Younotus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
YouNotUs

Younotus auf der Mayday 2019
Allgemeine Informationen
Genre(s) Dance, Electronic, Pop
Gründung 2014
Website younotus.com
Gründungsmitglieder
Tobias Bogdon
DJ, Produzent
Gregor Sahm

Younotus (stilisiert YouNotUs, zuvor YOUNOTUS) ist ein DJ- und Produzentenduo aus Berlin, bestehend aus Tobias Bogdon und Gregor Sahm.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt Younotus wurde 2014 gegründet. Seine Debüt-Single Sundaze erschien noch im selben Jahr über das Plattenlabel „Love Madders“. 2015 folgten die Lieder Two Dollar Fantasies, Touch My Heart und Diggin It Out, eine Kollaboration mit Freiboitar. Die Veröffentlichungen erfolgten über das Plattenlabel „Kallias“.

Younotus veröffentlichten 2015 zusammen mit Anna Naklab und Alle Farben ein Cover des Liedes Supergirl der Band Reamonn.[2] Dieses Lied wurde ein Nummer-eins-Hit in Österreich und erreichte in den deutschen Charts den zweiten Platz, wo es eine Platin Auszeichnung erhielt, sowie weitere Gold-Auszeichnungen in Österreich und der Schweiz. Parallel nahm Younotus mit Anna Naklab das Lied Hush auf.

Im Frühjahr 2016 veröffentlichten sie eine zweite Kollaboration mit Alle Farben. Diese trug den Titel Please Tell Rosie und rückte in Deutschland und Österreich bis unter die Top-3. Erneut konnten sie hier eine Platin Auszeichnung in Deutschland und eine Gold Auszeichnung in Österreich verzeichnen. Der Titel wurde außerdem in der Kategorie „Beste Single“ für die 1LIVE Krone 2016 nominiert.[3] In der Schweiz erreichte das Lied Platz 70. Mit Do the Body und Ravi Shankar erfolgten zwei weitere Zusammenarbeiten.

2017 veröffentlichten sie die Single Serenity, die in Zusammenarbeit mit Stefany June und Verbund West entstand.

Im Jahr 2018 setzten sie ihre erfolgreiche Kooperation mit Alle Farben fort und erzielten mit ihrem Lied „Only Thing We Know“ zusammen mit Sänger Kelvin Jones weitere Gold- und Platin-Auszeichnungen. Die Single wurde in der Kategorie "Beste Single" für die 1LIVE Krone nominiert.[4] Im selben Jahr konnten YouNotUs gemeinsam mit dem niederländischen Produzenten Deepend und dem Kanadier Martin Gallop eine weitere goldene Schallplatte für ihr Lied „Woke Up In Bangkok“ verzeichnen.

Im April 2019 veröffentlichte Younotus in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Singer und Songwriter Janieck und Senex von der Band Liquido ein Remake von dessen Hit „Narcotic“ aus dem Jahr 1998. Das Lied erreichte in mehreren europäischen Ländern hohe Chart Positionen und wurde fünffach mit Gold ausgezeichnet.[5]

Ebenfalls 2019 folgte eine Nominierung zur 1LIVE Krone in der Kategorie "Bester Dance Act".

Am 31. Dezember 2019 trat das Duo bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor auf.[6]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[7][8]
Supergirl (mit Alle Farben & Anna Naklab)
  DE 2 
Platin
Platin
24.04.2015 (42 Wo.)
  AT 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Gold
Gold
19.06.2015 (30 Wo.)
  CH 5 28.06.2015 (29 Wo.)
  PL 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Diamant
Diamant
22.08.2015 (20 Wo.)
  ES 7 
Gold
Gold
06.09.2015 (22 Wo.)
Please Tell Rosie (mit Alle Farben)
  DE 3 
Platin
Platin
22.04.2016 (29 Wo.)
  AT 2 
Gold
Gold
27.05.2016 (23 Wo.)
  CH 70 24.07.2016 (3 Wo.)
Only Thing We Know (mit Alle Farben & Kelvin Jones)
  DE 20 
Gold
Gold
15.06.2018 (21 Wo.)
  AT 24 
Gold
Gold
10.08.2018 (16 Wo.)
  CH 41 
Platin
Platin
29.07.2018 (13 Wo.)
Narcotic (mit Janieck & Senex)
  DE 16 
Platin
Platin
14.06.2019 (25 Wo.)
  AT 11 
Gold
Gold
12.07.2019 (21 Wo.)
  CH 18 
Gold
Gold
14.07.2019 (23 Wo.)
Samba (mit Louis III)
  DE 73 19.08.2022 (7 Wo.)
  AT 55 13.09.2022 (4 Wo.)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014:

  • Sundaze

2015:

  • Two Dollar Fantasies
  • Touch My Heart
  • Diggin It Out (mit Freiboitar)
  • Supergirl (Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus)
  • Leuchtturm (mit Kaind)
  • Know Ya (mit Freiboitar)
  • Pandora
  • Hush (feat. Anna Naklab)
  • Do the Body (mit Alle Farben)
  • Ravi Shankar (mit Alle Farben)

2016:

  • Please Tell Rosie (Alle Farben feat. Younotus)
  • Good to Me (feat. Polina)
  • Enjoy the Silence (Jayddyn Mix) (mit Fahrenhaidt)
  • Auf und Ab (Philipp Leon feat. Younotus)
  • Jump On It
  • One Night (mit Freiboitar)
  • Last Anthem (mit KlangTherapeuten)
  • Floating (feat. Fynn)
  • Blow My Mind (feat. Max Joni)

2017:

  • Serenity (feat. Stefany June & Verbund West)
  • Lessons (mit Moguai & Nico Santos)
  • When I Think About You (feat. Chris Gelbuda)

2018:

  • Letting Go (feat. Alexander Tidebrink)
  • Woke Up in Bangkok (mit Deepend & Martin Gallop)
  • Only Thing We Know (mit Alle Farben & Kelvin Jones)
  • Nacho (mit Lahos)
  • Mama sitar (mit AKA AKA)
  • Who We Are (mit Graham Candy & Gwylo)

2019:

2020:

2021:

  • Smile (mit Deepend und RHODES)
  • Bye Bye Bye (mit Michael Schulte; #17 der deutschen Single-Trend-Charts am 20. August 2021[10])
  • Club 27 (mit Fourty; #9 der deutschen Single-Trend-Charts am 3. September 2021[11])

2022:

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Alle Farben feat. Graham Candy – She Moves (Far Away)
  • 2019: filous feat. klei – Bicycle
  • 2019: SCHWARZ – Get Up
  • 2019: James BluntCold
  • 2020: AJRBang!

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hitvorhersage: Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus. tonspion.de, 26. Mai 2015, abgerufen am 19. Juli 2015.
  2. Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus - "Supergirl". einslive.de, Westdeutscher Rundfunk, archiviert vom Original am 25. Mai 2015; abgerufen am 9. Juni 2015.
  3. Alle Farben mit Edelmetall überschüttet. Abgerufen am 28. Januar 2021.
  4. Sony Music Schweiz ehrt Alle Farben und YouNotUs. Abgerufen am 28. Januar 2021.
  5. Sony Music Schweiz ehrt Alle Farben und YouNotUs. Abgerufen am 28. Januar 2021.
  6. https://brandenburger-tor-berlin.de/speaker/younotus/
  7. Chartquellen: DE AT CH PL ES
  8. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH CH2 PL ES
  9. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 30. Oktober 2020, abgerufen am 30. Oktober 2020.
  10. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 20. August 2021, abgerufen am 21. August 2021.
  11. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 3. September 2021, abgerufen am 3. September 2021.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Younotus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien