Wikipedia Diskussion:Vandalismusmeldung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:VM

Diese Diskussionsseite ist nicht für Vandalismus- oder Editwar-Meldungen, Sperr- oder Entsperrwünsche gedacht, sondern zum Diskutieren über die Vandalismusmeldungsseite.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.

Es gibt keinen Grund für persönliche Angriffe?[Quelltext bearbeiten]

Ich beobachte nunmehr schon seit längerem, dass gewisse Autoren einen „Schutz“ genießen der andere Autoren nicht gewährt wird. Für diese scheint die Regel „es gibt keinen Grund für persönliche Angriffe“ nicht zu gelten. Auch das Argument „der verdienten Autoren“ kann nicht stechen, da deren Ausfälle systematisch erfolgen, also keine Ausrutscher sind. Es ist festzustellen, dass dieses Verhalten, die Gründe hierfür bleiben im Dunkeln, von den Administratoren der Wikipedia geduldet wird. Vielmehr werden die Melder, die Gegenseite, aufgrund von Verdächtigungen und wenig stichhaltigen Gründen, gesperrt. Dies führt zu einer „Monokultur“ in den betroffenen Artikeln, da zu einen potentielle neue Autoren an der Mitarbeit gehindert werden, zum anderen nur bestimmte Autoren frei editieren dürfen, während die gegenseitigen Autoren ausgeschlossen sind. Ich denke dass dies ein Problem ist, welches einer Lösung zugeführt werden sollte, indem alle Autoren gleich behandelt werden und bereits beschriebene Regel tatsächliche Gültigkeit erlangt, unabhängig des Ansehens des Autors, in Abhängigkeit der gegebenen Umstände. Es ist absolut unnötig auf einen kritischen Beitrag mit einem persönlichen Angriff zu reagieren. Im realen Leben wäre dies nicht erwünscht. --2003:D8:6737:D698:49AB:2693:65C2:9348 13:16, 30. Apr. 2019 (CEST)

Das ist ein Missverständnis. Was Du für eine Ungleichbehandlung der Autoren hältst, ist tatsächlich in der Ungleichheit der Quellen begründet, die Autoren heranziehen. Wer sich quellenfern vor Messermännern fürchten will, hat auch als Autor schlechte Karten. --JosFritz (Diskussion) 13:25, 30. Apr. 2019 (CEST)
Bitte versuchen WP:Q verstehend zu lesen, am besten in Zusammenhang mit WP:TF. Wer ständig mit komplettem Schrott wie RT oder ähnlichem Müll argumentiert, oder zulässige Quellen frei flottierend gegen deren Aussagen gem. des eigenen POV interpretieren möchte, sprich absolut untaugliche Quellen heranziehen möchte, der darf sich nicht über einen zunehmend weniger freundlichen Ton ob dieses antienzyklopädischen Vorgehens wundern. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 13:30, 30. Apr. 2019 (CEST)
Selbst, wenn es so sein sollte, kann man das dem Gegenüber auch ohne PA's sagen. Daß einige sich hiermit gelegentlich schwer tun, übrigens auch die Kopilot-Anwälte und Fans, ist ja projektbekannt. Es gibt keinerlei Rechtfertigung für PA's. MFG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 13:34, 30. Apr. 2019 (CEST)
Das kommt ja von dem richtigen. PAs sind Dir ja auch vollkommen fremd, nicht wahr? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 13:45, 30. Apr. 2019 (CEST)
Dem ist nicht zuzustimmen, da je nach Bedarf Quellen ausgewählt werden. So war beispielsweise die FAZ keine reputable Quelle, als es um Inhalte bezügliche des G7 Gipfels in Hamburg ging. Die TAZ dementgegen schon. Einziger Unterschied, war die thematische Aussage in den jeweiligen Artikeln. In dem der FAZ wurde mehr die Sichtweise der Polizei in den Vordergrund gerückt, in dem Artikel der TAZ die der Demonstranten. Die Diskussion hierüber wurde mit einem EOD beendet, alle versuche im Artikel eine neutralere Darstellung zu erwirken negiert, zurückgesetzt. Es ist also festzustellen, dass bezüglich der Auswahl der Quellen nur bestimmte zugelassen sind. Des Weiteren wird die Diskussion darüber schnell beendet, oder versucht den Autor, welche sich hierüber beschwert, aus taktischen Gründen auf der VM gemeldet. --2003:D8:6737:D698:49AB:2693:65C2:9348 13:37, 30. Apr. 2019 (CEST)
Zu RT ist zu sagen, dass, sollte eine solche Quelle verwendet werden, diese nicht zulässig ist. Dies kann man höflich in einem Satz sagen. Dabei ist der Zusatz „du währst schon lange gesperrt, wenn die Administratoren …“ absolut unnötig. Was soll damit erreicht werden? Einschüchterung? Drohung mit Konsequenzen? Genau darum geht es in der VM, auch wenn der Versuch unternommen wird dies zu verschleiern. Daher noch einmal die Frage, ob der Grundsatz, dass es keinen Grund für persönliche Angriffe gib, für alle Autoren gilt, oder ob gewisse Autoren ausgenommen sind und wenn ja welche? Vielleicht sollte man dies auch neuen Autoren mitteilen, damit sie nicht in eine Falle laufen. --2003:D8:6737:D698:49AB:2693:65C2:9348 13:55, 30. Apr. 2019 (CEST)
Es ist völlig offensichtlich, dass PAs hier extrem einseitig sanktioniert werden. Ich wurde hier ja bereits für die schlichte Bemerkung, dass Kopilot ein Hakenkreuz in der Signatur hat, was auf die meisten Benutzer sicherlich äußerst irritierend wirkt, gesperrt. Ein schlichter Hinweis auf einen für jeden nachvollziehbaren Sachverhalt ist, wenn von mir ausgesprochen, ein sanktionswürdiger PA. Kopilot dagegen darf hier ständig anderen Autoren "POV" unterstellen, ohne diesen angeblichen "POV" belegen oder gar begründen zu können und er wird dafür nicht gesperrt. --Potarator (Diskussion) 14:40, 30. Apr. 2019 (CEST)
/lol/ ah, da ist sie ja, die Signaturquengelei. Dein POV in deinen Letzten Änderungen bei Gottfried Curio war übrigens mehr als offensichtlich und in der dazugehörigen Diskussion hast du auch nicht gerade sachliche Argumente gebracht. Da können ja die anderen nix für. --AnnaS. (DISK) 14:57, 30. Apr. 2019 (CEST)
Kannst du bitte begründen, was konkret an meinen letzten Änderungen bei Gottfried Curio "POV" war? Ich habe dich das ja bereits mindestens fünf mal gefragt, bisher jedoch ohne Antwort. --Potarator (Diskussion) 15:02, 30. Apr. 2019 (CEST)
Das wurde vor Ort mehrfach glasklar begründet, aber du hast die erhaltenen Antworten konsequent ignoriert. Warum du keine weiteren Antworten kriegst, ist also ziemlich offensichtlich. Es geht ja nicht um dich. Antifa.svg Benutzer:Kopilot 17:34, 30. Apr. 2019 (CEST)
Was meinst du mit "vor Ort"? Meinst du die Artikeldisk? Dort konnte ich hierzu nichts finden. Was also konkret war an meinen Bearbeitungen "POV"? Und wieso soll es nicht um mich gehen, wenn AnnaS. mir "POV" vorwirft? Um wen soll es denn sonst gehen? --Potarator (Diskussion) 18:28, 30. Apr. 2019 (CEST)
Ebenso offensichtlich ist hier auch, dass mal wieder kritische Stimmen ausgeschlossen werden sollen. Die IP wurde ja direkt mal wieder stillgelegt, obwohl keiner der Beiträge in dieser Diskussion dazu Anlass gibt. Aber so ist es halt schön einfach für alle und man kann die eigene Meinungshoheit bewahren. --Beyond Remedy (Diskussion) 16:49, 30. Apr. 2019 (CEST)
Du sagst es: Meinung. Zu wenig bis gar keine Fachkenntnis, zu wenige bis gar keine Quellenkenntnis, zu wenig bis gar kein regelbasiertes enzyklopädisches Arbeiten und darauf fokussierendes Diskutieren. Mit Meinung schreiben wir keine Artikel. Man schaue sich nur die Beitragsstatistik des Users Potarator an. Dafür POV-Pushing, flankiert von plötzlich auftauchenden IPs. So funktioniert Wikipedia nicht. --Fiona (Diskussion) 17:27, 30. Apr. 2019 (CEST)
Wo konkret soll ich "POV-Pushing" betrieben haben? Und was konkret soll soll der Link auf meine Beitragsstatistik aussagen? --Potarator (Diskussion) 17:38, 30. Apr. 2019 (CEST)
Es geht mir in diesem Falle um die Meinung zur umseitig entschiedenen VM, nicht um die Arbeit an der Wikipedia. KPA wird hier anscheinend sehr unterschiedlich ausgelegt, je nachdem, wer hier wen attackiert. Die IP hat hier keinen einzigen Beitrag in der Diskussion geschrieben, welcher sperrwürdig war. Es scheint so, dass sie nur aus dem Grund rausgeworfen wurde, weil sie alt-eingeschworene Gruppe um den Delinquenten in ihrer Handlungsweise kritisierte. Natürlich wurde auch die VM ohne Sanktionen beendet und der Hinweis auf eine andere Adminmeinung auch direkt wieder von der Disk des Gemeldeten mit der üblichen "Freundlichkeit" entfernt. Dazu kann man eine Meinung haben. Das es in Artikelarbeit darum nicht geht ist klar. --Beyond Remedy (Diskussion) 18:30, 30. Apr. 2019 (CEST)
Das ist ein weiteres Problem. Hier auf der Wikipedia werden Sperren ausgesprochen, um unliebsame Stimmen zum Schweigen zu bringen. Dies geschieht mit fadenscheinigen unbewiesenen Begründungen. Ein Umstand den es zu korrigieren gilt. Ebenso sind die unhaltbaren Verdächtigungen zu unterbinden, das sie das Betriebsklima stören und oftmals nur der Provokation dienen, um einen Gegner einzuschüchtern. Daher sollten in Zukunft die Sperrungen der Administratoren begründet bestätigt erfolgen. Wird behauptet es sei ein abgemeldeter User, ist dies lückenlos nachzuweisen. Ansonsten kann und sollte die Sperre als nichtig angesehen werden. Ein externe Überprüfung (Sperrprüfung) ist anzustreben, da die hiesigen Administratoren Teil des Systems sind. Eine neutrale sachgerechte Abarbeitung ist infolgedessen nicht zu erwarten. --2003:D8:6737:D639:700F:C042:587A:DCE6 18:03, 1. Mai 2019 (CEST)
Du meinst Trollschutz durch exzessives Verachten des Ententests? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 19:14, 1. Mai 2019 (CEST)
Nein ich meine handeln nach Vorlage von Beweisen und nicht handeln nach unbewiesenen persönlichen Meinungen. Wenn sie behaupten etwas sei gegeben, müssen sie dies auch beweisen. So ist dies in einem gerechten Umfeld. Alles andere ist Willkür. --2003:D8:6737:D639:700F:C042:587A:DCE6 19:26, 1. Mai 2019 (CEST)
Wir sind nicht vor Gericht und man muss Dir nicht "erstmal beweisen", was offensichtlich ist. Die Arbeit hier ist Vertrauenssache, dieses Vertrauen muss man sich erarbeiten, das ist für eine ausgeloggte IP naturgemäß schwer und nur mit Quellen möglich. --JosFritz (Diskussion) 19:35, 1. Mai 2019 (CEST)
(nach BK) Alles eine Frage der Verhältnismäßigkeit. In den allermeisten Fällen ist die Sockenpupperei augenfällig und jedwede großartige Beweisführung unverhältnismäßige, ressourcenfressende Zeitverschwendung... --Gretarsson (Diskussion) 19:40, 1. Mai 2019 (CEST)
Es ist irrelevant, ob die Arbeit hier Vertrauenssache ist oder nicht. Grundsätzlich ist es erlaubt als IP hier zu editieren. Wenn dem nicht so sein sollte bitte ich um einen schriftlichen Nachweis hierüber. Ausgenommen hiervon sind Edits, die gegen die Regeln der Wikipedia verstoßen. Zudem ist es im Rahmen von Sockenpupen, nicht anderes sind IPs, wenn sie von registrierten Benutzern betrieben werden, ebenso zulässig, wenn die existierenden Vorlagen beachtet werden. Zu dem Thema Vertrauen ist zudem anzumerken, dass dies niemals in einem anonymen System aufgebaut werden kann. Es ist dabei unerheblich ob ein Edit als IP oder anonymer User erfolgt. Einzig der persönliche Kontakt hilft jenes zu schaffen. Des Weiteren sollte bei den Edits die Qualität der Einträge im Vordergrund stehen, nicht eine Vermutung ob etwas so ist, wie es sein könnte. Des Weiteren gibt es keine Zeitverschwendung, wenn einer Person etwas unterstellt wird und ja es geht um Gerechtigkeit, die herzustellen ist. Denn diese ist die wichtigste Kraft die in jedem System Vertrauen basal schafft. Dementgegen zerstört Ungleichbehandlung Vertrauen in ein System.--2003:D8:6737:D69F:700F:C042:587A:DCE6 20:36, 1. Mai 2019 (CEST)
Das Hauptproblem ist, dass Argumente in der Wikipedia sehr oft völlig bedeutungslos sind. Hier zählen persönliche Verflechtungen, sprich "Klüngel" sehr viel mehr als jedes rationale Argument. Anders lässt sich ein Großteil der Adminentscheidungen nicht erklären. Und deshalb können hier manche Autoren mit Unterstützung der Adminschaft jeden noch so haarsträubenden Unsinn durchsetzen. Wenn ich zum Beispiel eine Autorin wie Fiona B. auffordere, sie solle für eine völlig absurde Behauptung von ihr einen Beleg bringen, dann kann sie antworten, ich solle doch einfach (den nicht von ihr genannten) Beleg lesen [1], weil sie weiß, dass es völlig egal ist, dass ich die überzeugenderen Argumente habe, weil sie die Unterstützung der Admins hat. --Potarator (Diskussion) 22:20, 1. Mai 2019 (CEST)
Dies ist völlig normal in geschlossenen Systemen zu denen auch die Wikipedia gehört. Es ist ein Märchen, dass hier jeder mitarbeiten kann der Will, da Selektion betrieben wird, indem geschaut wird, wer in System passt und wer nicht. Ist überall so. In einem Unternehmen, in einem Verein, bei der Polizei oder der Bundeswehr. Eine bestimmte politische Gruppe beginnt mit dem Aufbau, wählt die Administratoren welche die gleichen Ansichten vertreten. Von nun an wird selektiert und ausgesondert mit allerlei kreativen Sperrungen und Hinderungen. Soweit so gut. Nur sollte man dies auch so kommunizieren und die Mär einer freien Enzyklopädie ad acta legen. Diese Aussage ist genauso unrealistisch wie die, dass es bei der Polizei und der Bundeswehr kein Korpsdenken gibt. Ehrlich währt am längsten. Frei nach dem Motto, wer mehr auf der Schulter hat (Streifen und Sternchen), hat immer Recht. Argumente, zumal wenn sie kritisch bezüglich eines Themas sind, sind beileibe überbewertet, zumindest in der heutigen Wikipedia. Und für alle diejenigen, die dies bestreiten, sei als Lektüre Seiten wie VM, Schiedsgericht etc., pp, empfohlen. Oder die Sperrlogbücher gewisser Autoren. Jeden Monat im Jahre 2019 eine Sperre. Wie lange würde es dauern bei einem neuen Autor, bis er für immer gesperrt würde? Ersparen wir uns die Antwort. --2003:D8:6737:D69F:3D77:6A3F:D17B:E76E 23:35, 1. Mai 2019 (CEST)
Eine Sperre hier in der Wikipedia habe ich bisher immer als eine sehr große Ehre empfunden. Da bin ich - ausnahmsweise - ganz auf der Linie von vielen deutschen Rappern mit (und teils auch ohne) Migrationshintergrund. Nur ist - meiner Meinung nach - die deutsche Rechtssprechung immer noch (ganz überwiegend) rechtsstaatlich, viele Adminentscheidungen in der deutschsprachigen Wikipedia jedoch nicht. Ich wurde hier bereits mehrmals ohne irgendwelche "gesetzliche Grundlage" gesperrt (manchmal hatte ich es auch darauf angelegt ;-)) während vieler meiner "Gegner" sehr eindeutig gegen die "gesetzliche Grundlage", also die Richtlinien verstoßen haben und nicht gesperrt wurden. Das ist ein Fakt. Mag sein. dass dies mit den von dir gemeinten "geschlossenen Systemen" zusammen hängt. Das macht es aber auch nicht besser. --Potarator (Diskussion) 23:59, 1. Mai 2019 (CEST)
Ja das ist typisch für geschlossene Systeme. Am Anfang gibt es einen regen Austausch an Inhalten, Meinungen und Personen. Ein System ist in diesem Zustand offen für alle. Im Laufe der Zeit bilden sich Machtstrukturen, Netzwerke, die sich berufen fühlen das System zu strukturieren, es zu „entwickeln“. Dies geschieht auf den Ebenen des Formalen sowie des Inhaltlichen. Es beginnt automatisch eine Selektion, bei der unliebsame Personen und Inhalte selektiert werden. Im letzten Stadium erhebt sich dieser Personenkreis über die anderen User. Er alleine und nur er will und kann dann letztendlich bestimmen was richtig oder falsch ist. Dabei spielen Argumente keine Rolle, da Regeln frei nach Gutdünken ausgelegt werden und die Diskussion darüber im Keim erstickt wird. Es geht dem Grunde nach um das Rechthaben aus Prinzip. Ich bin schon so lange dabei, was fällt dir ein mich zu kritisieren. Schreibe erst Artikel, sei soundso lange dabei, was willst du als IP. Alles Ausdruck statischer formaler Macht, die je nach Themengebiet stärker oder schwächer ausgeprägt ist. Das schöne daran ist, dass solche Strukturen nicht in der Lage sind flexibel genug auf Neues zu reagieren, sodass Veränderungen eine logische Folge sind. Von daher nicht verzagen. Warten wir ab was kommt. Ob es in Zehn Jahren noch die Wikipedia gibt steht zu bezweifeln. Wenn doch in massivster veränderter Form. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Software ist veraltet und geht nicht auf die Bedürfnisse der Leser ein, die Autoren sind überaltert, ihre Zahl sinkt. Frauen die immerhin die Mehrheit der Bevölkerung im deutschsprachigen Raum darstellen, sind unterrepräsentiert, ihnen wichtige Themen werden ignoriert, ins lächerliche gezogen. Die Wikipedia ist aufgebläht und zum Newsticker verkommen. Jede noch so unbedeutende Meinung muss in einen Artikel hineingeschrieben werden. Politische Meinungen einzelner sind wichtiger als die neutrale sachliche Darstellung dieser, usw., usw.. --2003:D8:6737:D69F:3D77:6A3F:D17B:E76E 00:39, 2. Mai 2019 (CEST)
Jimbo Wales, Gründer der Wikipedia, ist (wie ich auch) ein Anhänger von Hayek und Popper. Ein "offenes System" kann jedoch nur funktionieren, wenn rechtsstaatliche Prinzipien konsequent durchgesetzt werden (siehe Böckenförde-Diktum). --Potarator (Diskussion) 01:01, 2. Mai 2019 (CEST)
Absolut richtig. Jeder muss gleichbehandelt werden. War immer so und wird auch immer so bleiben. Nur aus den bereits von mir beschriebenen Gründen, kann dies hier nicht umgesetzt werden, da es beispielsweise keine neutrale Instanz der Kontrolle gibt. Alle Entscheidungen werden von den immer gleichen Personen getroffen, die von den immer gleichen Personen bestimmt werden und dies in Wahlen wo im Schnitt gerade einmal, wenn es hochkommt, 8% der Berechtigten, aktiven Autoren teilnimmt. --2003:D8:6737:D69F:3D77:6A3F:D17B:E76E 01:12, 2. Mai 2019 (CEST)
Volle Zustimmung was die IP sagt. Die Wahlen sind eine Farce, die Machtstrukturen eine komplette Farce. Solange Hyperaktive das sagen haben, die nur ihre politische bzw. allgemein ihre Meinung durchbringen wollen, wird sich nichts ändern. Valanagut (Diskussion) 17:46, 9. Mai 2019 (CEST)

Diese Aussagen sind ja schön und gut, bringen nur leider gar nichts, so lange diese eben das Sagen haben und sich auch nicht eigenständig zurückziehen, wenn sie unkontrollierbar werden. Jeder von ihnen kann doch jederzeit diesen ganzen Abschnitt tonnen und jeden sperren, der ihn wieder aus dem Archiv holt. Jeder kann jederzeit Regeln zu ihren/seinen Gunsten umbiegen und daraus eine Überlegenheit konstruieren. Kurz: die Admins werden jeden Versuch, den Worten Taten folgen zu lassen, torpedieren. Das ist nichts als die schlichte Wahrheit, für die ich mir mit meinem Account auch schon mehrere Sperren abgeholt habe. Ist eben überhaupt nicht Erdogan oder Putin like, unsere heilige WP. --2A01:598:928C:CEB0:F529:F387:A758:C077 14:48, 12. Mai 2019 (CEST)

Und aus der VM gegen Itti am heutigen Tage kann man gleich mehrere inoffizielle WP-Regeln aufstellen: 1. Für die Admins ist jede Äußerung einer konträren Meinung ein "Anheizen". 2. Wenn ein Admin auf VM gemeldet wird, stehen binnen 10 Minuten die Erle da. 3. Der Admin ist stets immun und muss für die Unterdrückung missliebiger Beiträge auch keine Sperre fürchten. Was lernen wir daraus? Arbeitet keiner mehr hier mit, bleiben den Admins auch keine Spielsteine mehr, die man wahlweise gleich schlagen, oder zumindest ernsthaft bedrohen kann. Ergo wäre jetzt ein guter Zeitpunkt endgültig zu verschwinden. --2A01:598:928C:CEB0:B085:8084:9B13:986 19:55, 13. Mai 2019 (CEST)

Leider bin ich lernresistent, aber dem letzten Satz kann ich hier nur in vollem Umfang zustimmen, damit das sinnlose Gequadder auf Rückseiten von Funktionsseiten vielleicht auch mal sein Ende findet. Jedenfalls sind Funktionsseiten wie Wikipedia:Verschwörungstheorie oder Wikipedia:Populismus inexistent und aller Wahrscheinlichkeit auch nicht angedacht. Außerdem ist hier nicht der Ort, um Verallgemeinerungen gegen eine inhomogene Gruppe von Administratoren von sich zu geben. Bekanntlich stehen zur Problemlösung von mittel- und langfristigen Benutzerkonflikten andere Kanäle bereit, nicht aber diese Seite. Lösungsansätze: Ruhe bewahren; eigene BD nutzen; sich selbst reflektieren, ggf. bei Möglichkeit Filterblase verlassen; andere Benutzer auf ein Problem hin direkt ansprechen; Aufhören, Unbeteiligte mit POV zu behelligen; VM-Arbeitsabläufe nicht stören uvm. --Slökmann (Diskussion) 21:28, 13. Mai 2019 (CEST)

Die Fähigkeit, dir nicht genehme Aussagen zu deinen Gunsten umzudeuten und sie somit zum Bummerang werden zu lassen, bleibt dir unbenommen. Blöd nur, wenn man als Andersdenkender eben auf solche Hinterzimmerdiskussionen angewiesen ist, da jeder ernsthafte Versuch einer Neuerung ja von der Obrigkeit torpediert wird, auch wenn dir das nicht in den Kram passt. Diplumatie kriegt man hier eben nur zu dem recht hohen Preis, dass man bei den meisten Entscheidungen einfach hübsch die Klappe hält und lächelt. Was man in zehn Jahren WP-Mitarbeit eben so mitbekommt... --2A01:598:9283:9279:6962:8E69:45D8:2CF3 10:56, 17. Mai 2019 (CEST)

Ergo wäre jetzt ein guter Zeitpunkt endgültig zu verschwinden. - Das war doch mal ne Ansage. Deine larmoyanten Gemeinplätze sind noch viel älter und angegammelter als zehn Jahre. Diese Seite ist keine Müllhalde für Metageschwätz. --JosFritz (Diskussion) 11:54, 17. Mai 2019 (CEST)
... weshalb sich freilich auch die Frage stellt, ob man es durch weitere Reaktionen womöglich noch honorieren, auf jeden Fall aber perpetuieren sollte ... :-P --Wwwurm Ping mich nicht an! 12:00, 17. Mai 2019 (CEST)
Völlig richtig. Das war jetzt meinerseits die "Vorarbeit" zum nächsten, finalen Schritt. Wenn der Account weitermacht, kommt die VM wg. WP:DISK, WP:BNS der Meta-IP. --JosFritz (Diskussion) 12:09, 17. Mai 2019 (CEST)

Womit wir wieder beim typischen WP-Prinzip sind. Eine ungeliebte Meinung wird geäußert, Lösungsansätze werden gesammelt - und bestens bekannte Accounts torpedieren jeden Versuch, eine Idee in die Tat umzusätzen. Autorenschwund war hier ja auch noch nie ein Thema, niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten. Hier EOT von meiner Seite, die WP hat wieder einmal bewiesen, dass sie für keine Überraschung mehr gut ist. --2A01:598:9282:A3CD:588D:9BFC:1090:4B09 18:33, 18. Mai 2019 (CEST)

Tja, unabhängig davon dass ich stundenlang deinen Ausführungen folgen könnte.... schon interessant welcher Metaxa sich so an Metazeugs stört. Nu warten wir nach deinem Beitrag mal geduldig auf die fällige VM ... oder war das auch nur Metageschwätz? ;-) --Schreiben Seltsam? 18:58, 18. Mai 2019 (CEST)
Was heißt denn "EOT"? "End of Trash" ? --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 20:43, 18. Mai 2019 (CEST)
@Schreiben: Stell sie doch einfach, spart Zeit. @Nicola: End of Tiskussion:-d. --2A01:598:9282:A3CD:588D:9BFC:1090:4B09 20:46, 18. Mai 2019 (CEST)
Och, ich habs nicht so mit ABM-Maßnahmen und warte gerne. --Schreiben Seltsam? 21:05, 18. Mai 2019 (CEST) PS: Kommt nix, und das war auch zu erwarten....

„Niederträchtige Accounts“ (noch dazu klar erkennbar, auf welche dies gemünzt war), stellt eine Provokation am Rande zum Persönlichen Angriff dar, [...][Quelltext bearbeiten]

"am Rande zum Persönlichen Angriff" - Wie bitte? Das würde ich gern diskutieren. --JosFritz (Diskussion) 22:59, 9. Mai 2019 (CEST)

Dann fang mal an und beschreibs genauer! Worum gehts? Diffs? --84.190.208.206 23:11, 9. Mai 2019 (CEST)
@IP: Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:JTCEPB_(erl.) <-- darum geht es. @Jos: Was genau wäre zu diskutieren: „am Rande” oder „persönlicher Angriff”? ;) --Henriette (Diskussion) 23:24, 9. Mai 2019 (CEST)
Es geht also wirklich darum, dass "Niederträchtiger Account" in den Canon der zulässigen Beschimpfungen übernommen werden soll? Ist nicht wahr oder? Wer will so was diskutieren? --84.190.208.206 23:30, 9. Mai 2019 (CEST)
Jos geht es um etwas das nicht zwingend mit dem identisch sein muß, um das es Plani oder mir geht. Die Frage „Es geht also wirklich darum …” müsstest Du also bitte jedem Einzelnen stellen und nicht mir als generalisierende Frage. Aber ich antworte selbstverständlich gern für mich und aus meiner Sicht:
A) Ich würde es als gezielte Beleidigung und grobe Unhöflichkeit betrachten, als "Niederträchtiger Account" bezeichnet zu werden (außer natürlich der Sprecher kann mir die bewusste und intendierte Niedertracht nachweisen!). B) Es gibt keinen „Canon der zulässigen Beschimpfungen” – jedenfalls nicht in positiver Form. Der Kanon lautet: WP:KPA, WP:DISK und WP:WQ. Übersetzung: Keine Beschimpfung ist zulässig. Zu keiner Zeit und in keiner, egal wie verklausulierten Form. C) Selbst wenn es einen solchen Kanon gäbe, wäre er vor allem davon abhängig was einzelne Kollegen für sich selbst als sagbar erachten: Über andere sagen, daß sie niederträchtig sind? Geht in Ordnung, denn das ist ja „die Wahrheit”™. Über sich selbst lesen zu müssen man agiere oder sei niederträchtig? Geht aber sowas von gar nicht und darf auf gar keinen Fall mit weniger als einer Sperre von 3 Tagen beantwortet werden.
Insofern: Nö, da gibt es nichts zu „diskutieren”. Da gilt es nur an die Admins zu appellieren, daß derartiges Gestänker und bewusste Übergriffigkeit bitte per Eintrag ins Logbuch als nach den Regeln klar unerwünscht festgehalten wird. --Henriette (Diskussion) 00:40, 10. Mai 2019 (CEST)

@Henriette Fiebig: JosFritz sieht offenbar einen glasklaren und sperrwürdigen PA. Und ich, ehrlich gesagt, auch. Für Worte wie "niederträchtig" sind schon viele Fleißautoren gesperrt worden. Es wäre wirklich interessant zu erfahren, warum Benutzer:JTCEPB mit Samthandschuhen angefasst wurde.--Dr.Lantis (Diskussion) 23:31, 9. Mai 2019 (CEST)

(BK) Ich meine, dass hier der PA dermaßen klar ist, dass es wie Hohn wirken muss, hier von "am Rande" zu sprechen. Offenbar ("Potenziellen WP:KPA-Verstoß entfernt") auch keine fahrlässige Formulierung. --JosFritz (Diskussion) 23:33, 9. Mai 2019 (CEST)
Hier wird mMn eine unnötige Skandalisierung betrieben. „Am Rande zum PA“ beschreibt lediglich für den abarbeitenden Admin seinen Ermessensspielraum, ob er sperrt oder net. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 23:50, 9. Mai 2019 (CEST)
Wer soll Dir das denn abkaufen?
Es geht mir ums Prinzip. Weder darum, den entscheidenden Admin anzuprangern, noch darum, ob der PA "die Richtigen" oder "die Falschen" trifft. Es geht, wie es so schön heißt, um die Grenzen des Sagbaren. --JosFritz (Diskussion) 00:06, 10. Mai 2019 (CEST)
Mensch, wir Beide san doch lang g'nug dabei, um zu wissen, daß man für einen PA halt manchmal g'sperrt wird und a andermol net. Die Grenzen des Sagbaren haben hier die Meisten bereits mehr als einmal überschritten. Dies ist halt dem virtuellen System geschuldet. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 00:11, 10. Mai 2019 (CEST)
Es geht nicht darum, wie der PA sanktioniert wird, sondern ob er administrativ überhaupt als solcher eingestuft oder, warum auch immer, bagatellisiert wird. Ich denke, dass auch Du nicht als "niederträchtige Person" bezeichnet werden dürfen willst, egal von wem und wie Du Dich in dessen Augen verhalten haben magst. --JosFritz (Diskussion) 00:17, 10. Mai 2019 (CEST)
Und warum fragt Ihr Plani nicht einfach direkt selbst? Service: @Plani Gruß --Apraphul Disk WP:SNZ 09:34, 10. Mai 2019 (CEST)

Verhalten diskreditieren ist ab heute kein PA mehr. (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Können wir mal eine Liste machen, ich will das auch dürfen.

  • Du lügst
  • Du betrügst
  • Du hast in Wikipedia nichts verlohren
  • Du benimmst dich wie ein Arschloch
  • Dein Verhalten ist das letzte
  • Du benimmst dich wie ein Nazi
  • Du arbeitest mit Nazimethoden

Alles keine PAs mehr? Graf Umarov (Diskussion) 09:23, 15. Mai 2019 (CEST)

Es kommt in der de:WP immer darauf an, wer's sagt. Benutzer:Kopilot bspw. dürfte das alles sagen, und würde nicht gesperrt werden. Steindy und Brodkey dagegen, würden dafür sofort gesperrt werden. Die Vernetzung macht's. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 09:25, 15. Mai 2019 (CEST)
Vor Gericht, auf hoher See und auf der VM ist man in Gottes Hand. Es war auch kürzlich überhaupt kein Problem, dass mir völlig unsubstantiiert vorgeworfen wurde, ein Zweitaccount zu sein. Kommt halt immer drauf an, welches Ansehen man hier hat. --Icodense 09:48, 15. Mai 2019 (CEST)

Mir wird ständig mein "falscher Doktortitel" vorgeworfen. :D Dabei bin ich a) nicht der einzige User mit "Dr." in seinem Namen und b) ich habe mich nach einem Computerspiel-Charakter benannt. Aber schön zu sehen, was nicht alles für den Moment der versuchten Blossstellung für bare Münze genommen wird. Nach dem Motto: im Krieg ist jedes Mittel recht. Mir wird auch dauernd vorgehalten, eine Puppe zu sein. Dabei bin ich gemäß WP-Regularien ein Nachfolge-Account - warum meine Ex-Accounts trotz Bitten noch immer nicht gelöscht wurden, wissen wahrscheinlich nicht mal mehr die Admins. Gewiss sollen meine Ex-Accounts gar nicht gelöscht werden, damit man sie mir ständig unter die Nase reiben kann. --Dr.Lantis (Diskussion) 10:18, 15. Mai 2019 (CEST)

Moin, Herr Doktor! ;-P Accounts löschen ist, wenn mich nicht alles täuscht, so direkt eh nicht vorgesehen und damit unmöglich. Aber wenn Du alle Kritiker beruhigen willst, offenbarst Du Deine Vor-Accounts auf Deiner Dr.Lantis-Benutzerseite, leitest die Benutzerseiten dieser Vor-Accounts auf Dr.Lantis weiter und lässt diese Vor-Accounts auf eigenen Wunsch sperren. So sollte ein Nachfolge-Account "aufgebaut" werden - wenigstens einer, dessen Vor-Accounts sich nichts haben zu Schulden kommen lassen. Wenn Du es so machen würdest, kann Dir keiner was. (Hinweis: Ich kenne Deine Vor-Accounts nicht.) Gruß --Apraphul Disk WP:SNZ 11:02, 15. Mai 2019 (CEST)
@Apraphul: Zu:... offenbarst Du Deine Vor-Accounts auf Deiner Dr.Lantis-Benutzerseite...: brauch' ich inzwischen gar nicht mehr. Dank genügend Petzen und IPs weiß quasi die halbe Wikipedia davon. ;) Und wozu sollte ich auch? Selbst dann wird immer wieder jemand aufkreuzen und mir den Account-Wechsel vorhalten. Also so what? --Dr.Lantis (Diskussion) 11:17, 15. Mai 2019 (CEST)

Das dünkt mich eine fatal haarfeine Unterscheidung: „Ein Angriff kennzeichnet sich dadurch, dass intentionales Ziel der Wortmeldung eine Beleidigung oder Schmähung des Gegenübers ist, wobei verstärkt charakterliche oder äußerliche Merkmale in den Fokus gerückt werden anstatt eine Verhaltenskritik zu äußern.”
Ehrlich gesagt kann ich – zumindest für mich, wenn sich die Äußerung offensichtlich auf mich bezieht – keinen großen Unterschied erkennen zwischen einem direkt mir nachfolgenden Kommentar a) „Du benimmst Dich wie ein Schwein” und b) „Sowas erinnert mich an Borstentiere, die sich im Schlamm suhlen”.
Ein Verstoß gegen KPA, WQ oder DISK zeichnet sich dadurch aus, daß er die sachliche Ebene verläßt und eine persönliche Ebene betritt. Die Argumentation macht sich nicht fest an: „Das Argument ist nicht überzeugend aus dem Grund A, B, C …” – also am Inhalt des Gesagten; sondern an „Das Argument ist falsch, weil die Person XYZ ist” – also am Sprecher.
Hier ein Signal zu senden, daß man nur (geschickt genug) „charakterliche und äußerliche Merkmale” meiden muß, um legitim eine „Verhaltenskritik” ungestraft äußern zu können, halte ich für fatal und grundfalsch: Argumente, Art und Weise der Argumentation, den Inhalt des Gesagten kann man immer sachlich kritisieren ohne auch nur in die Nähe der Person zu kommen. Was der Sprecher inhaltlich vorgebracht hat muß im Zentrum stehen – nicht was ich vom Sprecher als Person halte oder denke! --Henriette (Diskussion) 10:49, 15. Mai 2019 (CEST)

Ich gestehe Störern nicht zu, dass sie sich in Wikipedia austoben, um Leute, die es besser können als sie selbst, rauszuekeln. Ich schreite, wo ich das sehe, ein. Mit sehr klaren und harten Worten. Dass die dann ans Jammern kommen, interessiert mich nicht. Wir haben durch Störer schon zu viele gute Leute verloren. Atomiccocktail (Diskussion) 10:54, 15. Mai 2019 (CEST)
Deine verbalen Ausfälligkeiten, Atomiccocktail, die jemand als prollig bezeichnet hat, wirken auf mich wie Einschüchterungsversuche. Wer wie du in der Sache Recht hat, braucht solche Methoden nicht, finde ich. Und auch ich sehe in der feinziselierten Unterscheidung nach Verhalten oder Charakter keine handhabbares Kriterium für faire Entscheidungen. --Andropov (Diskussion) 11:10, 15. Mai 2019 (CEST)
(BK)@Atomiccocktail: Hast Du schon einmal darüber nachgedacht wie es auf Kollegen wirkt, die sich Mühe geben rein sachlich zu argumentieren und an Feedback zum Argument, zum Inhalt ihrer Aussage interessiert sind, mit negativen Aussagen zu ihrer Person konfrontiert zu sein? Und das hinnehmen zu müssen, weil „sehr klare und harte Worte” zur Person ja legitim seien? (Auch wenn im speziellen Fall, um den es ging, bereits die Initial-Kritik die rein sachlichen Pfade einigermaßen verlassen hatte!) --Henriette (Diskussion) 11:22, 15. Mai 2019 (CEST)
Konnte ja keiner ahnen, dass die Auszeichnungsdiskussion nun nur noch dem Abfeiern von Autoren dienen darf. Alexpl (Diskussion) 11:51, 15. Mai 2019 (CEST)
Strohmann-Argumente braucht hier keiner. Atomiccocktail (Diskussion) 11:59, 15. Mai 2019 (CEST)
Blöderweise ist das kein Strohmann-Argument. Ich habe den ganzen gesammelten "Auftritt" dort tatsächlich gelesen. Was für eine Zeitverschwendung. Alexpl (Diskussion) 21:00, 15. Mai 2019 (CEST)
Leider hast du den Artikel offenbar nicht verstanden. Hier hat niemand gesagt, KALP oder KLA seien dazu da, Autoren abzufeiern. Das erfindest du, um dagegen zu polemisieren. Wenn's dir Spaß macht, mach damit gern weiter. Der Diskussion hilft sowas jedoch nicht. Atomiccocktail (Diskussion) 21:06, 15. Mai 2019 (CEST)
(BK) Allgemein bekannt sein sollte, daß eine Auszeichnungskandidatur sich um den Artikel und seine inhaltliche Ausgestaltung dreht – ein bestimmter Artikel soll als Lesenswert (oder auch nicht) bewertet werden. Nicht der Autor, die mehr oder weniger lesenswerten Kritiken, Kritiker – oder Kritiker der Kritiker. --Henriette (Diskussion) 12:02, 15. Mai 2019 (CEST)

Nach BK: @ Andropov und Henriette: Ich bin da mit mir im Reinen. Ich wähle meine diskursiven Instrumente gezielt aus. Eine Unterscheidung von Verhalten und Person halte ich - wie Piani - allerdings für geboten. We should agree to disagree. Atomiccocktail (Diskussion) 11:59, 15. Mai 2019 (CEST)

M. E. ist „die Person persönlich angreifen und nicht das Argument sachlich sezieren” kein diskursives Instrument” sondern schlicht bashing. Das ist mit „disagree” eher wenig hinreichend beschrieben. --Henriette (Diskussion) 12:08, 15. Mai 2019 (CEST)
+1. Und gerade bei Leuten, die viel sprachliches Feingefühl für sehr gute Artikelarbeit haben, könnte man hoffen, dass sie das auch in Diskussionen nutzen. --Global Fish (Diskussion) 12:38, 15. Mai 2019 (CEST)
Das tun sie ja, halt nur nicht in unserem Sinne. Du hörst doch, das ist gezielt ausgewählt je nach Person und damit ganz klar ein persönlicher Angriff. Graf Umarov (Diskussion) 17:03, 15. Mai 2019 (CEST)
die menge der klaren beleidigungen und krassen abwertungen durch atomiccocktail bei der kandidatur war enorm. wie das duchgehen kann, bliebe ein rätseel, gäbe es nicht vernetzungen, die hier zaubern können. dass ausgerechnet ein autor, der gegen bezahlung artikel in die WP einstellt, sich dazu aufschwingt zu wissen, was gute enzyklopädische arbeit sei, ist gelinde gesagt absurd. klar ist der dann mit sich im reinen: er weiß gar nicht, worum es geht. Mr. bobby (Diskussion) 21:47, 15. Mai 2019 (CEST)
Was für ein dummes verschwörungstheoretisches Geschwätz des Vorredners ("Vernetzungen"). Allein zwei meiner beauftragten Artikel sind exzellent. Wer meint, bezahltes Schreiben sei an sich schon böse und schlecht, hat wenig Ahnung. Oder ist zum differenzierten Denken nicht in der Lage. Das ist nicht mein Problem, das ist das Problem meines Vorredners. Atomiccocktail (Diskussion) 00:28, 16. Mai 2019 (CEST)
Schlagwortkasper kontert mit Selbstbeweihräucherung. Cleverle. Mr. bobby (Diskussion) 00:35, 16. Mai 2019 (CEST)
Nicht so cleverle finde ich, wenn man über die PAs anderer mit PA reagiert. Ich meine, siehst Du deine Beiträge hier als sachlich an? --AnnaS. (DISK) 06:45, 16. Mai 2019 (CEST)

Überflüssige Diskussion, es gibt keine Listen, keine Strafkataloge, usw. was erlaubt ist, was nicht. Eigentlich sollte eine vernünftige Einbindung in die Gesellschaft bereits die Grenzen dessen aufzeigen, was einem gedeilichen Miteinander förderlich ist. Nach wie vor wird sich dies dann im Einzelfall entscheiden, unter gebührender Berücksichtigung der Umstände. Das mag ungerecht erscheinen, ist es manchmal sicherlich auch, aber das lässt sich durch konsequente Beachtung unserer Regeln hier zu QP:WQ komplett vermeiden. Es liegt bei jedem einzelnen sich gar nicht erst in diese Situation zu bringen. Hier erledigt. Gegenseitiges Austauschen von Unfreundlichkeiten auf dieser Seite führt nicht weiter. --Itti 07:20, 16. Mai 2019 (CEST)

Jeder Admin entscheidet nach seinen Präferenzen. Deshalb ist der Admin lustiger Seth mit seiner durchaus sinnvollen und sehr strengen Beurteilung im Fall Assayer/Madagaskar daran gescheitert, dass jeder Admin als Einzelkämpfer entscheidet und damit der toleranteste Admin die Standards im Umgang untereinander setzt. (Mir wurde sogar von Adminseite schon geraten den Kontrahenten doch einfach lächerlich zu machen; das wäre aber keine tragfähige Lösung zumal es Menschen gibt, die unbeschämbar sind.) Eine Liste zur Orientierung und eine Formalisierung (weniger VMs; klarer Platz für die Zaungastkommentare; klarere Strukturierung des Melderanliegens und klare Entscheidung und Befriedung) wären die Vorteile erkauft mit etwas mehr Formalismus. Die Frage des Grafen ist durchaus sinnvoll. Wie wäre es denn, wenn von Adminseite (die müssten damit klar kommen) ein Vorschlag käme? Oder macht es Euch Spaß fälschlich als Küngelgruppe bezeichnet zu werden, weil ihr die Reihen schließen müßt, wenn zweifelhafte Entscheidungen hinterfragt werden und ihr sonst ein orientierungsloses Grüppchen seid.--5gloggerDisk 17:40, 19. Mai 2019 (CEST)
gudn tach zusammen und Hallo Graf Umarov!
Nicht nur weil hier sehr unterschiedliche Leute mit sehr unterschiedlichen Ausdrucksmoeglichkeiten in der Wikipedia teilnehmen, sind die teils abstrakten Regeln wie WP:WQ manchmal etwas schwammig.
Deshalb finde ich die Idee nicht schlecht, typische Beispiele gewaltvoller/gewaltfreier Kommunikation zu sammeln, um interessierten ein kleines Tool an die Hand zu geben, um ggf. ihr Fingerspitzengefuehl zu verbessern. Es wird sich jedoch vermutlich kein wirklich sinnvolles Tool fuer Admins daraus entwickeln, um PAs besser zu erkennen oder einheitlich zu sanktionieren. Eigentlich sollte meiner Ansicht jedoch ohnehin nicht das Ziel sein, Admins mit besseren Tools auszustatten, sondern die Community bzw. die Arbeitsatmosphaere insg. zu verbessern, sodass Admins weniger wichtig werden.
Die Diskussion ueber den Umgang miteinander halte ich fuer enorm wichtig. Sie sollte jedoch nicht dazu genutzt werden, dann doch wieder gegen WP:WQ zu verstossen. Deshalb kann ich Ittis Meinung verstehen, die Diskussion in der Form hier nicht weiterfuehren zu lassen. Vor einiger Zeit habe ich auf user:lustiger_seth/freundlich begonnen, exemplarische Aussagen zu sammeln, zu kommentieren und weniger offensive alternative Formulierungen anzugeben. Da war ich gewiss nicht der erste, aber in diesem Fall wollte ich tabula rasa anfangen. Wer sich dort konstruktiv beteiligen moechte, kann dies gerne tun. -- seth 22:01, 19. Mai 2019 (CEST)
Den Gedanken finde ich nicht schlecht, aber in der Praxis darf er nicht zu mechanistisch umgesetzt werden. Die Gefahr besteht bei solchen Katalogen immer. Aber sie sollen ja auch exemplarisch sein, wie Du schreibst. Die gelisteten Phrasen sind tatsächlich solche und sorgen nur für böses Blut. Auch bei manchen ansonsten geschätzten Kollegen habe ich den Eindruck, dass sie geradezu zwanghaft zum Einsatz kommen, sie können es nicht lassen, auch wenn man ihnen täglich unter die Nase reibt, wie sehr sie auch wohlgesonnene Kollegen vor den Kopf stoßen und verärgern. --JosFritz (Diskussion) 23:39, 19. Mai 2019 (CEST)
„… sie können es nicht lassen, auch wenn man ihnen täglich unter die Nase reibt, wie sehr sie auch wohlgesonnene Kollegen vor den Kopf stoßen und verärgern.” – M. E. liegt der Ball hier klar im Feld der Admins: Nicht konfrontative und sich an die Konventionen haltende Kollegen schützen – oder den Grobianen und ad personam-Spezialisten freie Hand lassen. Klar erkennbar zur Eskalation neigende Diskussionen begleiten und verständig moderieren – oder alles laufen lassen und durch nachträgliche Kommentar-Entfernungen für Unmut bei denen sorgen, die sich an die Regeln gehalten haben. Dazu braucht es keinen „Katalog” und keine Listen „… um ggf. [das] Fingerspitzengefuehl zu verbessern” – bestehende Regeln anwenden reicht. --Henriette (Diskussion) 01:12, 20. Mai 2019 (CEST)
Ist eigentlich alles ganz einfaches. Jeder Admin baut sich in seinem Dunstkreis seine ganz eigene kleine Wikipedia. Problem ist nur, die verschiedenen Wikipedias sind oft nicht kompatibel. Graf Umarov (Diskussion) 11:17, 20. Mai 2019 (CEST)

Sprechzeiten[Quelltext bearbeiten]

Es fehlt in der Einleitung der Hinweis auf die Sprechzeiten. zB Meldungen zwischen 0:00 und 6:00 werden nicht bearbeitet. Versuchens sies nächste Woche nochmals Wir sind unterbesetzt und mit Löschen von Diskussionsseiten beschäftigt. PG tangiert mich nur oberflächlich 04:11, 20. Mai 2019 (CEST)

Sprechzimmer und Wartezeiten sind eigentlich für Doktoren wie mich reserviert. ;) Ich könnte die "Patienten" in meine Behandlungsliste aufnehmen und diese an die Administration weiterleiten. Vielleicht geht's dann schneller? ;))
Aber mal im Ernst: Warum wieder so ein Jammerkasten? Ihr, die "VM-Dauernutzer", müsstet doch inzwischen mal gemerkt haben, dass die Admins auf Euch scheißen...--Dr.Lantis (Diskussion) 11:19, 20. Mai 2019 (CEST)
Jupp, Wikipedia ist darwinistisch. Es überlebt nur der stärkere: widerstandsfähig, heimtückisch, aggressiv. Graf Umarov (Diskussion) 12:03, 20. Mai 2019 (CEST)
Da hast Du aber sowohl Darwin als auch Wikipedia gründlich missverstanden: Überleben tun die Kooperationsbereiten :-) --Zinnmann d 12:18, 20. Mai 2019 (CEST)
Nicht wirklich, Kooperation bedeutet hier lediglich Unterwerfung. Graf Umarov (Diskussion) 12:33, 20. Mai 2019 (CEST)
Kooperation muss hier aber nicht Unterwerfung bedeuten, wenn die Kooperation auf Gegenseitigkeit beruht. Es müssen nur alle Seiten dazu bereit sein. Dass das nicht alle sind, ist die unangenehme, aber traurige Wahrheit. – Siphonarius (Diskussion) 12:37, 20. Mai 2019 (CEST)
Manche Seiten brauchen das halt auch nicht, weil für sie die Regeln nicht gelten oder anders angewand werden. Damit sind wir wieder zurück bei widerstandsfähig, heimtückisch, aggressiv. Graf Umarov (Diskussion) 15:55, 20. Mai 2019 (CEST)

Unitymediatroll[Quelltext bearbeiten]

Bei aktivitäten des Unitymediatroll bitte auch Global auf der Seite meta:Steward requests/Global eine Meldung erstellen.--WikiBayer 👤💬 Kenst du scho de boarische Wikipedia? 18:27, 20. Mai 2019 (CEST)

Das ist lustig, denn ich kann die Seite gar nicht bearbeiten *höhö* ... – Siphonarius (Diskussion) 21:14, 20. Mai 2019 (CEST)
Frag hier nach autopatroller rights —MBq Disk 21:59, 20. Mai 2019 (CEST)
Ist der hier gemeint? Bei ÖB-Artikeln haben wir ihn soweit ganz gut unter Beobachtung... -- Clemens 21:48, 20. Mai 2019 (CEST)
@Maclemo, nein, keine Unitymedia-IP, sondern eine IP, die Unitymedia-Zeugs auf Seiten stellt, z. B. heute 5.10.60.183 (Diskussion • Beiträge • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • automat. Sichtungen • Whois • GeoIP • RBLs). – Siphonarius (Diskussion) 21:54, 20. Mai 2019 (CEST)

Diskussionsforum?[Quelltext bearbeiten]

Könnten Admins bitte mal etwas gegen diese Dauergäste auf der VM unternehmen, die die Seite als Diskussionsforum mißbrauchen? Danke, --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 07:43, 21. Mai 2019 (CEST)

Jau am besten gleich nachdem sie unterbunden haben, dass einige die VM missbrauchen um unliebsame Kritiker loszuwerden. Graf Umarov (Diskussion) 10:15, 21. Mai 2019 (CEST)
@Graf Umarov: Du bist einer dieser Dauergäste, die sich in alles einmischen. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 18:06, 21. Mai 2019 (CEST)
Ach was, das kommt dir blos so vor, weil dir nicht passt, was ich zu sagen habe. Zum Glück bist du aber nicht der Nabel der Welt. Graf Umarov (Diskussion) 20:58, 21. Mai 2019 (CEST)
@Graf Umarov: Gut, dass Du angeblich weißt, was mir passt oder nicht. Was mir auf jeden Fall nicht passt, ist dieses Rumgesenfe von immer denselben Benutzern zu allem und jedem. Ich bin sicherlich nicht der Nabel der Welt - aber Du eben auch nicht. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 11:56, 22. Mai 2019 (CEST)

Ist das mehr geworden?[Quelltext bearbeiten]

Doofe Frage: Fast 50 IP-Meldungen aktuell. Das war doch mal weniger oder? Hab ich was verpasst? --Keks Ping mich an! um 11:35, 21. Mai 2019 (CEST)

Schulzeit eben. --Natsu Dragoneel (Diskussion) 11:41, 21. Mai 2019 (CEST)
Jepp. Hab ich von früher eher noch schlimmer in Erinnerung. --Björn 11:42, 21. Mai 2019 (CEST)
Die Anzahl der Meldungen ist ja nicht zuletzt davon abhängig, ob gerade ein RCler mit Adminrechten aktiv ist. Gibt es Akas Revertstatistik noch? Die sagt am Ende wesentlich mehr über die tatsächliche Häufigkeit von Vandalismus aus. --Tönjes 12:06, 22. Mai 2019 (CEST)
@Tönjes: Datt da? Gruß, --Björn 15:24, 23. Mai 2019 (CEST)
Ich meine es gab mal eine, bei der nur die kommentarlosen Zurücksetzungen angezeigt wurden. @Aka:, irre ich mich? --Tönjes 17:09, 23. Mai 2019 (CEST)
Die Revertstatistik gibt es seit der Einführung von Wikipedia:Technik/Labs nicht mehr. -- Gruß, aka 17:41, 23. Mai 2019 (CEST)
Na gut, der Bedarf ist sicher gering, sonst hätte wohl eher mal jemand nachgefragt, aber ich habe das Tool, das früher auf dem Toolserver lief, jetzt an Labs angepasst: https://tools.wmflabs.org/revertstat/revstat.pl -- Gruß, aka 22:26, 23. Mai 2019 (CEST)
Vielen Dank. Ich finde die Statistik wirklich ganz interessant, weil man einen guten Eindruck über die Vandalismushäufigkeit bekommt. Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen: Wenn ich mir die aktuellen Zahlen anschaue, dann gibt es heute bei weitem nicht mehr so viel Vandalismus wie noch vor einigen Jahren. 933 Revertierungen gab es insgesamt in den letzten 24 Stunden. 2007/08/09 waren diese Zahlen noch wesentlich höher. Ich erinnere zum Beispiel, dass ich 2007 laut der Revertstatistik einmal innerhalb von 24 Stunden über 1000 Revertierungen getätigt hatte. --Tönjes 22:40, 23. Mai 2019 (CEST)
Neugier ist nicht nachhaltig, heißt: sucht sich nach einiger Zeit andere Objekte. "Gefühlt" kann ich Tönjes bestätigen: die Tröllerchen folgten zunehmend der Aufforderung "geh woanders spielen". --Felistoria (Diskussion) 23:34, 23. Mai 2019 (CEST)

Versionshistorie[Quelltext bearbeiten]

Hat das eigentlich einen bestimmten Grund, dass alle Versionen zwischen 23. Mai 2019, 20:37:37 und 24. Mai 2019, 00:40:19 aus der umseitigen VH gestrichen sind? --Gretarsson (Diskussion) 00:57, 24. Mai 2019 (CEST)

Es wurden mehrere Versionen aufgrund eines Verstoßes gegen WP:ANON versteckt. Die Begründung im Logbuch lautete Entfernung von nicht-öffentlichen persönlichen Informationen. --Tönjes 01:02, 24. Mai 2019 (CEST)
Na gut. Sowas darf aber mal etwas eher auffallen. Die Streichung von 4 Stunden aus der VH dieser stark frequentierten/bearbeiteten Seite erscheint mir schon recht heftig... --Gretarsson (Diskussion) 01:15, 24. Mai 2019 (CEST)