Wenke Kujala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Wenke Kujala
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Juli 1976 (43 Jahre)
Geburtsort Hamburg, Deutschland
Größe 178 cm
Gewicht 61 kg
Vereine
Bis 2012 Team Erdinger Alkoholfrei
Erfolge
2006 Deutsche Meisterin Triathlon Langdistanz
2008 3. Rang Ironman European Championship
Status
2012 zurückgetreten

Wenke Kujala (* 17. Juli 1976 in Hamburg) ist eine ehemalige deutsche Triathletin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem sie in ihrer Kindheit Volleyball und Leichtathletik betrieben hatte, startete Wenke Kujala 1998 bei ihrem ersten Triathlon. Im selben Jahr heiratete die 22-Jährige im Mai den Eishockeyprofi Petri Kujala (Moskitos Essen und Berlin Capitals).

Zwei Jahre später startete sie als Profi in Roth bei ihrem ersten Ironman-Rennen (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen). Im Oktober 2000 wurde sie Dritte in der Altersklasse 18–24 beim Ironman Hawaii (Ironman World Championship).

Eine Erkrankung an Pfeiffer'schem Drüsenfieber zwang die Athletin zu einer Wettkampfpause von Ende 2004 bis Anfang 2006. Wenke Kujala wurde 2006 in Roth Deutsche Meisterin auf der Triathlon-Langdistanz.

Im Januar 2011 kündigte sie für dieses Jahr eine sportliche Pause an und im Juli wurde ihre Tochter geboren.[1] 2012 startete sie wieder sowohl auf der Kurz- als auch auf der Langdistanz und am Ende des Jahres erklärte sie ihre Zeit als Triathlon-Profi für beendet.

2013 kam ihre zweite Tochter zur Welt und Wenke Kujala ist als Teammanagerin für die Triathleten im Team Erdinger Alkoholfrei aktiv.[2] Heute lebt sie mit ihrer Familie in Hilpoltstein.[3][4]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saisonplanung geändert (20. Januar 2011)
  2. Markenbotschafterin: Wenke Kujala (abgerufen am 6. Oktober 2014)
  3. Wenke Kujala: Mama und Triathlonprofi. In: tri-mag.de. 30. September 2008.
  4. So schnell wie vor der Babypause
  5. Xanten Triathlon 2004
  6. Ironman 70.3 Germany 2009, Wiesbaden, Hessen - Männer und Frauen
  7. Al-Sultan und Berasategui siegen beim IRONMAN Germany 70.3
  8. Challenge Kopenhagen: Farlow siegt, Spindler Fünfter (12. August 2012)
  9. WENKE KUJALA: DIE SEKUNDENFRAU (15. Juli 2006)
  10. IRONMAN: HELLRIEGEL UND KRAFT DRITTE (Memento vom 13. September 2012 im Webarchiv archive.today) (DTU-Pressedienst)
  11. Race Results Ironman Hawaii 2001 (PDF, 2 MB, S. 5)
  12. Race Results Ironman Hawaii 2000 (PDF, 2 MB, S. 7)
  13. Ergebnisliste Ironman Europe Roth 2000 (PDF, 9,3 MB, S. 7, 42 (Memento vom 14. Juli 2010 im Internet Archive))