2. Fußball-Bundesliga 1995/96

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
2. Bundesliga 1995/96
Logo des DFB 1995
Meister VfL Bochum
Aufsteiger VfL Bochum
Arminia Bielefeld
MSV Duisburg
Absteiger Chemnitzer FC
Hannover 96
1. FC Nürnberg
SG Wattenscheid 09
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 791  (ø 2,58 pro Spiel)
Zuschauer 2.300.480  (ø 7.518 pro Spiel)
Torschützenkönig Fritz Walter (Arminia Bielefeld)
2. Bundesliga 1994/95
Bundesliga 1995/96

In der Saison 1995/96 der 2. Bundesliga erreichten der VfL Bochum, Arminia Bielefeld und der MSV Duisburg den Aufstieg in die Bundesliga.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. VfL Bochum (A) 34 21 6 7 68:30 +38 69
02. Arminia Bielefeld (N) 34 16 9 9 55:45 +10 57
03. MSV Duisburg (A) 34 15 11 8 55:37 +18 56
04. SpVgg Unterhaching (N) 34 14 10 10 52:38 +14 52
05. FSV Zwickau 34 15 4 15 39:48 09 49
06. FC Carl Zeiss Jena (N) 34 13 9 12 49:54 05 48
07. SV Waldhof Mannheim 34 13 7 14 49:47 +02 46
08. SC Fortuna Köln 34 12 10 12 37:37 ±00 46
09. VfB Leipzig 34 13 6 15 35:49 −14 45
10. SV Meppen 34 10 14 10 45:43 +02 44
11. 1. FSV Mainz 05 34 12 8 14 37:41 04 44
12. VfL Wolfsburg 34 10 14 10 41:46 05 44
13. VfB Lübeck (N) 34 13 5 16 40:45 05 44
14. Hertha BSC 1 34 11 12 11 37:35 +02 42
15. Chemnitzer FC 34 11 9 14 43:51 08 42
16. Hannover 96 34 10 7 17 38:48 −10 37
17. 1. FC Nürnberg 2 34 9 12 13 33:40 07 33
18. SG Wattenscheid 09 34 8 7 19 38:57 −19 31
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalliga
(A) Absteiger aus der Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Regionalliga
1 Hertha BSC wurden wegen Verstößen gegen die Lizenzauflagen in der vergangenen Saison am Saisonende drei Punkte abgezogen.
2 Dem 1. FC Nürnberg wurden wegen Verstößen gegen die Lizenzauflagen in der vergangenen Saison am Saisonende sechs Punkte abgezogen.

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Pl. 1995/96 VfL Bochum Arminia Bielefeld MSV Duisburg SpVgg Unterhaching FSV Zwickau FC Carl Zeiss Jena SV Waldhof Mannheim Fortuna Koln VfB Leipzig SV Meppen FSV Mainz 05 VfL Wolfsburg VfB Lübeck Hertha BSC Chemnitzer FC Hannover 96 1. FC Nürnberg SG Wattenscheid 09
01. VfL Bochum   2:0 0:1 3:1 3:0 1:1 3:1 3:1 3:0 4:1 3:0 0:0 3:1 2:2 2:2 1:0 4:0 2:2
02. Arminia Bielefeld 1:3   3:2 2:2 4:0 1:2 2:2 2:1 3:0 2:2 2:0 1:0 2:1 1:0 3:1 2:1 2:2 1:0
03. MSV Duisburg 0:0 1:1   1:1 3:0 4:1 1:1 2:2 5:1 3:1 0:3 2:1 2:1 2:0 1:0 4:0 1:1 0:2
04. SpVgg Unterhaching 4:2 3:0 1:2   4:2 2:0 3:1 2:0 4:1 1:1 0:0 2:2 5:0 0:0 0:1 1:0 0:0 1:0
05. FSV Zwickau 2:1 1:3 1:0 1:2   2:1 2:1 0:0 3:1 4:1 3:0 0:1 1:0 3:1 1:0 2:1 1:0 2:0
06. FC Carl Zeiss Jena 0:4 2:1 2:4 1:0 2:0   0:0 1:0 3:1 2:2 6:1 1:1 3:1 0:3 4:1 4:1 1:0 1:1
07. SV Waldhof Mannheim 1:0 3:5 1:3 0:1 3:1 1:0   2:0 2:0 2:0 2:2 3:0 2:0 3:2 4:1 1:0 1:4 5:2
08. Fortuna Köln 0:2 1:0 1:1 0:2 1:1 6:0 1:0   2:1 0:0 1:0 2:0 1:3 0:1 1:2 1:0 1:0 2:0
09. VfB Leipzig 0:1 0:0 2:2 3:2 2:0 2:0 2:0 1:1   0:3 0:0 2:0 2:1 2:2 0:0 1:0 2:1 1:0
10. SV Meppen 2:3 2:2 1:1 0:0 3:0 1:1 2:1 2:2 0:2   2:1 2:1 2:0 1:1 2:0 0:0 2:0 4:0
11. FSV Mainz 05 1:0 2:0 0:1 3:1 1:0 3:0 0:0 2:0 0:1 0:0   2:2 0:1 0:0 4:2 0:2 0:2 2:0
12. VfL Wolfsburg 0:5 1:1 3:1 3:1 0:1 1:1 2:0 1:3 1:0 0:0 2:2   2:1 1:4 1:1 3:3 1:1 1:0
13. VfB Lübeck 3:0 0:2 2:1 3:1 3:1 2:1 3:1 0:1 0:2 1:1 3:0 1:1   0:1 0:2 2:0 0:0 2:1
14. Hertha BSC 0:2 0:0 1:0 1:0 0:0 2:4 1:0 0:0 2:0 1:4 2:0 2:2 0:0   1:1 4:1 0:1 1:2
15. Chemnitzer FC 0:2 5:1 1:0 2:0 0:1 3:0 1:1 1:1 1:2 2:0 0:3 0:4 2:1 1:2   2:1 1:1 2:0
16. Hannover 96 2:0 0:1 2:2 1:3 1:1 1:1 1:0 2:0 4:0 1:0 0:2 0:1 0:0 1:0 4:2   2:2 3:0
17. 1.FC Nürnberg 0:1 0:2 0:0 2:2 2:1 0:2 2:4 1:1 1:0 2:1 1:2 0:0 0:1 1:0 1:1 0:2   3:0
18. SG Wattenscheid 09 1:3 3:2 0:2 0:0 3:1 1:1 0:0 2:3 2:1 3:0 2:1 1:2 2:3 0:0 2:2 5:1 1:2  

Das Spiel Mainz – Hannover (2:2) vom ersten Spieltag wurde mit 0:2 gewertet, da ein Mainzer Spieler nicht spielberechtigt war.

Aufstieg[Bearbeiten]

Mit dem VfL Bochum und MSV Duisburg schafften beide Absteiger der Vorsaison die direkte Rückkehr in die Bundesliga. Dem dritten Bundesliga-Absteiger des Vorjahrs, Dynamo Dresden, wurde die Lizenz entzogen. Dresden spielte daher 1995/96 in der Regionalliga. Dritter Aufsteiger war Arminia Bielefeld, die als Regionalliga-Aufsteiger des Vorjahrs den direkten Durchmarsch in die Bundesliga schafften.

Abstieg[Bearbeiten]

Die Absteiger hießen Chemnitzer FC, Hannover 96, 1.FC Nürnberg und Wattenscheid 09. Für 96 und den FCN bedeutete dies in ihren langen Vereinsgeschichten jeweils den erstmaligen Gang in die Drittklassigkeit, der sich im Falle von 96 ausgerechnet zum 100. Geburtstag ereignete.

Torschützenkönig[Bearbeiten]

Bester Torjäger der Saison war Fritz Walter von Arminia Bielefeld. Der frühere Torjäger des VfB Stuttgart erzielte 21 Tore.