Sputnik Springbreak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo
Pouch mit Blick auf den Goitzschesee, Veranstaltungsort des Sputnik Springbreak

Das Sputnik Springbreak (Eigenschreibweise: SPUTNIK SPRING BREAK) ist ein jährliches Musikfestival, das auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) stattfindet. Es wird vom Radiosender MDR Sputnik präsentiert und ging 2008 aus dem Festival Sputnik Turntable Days hervor. Das Festival greift Elemente der Partykultur des Spring Break auf.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival wird von der thüringischen Eventagentur Black Mamba Event & Marketing veranstaltet. Die auftretenden Künstler gehören im weitesten Sinne dem Electronica- und Rock-Genre an. Das Springbreak gilt als eines der ersten Festivals der Festivalsaison und findet am Pfingstwochenende statt.[1] Im Jahr 2012 kamen etwa 17.000 Besucher,[2] 2017 wurde der bisherige Besucherrekord um zusätzliche 10.000 Besucher überboten.[3]

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information lt. offizieller Facebook-Seite
  2. 17.000 Fans beim Sputnik Spring Break, mz-web.de vom 28. Mai 2012
  3. 25.000 Besucher lassen Pouch beben (Memento vom 4. Januar 2014 im Internet Archive), mdr.de vom 20. Mai 2013
  4. Lineup Sputnik Springbreak 2014
  5. Lineup Sputnik Springbreak 2015
  6. mdr.de: SPUTNIK SPRING BREAK | Das Festival-Line-up: SPUTNIK SPRING BREAK 2016. Abgerufen am 15. August 2016 (deutsch).
  7. mdr.de: SPUTNIK SPRING BREAK | Das Festival-Line-up: SPUTNIK SPRING BREAK 2017. Abgerufen am 7. Juni 2017 (deutsch).
  8. mdr.de: SPUTNIK SPRING BREAK | Das Festival-Line-up: SPUTNIK SPRING BREAK 2017. Abgerufen am 28. April 2018 (deutsch).