Tim DeBoom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triathlon
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0 Timothy DeBoom
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. November 1970 (47 Jahre)
Geburtsort Cedar Rapids
Vereine
Erfolge
1999 3. Rang Ironman World Championship
2000 2. Rang Ironman World Championship
2001, 2002 2 x Sieger Ironman World Championship
Status
2011 zurückgetreten

Timothy (Tim) DeBoom (* 4. November 1970 in Cedar Rapids, Iowa) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Triathlet und zweifacher Sieger der Ironman World Championship (2001, 2002). Er wird in der Bestenliste US-amerikanischer Triathleten auf der Ironman-Distanz geführt.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tim DeBoom begann 1992 mit Triathlon und er startet seit 1995 als Profi. 1998 wurde er Vierter bei der Triathlon-Weltmeisterschaft auf der Langdistanz – ausgetragen von der International Triathlon Union (ITU) in Japan.

Mit dem Ironman New Zealand konnte er im März 1999 sein erstes Ironman-Rennen gewinnen. Im Juli 2000 erzielte er mit 8:08:55 h beim Ironman Austria seine persönliche Bestzeit auf der Ironman-Distanz und belegte hinter dem Deutschen Jürgen Zäck den zweiten Rang.

Sieger Ironman World Championship 2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tim DeBoom erreichte siebenmal eine Top-Ten-Platzierung bei der Ironman World Championship auf Hawaii. Er wurde zweifacher Ironman-Hawaii-Sieger (2001 und 2002) und er ist bislang der letzte US-Amerikaner, der eine Goldmedaille für die Vereinigten Staaten auf Hawaii erzielen konnte.(Stand: Mai 2017)

2011 beendete der 41-jährige seine Zeit als Profi-Triathlet.[1]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch sein Bruder Tony DeBoom ist aktiver Triathlet. Tim DeBoom ist verheiratet mit der ehemaligen Triathletin Nicole DeBoom.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Why Are So Many Professional Triathletes Racing Into Their 40s? (1. Mai 2014)
  2. Heather Fuhr Race Report – ½ Ironman California
  3. Laguna Phuket Triathlon
  4. Norseman to DeBoom, Buckenlei