Wahlkreis Willisau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis Willisau
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Luzern (LU)
Hauptort:
BFS-Nummer: 0315
Fläche: 337.47 km²
Einwohner: 54'219[1] (31. Dezember 2018)
Bevölkerungsdichte: 161 Einw. pro km²
Website: www.lu.ch
Karte
Karte von Wahlkreis Willisau

Der Wahlkreis Willisau ist einer von sechs Wahlkreisen des Kantons Luzern in der Schweiz. Flächenmässig entspricht er dem auf den 1. Januar 2013 aufgehobenen Amt Willisau.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Willisau liegt im Nordwesten des Kantons Luzern nördlich des Napfgebiets und umfasst die Täler der Luthern und der Wigger.

Gemeinden des Wahlkreises Willisau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Willisau besteht aus folgenden 22 Gemeinden (Stand 1. Januar 2020):

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2018)
Fläche
in km²
Alberswil Alberswil 662 3,55
Altbüron Altbüron 1005 6,77
Altishofen Altishofen 1955 14,33
Dagmersellen Dagmersellen 5504 23,88
Egolzwil Egolzwil 1457 4,17
Ettiswil Ettiswil 2747 12,55
Fischbach Fischbach 711 8,05
Gettnau Gettnau 1170 6,07
Grossdietwil Grossdietwil 858 10,19
Hergiswil Hergiswil bei Willisau 1913 31,35
Luthern Luthern 1275 37,79
Menznau Menznau 2879 30,38
Nebikon Nebikon 2635 3,73
Pfaffnau Pfaffnau 2678 17,63
Reiden Reiden 7132 27,01
Roggliswil Roggliswil 707 6,21
Schötz Schötz 3828 15,32
Ufhusen Ufhusen 902 12,23
Wauwil Wauwil 2247 2,95
Wikon Wikon 1529 8,30
Willisau Willisau 7781 41,09
Zell Zell 2038 13,89
Total (22) 54'219 337,47

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Wahlkreis Willisau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2019, abgerufen am 22. Dezember 2019.