Ironman 70.3 Santa Rosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Vineman Ironman 70.3)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ironman 70.3 Santa Rosa ist eine unter wechselndem Namen seit 1991 jährlich stattfindende Triathlon-Sportveranstaltung der Ironman 70.3-Serie in Santa Rosa (Kalifornien).

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Half Vineman Triathlon“ von 1991 bis 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1991 bis 2005 wurde dieser Triathlon im Juli oder August unter dem Namen Half Vineman Triathlon in Sonoma County ausgerichtet. Teilnehmer hatten die Möglichkeit für eine Qualifikation zum Ironman Hawaii.[1]

Die Britin Holly Lawrence – Siegerin 2016 und 2017

Bereits 1990 wurde hier erstmals der Full Vineman über die Langdistanz ausgetragen.[2] Dieses Rennen zählt mit zu den ältesten und attraktivsten Bewerben der Saison und wurde 2015 ebenfalls von der WTC aufgekauft.[3] Am 31. Juli 2010 wurde der Full Vineman Triathlon das 21. Mal ausgetragen und es wurden etwa 700 Athleten am Start erwartet.[4][5]

„Vineman Ironman 70.3“ von 2006 bis 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2006 lautet der Name der Veranstaltung Vineman Ironman 70.3. Der Veranstalter zahlte zur Nutzung des Markenzeichens Ironman 70.3 Lizenzgebühren an den Inhaber der Markenrechte, die heute zur chinesischen Wanda Group gehörende WTC. 2015 kaufte die WTC den Veranstalter auf und organisiert den Vineman Ironman 70.3 seither in Eigenregie.[3]

Weltweit werden von der World Triathlon Corporation (kurz WTC) jährlich über zwanzig Rennen über die Distanzen 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen selbst oder durch unabhängige Veranstalter, die für die Nutzung des Markenzeichens Lizenzgebühren entrichten, organisiert. Aus der Gesamtdistanz von 113 km bzw. 70,3 Meilen bei einem leitet sich der Name ab. Am 10. Juli 2016 war hier die 26. Austragung.

„Ironman 70.3 Santa Rosa“ seit 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für 2017 wurde der Austragungsort zusammen mit dem Ironman Santa Rosa (Langdistanz) nach Santa Rosa in Kalifornien verlegt. Das Rennen wurde unter neuem Namen ausgetragen und der Termin vom Juli auf den Mai vorverlegt.[6] Die nächste Austragung des Rennens ist am 28. Juli 2018.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ironman 70.3 Santa Rosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28. Juli 2018
13. Mai 2017 AustralienAustralien Sam Appleton -2- AustralienAustralien Joe Gambles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Timothy O’Donnell
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2018
2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Holly Lawrence -2- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Piampiano FinnlandFinnland Kaisa Lehtonen

Vineman Ironman 70.3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10. Juli 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Potts -2- AustralienAustralien Tim Reed AustralienAustralien Craig Alexander
12. Juli 2015 AustralienAustralien Sam Appleton AustralienAustralien Craig Alexander Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Collington
13. Juli 2014 AustralienAustralien Tim Reed Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Don NeuseelandNeuseeland Callum Millward
15. Juli 2012 AustralienAustralien Greg Bennett AustralienAustralien Joseph Gambles AustralienAustralien Paul Matthews
17. Juli 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Potts AustralienAustralien Paul Matthews AustralienAustralien Joseph Gambles
18. Juli 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Lieto NeuseelandNeuseeland Kieran Doe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Cotter
19. Juli 2009 AustralienAustralien Joseph Gambles AustralienAustralien Simon Thompson AustralienAustralien Leon Griffin
20. Juli 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason Maurice Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bruce Gennari Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun Guest
22. Juli 2007 AustralienAustralien Craig Alexander AustralienAustralien Luke Bell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TJ Tollakson
30. Juli 2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simon Lessing Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim DeBoom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cameron Widoff
Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
2016 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Holly Lawrence SchweizSchweiz Caroline Steffen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lauren Brandon
2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith Kessler -3- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magali Tisseyre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mirinda Carfrae
2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith Kessler -2- AustralienAustralien Melissa Hauschildt KanadaKanada Rachel McBride
2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith Kessler AustralienAustralien Melissa Rollison Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amy Marsh
2011 AustralienAustralien Melissa Rollison Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leanda Cave AustralienAustralien Mirinda Carfrae
2010 AustralienAustralien Mirinda Carfrae Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leanda Cave Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyler Stewart
2009 AustralienAustralien Pip Taylor Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyler Stewart Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dede Griesbauer
2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joanna Zeiger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith Keeran NeuseelandNeuseeland Fiona Eagles
2007 KanadaKanada Samantha McGlone AustralienAustralien Michellie Jones AustralienAustralien Melissa Ashton
2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Becky Lavelle AustralienAustralien Kate Major KanadaKanada Natasha Filliol

Half Vineman Triathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
  2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim DeBoom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Larsen KanadaKanada Peter Reid
 Aug. 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Dixon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Reback DeutschlandDeutschland Jens Beck
03. Aug. 2003 AustralienAustralien Luke Bell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Larsen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brent Lorenzen
05. Aug. 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Lieto AustralienAustralien Chris Legh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cameron Widoff
08. Juli 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Larsen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cameron Widoff AustralienAustralien Chris Legh
09. Juli 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chuckie Veylupek -2- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Pigg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Bonney
  1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Whiteley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chuckie Veylupek Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Riccitello
25. Juli 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chuckie Veylupek ChileChile Cristián Bustos Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Monaco
  1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Troy Jacobson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Joyce Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Swan
  1996 AustralienAustralien Chris Legh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marcel Vifian MexikoMexiko Ricardo González
29. Juli 1995 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Hobson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darrin Rohr Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Huckabay
  1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Swan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark James Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aaron King
31. Juli 1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten William Magagna Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Park
01. Aug. 1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ray Browning Scott Smith Romano Scatturo
20. Juli 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Fahrensbach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Begg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nick Martin
Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Winkler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shelby Sheffield Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathleen Calkins
2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kristianna Gough Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shannon Smith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shelby Sheffield
2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Monica Caplan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paula Newby-Fraser Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Deirdre Tennant
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joanna Zeiger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Gollnick Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrea Fisher
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elizabeth Zinkand -3- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeanne Anne Krizman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kristen Johnston
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elizabeth Zinkand -2- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gina Kehr Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holly Nybo
1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erin McCarty Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jacqueline Lewis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Jorris
1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elizabeth Zinkand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joanna Zeiger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrea Fisher
1997 KanadaKanada Lori Bowden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Karen Embrey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michelle Deasy
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holly Nybo MexikoMexiko Maria Leuisa Martinez KolumbienKolumbien Carmenza Morales
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lauren Alexander Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holly Nybo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Terry Schneider
1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Vallance Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holly Nybo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lynne Cameron
1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Luanne Park Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Vallance Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Seifert
1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erin McCarty Kathleen Cleary Luara Whitten
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cathy Donovan AustralienAustralien Christine Bell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edie Brainard

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Half Vineman Triathlon 2005 (Memento vom 3. April 2005 im Internet Archive)
  2. Welcome to the Vineman Triathlon (Memento vom 8. Mai 2008 im Internet Archive)
  3. a b Ironman Acquires Full And 70.3 Vineman
  4. Full Vineman 2010 (Memento vom 25. Juli 2010 im Internet Archive)
  5. Macca Races at Vineman Ironman 70.3
  6. Rosa Welcomes IRONMAN (19. Oktober 2016)