linkebeek und Drogenbos. Uccle/Ukkel ist flächenmäßig nach Brüssel-Stadt die größte Gemeinde der Hauptstadtregion.

Die Gemeinde hat Anteil am südlichen Stadtwald, dem Forêt de Soignes/Zoniënwoud, die an ihn angrenzenden Wohngebiete gehören zu den vornehmsten der belgischen Hauptstadt. Hier besitzen viele reiche Persönlichkeiten ihre Villen auf riesigen, teilweise parkähnlichen Grundstücken. Zu den bekannten Einrichtungen in Uccle/Ukkel zählen die Königliche Sternwarte, das Königliche Meteorologische Institut sowie Einrichtungen der Universität Lüttich und das Collège Saint-Pierre, eine 1905 gegründete Schule.

Uccle/Ukkel hat fünf Vorortbahnhöfe der Nationalen Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen und wird von den Straßenbahnlinien 3, 23, 52, 55, 90, 91 und 92 angefahren.

Die russisch-orthodoxe Kirche in Uccle/Ukkel

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ovide Decroly (1871–1932), belgischer Reformpädagoge, der in Uccle/Ukkel eine Schule unterhielt und dort 1932 verstarb
  • Leopold Fleischhacker (1882–1946), der deutsche Bildhauer und Emigrant lebte zuletzt in Uccle/Ukkel, wo er 1946 verstarb.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uccle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien