Wanhöden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

53.7472972222228.69147777777789Koordinaten: 53° 44′ 50″ N, 8° 41′ 29″ O

Wanhöden
Wappen von Wanhöden
Höhe: 0–11 m
Einwohner: 380
Eingemeindung: 1. Januar 1970
Eingemeindet nach: Nordholz
Postleitzahl: 27637
Vorwahl: 04741
Luftbild (2012)

Wanhöden ist ein Ortsteil der Gemeinde Wurster Nordseeküste im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen. Am 1. Januar 1970 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Wanhöden in die Gemeinde Nordholz eingegliedert, die ihrerseits am 1. Januar 2015 mit der bisherigen Samtgemeinde Land Wursten zur neuen Einheitsgemeinde Wurster Nordseeküste fusionierte.

Die A 27 verläuft westlich, 1 km entfernt. Bis zur Nordsee sind es in westlicher Richtung 5 km. Die Emmelke, ein linksseitiger (westlicher) Nebenfluss der Medem, hat ihre Quelle bei Wanhöden.

Der Fliegerhorst Nordholz ("Sea-Airport Cuxhaven/Nordholz") liegt 2 km entfernt nordwestlich. Auf dem Flughafengelände findet seit 2009 jährlich das Musikfestival "Deichbrand" statt.

Die Hohensteine bei Wanhöden das Großsteingrab Wanhöden (Riesenhütte) und das Großsteingrab Henkenstein sind Megalithanlagen. Das Naturschutzgebiet Wanhödener Moor liegt östlich von Wanhöden. Der Wanhödener Berg liegt auf dem Geestrücken der Hohen Lieth, 500 m westlich von Wanhöden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wanhöden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien