Walbecke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walbecke
Koordinaten: 51° 14′ 53″ N, 8° 25′ 49″ O
Höhe: 537–556 m ü. NN
Einwohner: 21 (31. Dez. 2017)[1]
Postleitzahl: 57392
Vorwahl: 02977
Walbecke (Schmallenberg)
Walbecke

Lage von Walbecke in Schmallenberg

Walbecke
Walbecke

Walbecke ist ein Ortsteil der Stadt Schmallenberg im Hochsauerland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der kleine Ort liegt etwa dreizehn Kilometer nordöstlich der Kernstadt Schmallenberg in einer Höhe von 537 Meter über Normalnull. Durch den Ort fließt der gleichnamige Bach Walbecke. Das Landschaftsschutzgebiet Walbecketal südlich Walbecke grenzt südlich ans Dorf und das Landschaftsschutzgebiet Talsystem der Elpe nördlich.

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Orte sind Bödefeld, Lanfert, Hiege und Altenfeld.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Walbecke entstand zwischen 1831[2] und 1835. Im Jahr 1839 lebten in dem dortigen Wohnhaus vier Einwohner.[3] Im Rahmen der Gemeindereform vom 1. Januar 1975 wurde die vormals selbstständige Gemeinde Freiheit Bödefeld, zu der Walbecke, Bödefeld, Hiege und Lanfert gehörten, der neu gegründeten Großgemeinde Stadt Schmallenberg angegliedert.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Walbecke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen Schmallenberg 2017 abgerufen am 26. März 2018
  2. Urkataster der Gemarkung Bödefeld: Die in der Walbecke einkartierten Gebäude sind Nachträge nach der Aufstellung des Urkatasters (um 1831).
  3. Johann Viehbahn: Ortschafts- u. Entfernungstabelle des Reg. Bez. Arnsberg, 1841, S. 150.
  4. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 335 f.