Christoph Metzelder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christoph Metzelder

Christoph Metzelder im Jahre 2011

Spielerinformationen
Voller Name Christoph Tobias Metzelder
Geburtstag 5. November 1980
Geburtsort HalternDeutschland
Größe 194 cm
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend
1986–1995
1995–1996
1996–1999
TuS Haltern
FC Schalke 04
Preußen Münster
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2007
2004
2007–2010
2010–2013
2013–
Preußen Münster
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund Amateure
Real Madrid
FC Schalke 04
TuS Haltern
32 (4)
126 (2)
1 (0)
23 (0)
52 (2)
1 (0)
Nationalmannschaft
1999
2000–2001
2001–2008
Deutschland U-18
Deutschland U-21
Deutschland
1 (0)
9 (1)
47 (0)
Stationen als Trainer
2013–2014
2013–2014
2014–
TuS Haltern (Co-Trainer)
TuS Haltern U-19 (Co-Trainer)
TuS Haltern U-19
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Christoph Tobias Metzelder (* 5. November 1980 in Haltern, heute Haltern am See) ist ein deutscher Fußballspieler und -trainer beim TuS Haltern. Der Verteidiger wurde in der Saison 2001/02 mit Borussia Dortmund Deutscher Meister, gewann 2008 mit Real Madrid die spanische Meisterschaft und mit dem FC Schalke 04 in der Saison 2010/11 den DFB-Pokal.

Biografie[Bearbeiten]

Christoph Metzelder wurde in Haltern (Nordrhein-Westfalen) geboren und ist dort aufgewachsen. In seiner Jugend war er Ministrant und absolvierte 2000 sein Abitur am örtlichen Joseph-König-Gymnasium mit einem Notendurchschnitt von 1,8. Parallel zu seiner Karriere als Fußballprofi begann er im Sommersemester 2001 an der Fernuniversität in Hagen ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Er ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung AV Silesia (Halle, Bonn) Bochum im Cartellverband.[1] Gemäß eigener Aussage ist er Mitglied der CDU.[2]

Christoph Metzelder hat drei Brüder. Sein jüngerer Bruder Malte ist ebenfalls Fußballprofi. Seine beiden anderen Brüder sind Ärzte. Seit Oktober 2009 ist Metzelder Vater einer Tochter.

Karriere[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

Metzelder interessierte sich zuerst für Leichtathletik, welche er lange auch parallel zum Fußball ausübte. Fußball spielte er zunächst beim TuS Haltern, für den er von 1986 an aktiv war, zuerst auf der Position des Torwarts. Er blieb dem Verein auch nach dem Wechsel verbunden und unterstützt finanziell als auch in beratender Funktion die dortige Weiterentwicklung.[3] Im Jahr 1995 wechselte er, gemeinsam mit seinem Mannschaftskollegen Sérgio da Silva Pinto, in die Jugend des FC Schalke 04, ein Jahr später ging er zu Preußen Münster. Als Spieler von Preußen Münster absolvierte er am 17. März 1999 sein erstes Spiel in der U-18-Nationalelf des Deutschen Fußball-Bundes bei einer 0:4-Niederlage gegen die Alterskollegen aus Italien in einem Kurzeinsatz. Kurz darauf wurde er in der Spielzeit 1999/2000 in den Regionalliga-Kader der Preußen aufgenommen.

Borussia Dortmund und Sprung in die Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Im Sommer 2000 wechselte Metzelder zu Borussia Dortmund, wo er zunächst nur als Spieler der zweiten Mannschaft vorgesehen war. Aufgrund der Verletzungen der etatmäßigen Verteidiger Christian Wörns und Stefan Reuter rückte er bereits am ersten Spieltag der Saison in die Startelf des BVB und spielte beim 1:0-Sieg gegen Hansa Rostock. Fortan wurde Metzelder regelmäßig in der Innenverteidigung (seltener als Außenverteidiger) eingesetzt und absolvierte in seiner Premierensaison 19 Spiele.

Die folgende Spielzeit, die zur erfolgreichsten in der Karriere Metzelders werden sollte, begann für den damals 20-Jährigen mit der ersten Berufung in die Deutsche Fußballnationalmannschaft, für die er am 15. August 2001 beim 5:2 im Freundschaftsspiel in Ungarn debütierte.[4] In der Meistersaison der Borussia spielte er 25 Partien für den BVB, zudem stand er dreimal in der Champions League und achtmal im UEFA-Pokal auf dem Platz. Im Endspiel des Wettbewerbs, in dem Dortmund mit 2:3 gegen Feyenoord Rotterdam unterlag, kam Metzelder nicht zum Einsatz, da er im Halbfinale seine zweite gelbe Karte im laufenden Wettbewerb erhalten hatte und für das Finale gesperrt war. Nach der Saison wurde Metzelder in den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea berufen, bei der er alle sieben Partien absolvierte.

Auch zu Beginn der folgenden Saison war Metzelder Stammspieler bei Borussia Dortmund. Jedoch hatte er ab Oktober 2002 mit Beschwerden an der rechten Achillessehne zu kämpfen, die im März 2003 operativ behoben wurden. Nach der Sommerpause 2003 wurde Metzelder zum Kapitän der Borussia bestimmt, ohne jedoch aktiv ins Geschehen auf dem Platz eingreifen zu können. Im Oktober 2003 wurde eine zweite Operation durchgeführt, an die sich erneut eine lange Phase der Rehabilitation anschloss. Dennoch verlängerte der Verein im Sommer 2004 Metzelders auslaufenden Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2006/07.

Sein erster Einsatz war nach fast zweijähriger Pause ein Auswärtsspiel Dortmunds bei Hansa Rostock im Dezember 2004, in dem Metzelder eingewechselt wurde. Danach blieb er in seiner Dortmunder Zeit bis auf kleinere Blessuren verletzungsfrei. Im Herbst 2005 wurde er – kurz nach seinem ersten Bundesligator gegen den 1. FSV Mainz 05 – wieder für Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft berufen, zu deren Stamm er fortan gehörte. Bei der Weltmeisterschaft 2006 absolvierte er sechs Spiele für die deutsche Elf. Aufgrund einer drohenden Gelbsperre wurde er im dritten Vorrundenspiel gegen Ecuador nicht eingesetzt.

Real Madrid (2007 bis 2010)[Bearbeiten]

Metzelder im Trikot von Real Madrid

Im Frühjahr 2007 verlängerte Metzelder seinen Vertrag bei Borussia Dortmund nicht und wechselte zur Saison 2007/08 zu Real Madrid. Am ersten Spieltag der Saison 2007/08 gab Metzelder sein Debüt in der spanischen Primera División, als er beim 2:1 gegen Atlético Madrid zur Halbzeit eingewechselt wurde. In der ersten Mannschaft von Real Madrid kam Metzelder bis Dezember 2007 auf elf Einsätze (siebenmal in der Primera Division, dreimal in der Champions League und einmal in der Copa del Rey), danach wurde er verletzungsbedingt nicht mehr berücksichtigt. Nach über fünf Monaten Pause gab Metzelder am 37. Spieltag beim 2:2 gegen Real Saragossa sein Comeback.

Nach der Verpflichtung des Trainers Juande Ramos als Nachfolger von Bernd Schuster und nachdem sein Mannschaftskamerad Pepe nach einer Tätlichkeit für zehn Spiele gesperrt worden war, rückte Metzelder wieder in die Startelf von Real Madrid und spielte unter anderem im Kampf um die Meisterschaft gegen den FC Sevilla und im El Clasico gegen den FC Barcelona. Insgesamt kam er am Ende der Saison 2008/09 auf 15 Einsätze.

Auch in seiner dritten Saison bei Real war Metzelder nur Ersatzspieler. Zwar wechselte sein Konkurrent Fabio Cannavaro zu Juventus Turin zurück, im Gegenzug kamen aber mit Raúl Albiol und Ezequiel Garay zwei neue Innenverteidiger, sodass Metzelder die meiste Zeit einen Platz auf der Bank innehatte. Durch sein Reservisten-Dasein und viele Verletzungen kam Metzelder in dieser Saison nur auf drei Einsätze – einen im spanischen Pokal, zwei in der Liga.

FC Schalke 04 (2010 bis 2013)[Bearbeiten]

Zur Saison 2010/11 wechselte Metzelder ablösefrei zum FC Schalke 04, bei dem er einen Dreijahresvertrag bis 2013 erhielt.[5] Damit schloss sich Metzelder seiner einstigen Jugendmannschaft und dem Erzrivalen seines ehemaligen Vereins Dortmund an. Sein erstes Bundesligaspiel für Schalke bestritt Metzelder am 1. Spieltag der Saison 2010/11 gegen den Hamburger SV, nachdem er sein Pflichtspieldebüt am 7. August 2010 im Spiel um den Supercup gegen den FC Bayern München gegeben hatte.

Am 20. November 2010 (13. Spieltag) erzielte Metzelder beim 4:0 gegen den SV Werder Bremen nach einem Eckball sein erstes Tor für den FC Schalke 04. Mit Schalke gewann er 2011 den DFB-Pokal sowie den DFL-Supercup. Während er unter Felix Magath noch zum Stammpersonal gehörte, verliefen die letzten zwei Jahre auf Schalke ähnlich wie seine Zeit in Madrid. Aufgrund von Trainerwechseln und Verletzungspech brachte er es in den letzten Jahren seiner Karriere nur noch auf 20 Bundesligaeinsätze. Sein zum Saisonende 2012/13 auslaufender Vertrag wurde von Schalke nicht verlängert.[6] So entschied er sich, zum 30. Juni 2013 seine aktive Profikarriere zu beenden.[7]

TuS Haltern (seit 2013)[Bearbeiten]

Sein Comeback bei seinem Jugendverein gab Metzelder am 25. August 2013 (2. Spieltag) bei der 0:3-Niederlage gegen die DJK Eintracht Coesfeld, wo er allerdings nach 28 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Aufgrund von fehlender Zeit und Trainingsrückstand blieb dieser Pflichtspieleinsatz sein einziger für den TuS.[8]

Nach dem Profifußball[Bearbeiten]

Seit Juli 2013 arbeitet Metzelder als Experte und Co-Kommentator für den Fernsehsender Sky Deutschland[9] und als Geschäftsführer für die Sportmarketingagentur Jung von Matt/sports.[10]

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Seit seiner Rückkehr zu seinem Jugendverein TuS Haltern ist Metzelder Co-Trainer der ersten Mannschaft[8] und der U-19. Zur Saison 2014/15 wird er Cheftrainer der U-19 des TuS Haltern.[11][12]

Soziales Engagement[Bearbeiten]

Metzelder nutzt seine Popularität als Profifußballer, um sich für soziale Zwecke zu engagieren. So war er beispielsweise Botschafter für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 der Menschen mit Behinderung in Deutschland sowie beim Verein Herzenswünsche in Münster und der SKM - Schuldnerberatung für junge Leute in Dortmund.

Um sein soziales Engagement zu bündeln, gründete Christoph Metzelder im Jahr 2006 seine eigene Stiftung „Zukunft Jugend“, welche aktuell 15 verschiedene Projekte unterstützt.[13] Gerade durch die Begegnung mit jungen Menschen wurde ihm nach eigener Aussage bewusst, dass auch in Deutschland immer mehr Kinder mit Armut und Perspektivlosigkeit konfrontiert werden. Er beschloss, diese Mädchen und Jungen mit dieser Stiftung zu fördern. Sie unterstützt gezielt Projekte, die Jugendliche auf ihrem schulischen und beruflichen Weg helfen und ihre soziale Kompetenz fördern.

Des Weiteren ist Metzelder als Werbebotschafter "Schutzengel" im Verein gegen Kinderprostitution "roterkeil.net" tätig.

Christoph Metzelder gehört ferner dem Kuratorium der Stiftung Jugendfußball an, die im Jahr 2000 von mehreren Nationalspielern und Dozenten des Fußball-Lehrer-Sonderlehrgangs gegründet wurde. Er ist zudem gemeinsam mit Carsten Ramelow Vizepräsident der Vereinigung der Vertragsfußballspieler. Anfang 2013 wurde er für weitere drei Jahre bis 2016 als Vizepräsident wiedergewählt.[14]

Am 7. November 2011 wurde Metzelder der Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft verliehen.[15]

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft:

Verein:

Individuelle Auszeichnungen:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Christoph Metzelder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. süddeutsche.de: Warum sind Sie in einer Verbindung, Herr Metzelder?
  2. Manager-Posten im Visier
  3. Ein neues Leben - mit Inhalt. F.A.Z.. 16. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  4. Matthias Arnhold: Christoph Metzelder - International Appearances. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 22. November 2012. Abgerufen am 26. November 2012.
  5. Vertrag bis 2013: Christoph Metzelder wechselt zum S04!
  6. Abschied von Metze, abgerufen am 5. Mai 2013
  7. Sportal.de: Sport Bild: Christoph Metzelder beendet Karriere vom 13. Mai 2013
  8. a b wn.de: Fußball allein hat mir nie gereicht!, Interview mit Metzelder vom 21. Januar 2014
  9. BZ Berlin: Von Schalke zum TV Metzelder beendet seine Karriere und geht zu Sky vom 19. Mai 2013
  10. Jung von Matt/sports geht mit Katja Kraus, Christoph Metzelder und Raphael Brinkert an den Start
  11. reviersport.de: [1]
  12. Sport Bild: Metzelder wird Nachwuchstrainer beim TuS Haltern vom 7. April 2014
  13. Ein neues Leben - mit Inhalt. F.A.Z.. 16. Mai 2013. Abgerufen am 17. Mai 2013.
  14. Spielergewerkschaft VDV bestätigt Metzelder
  15. NRW-Verdienstorden für Christoph Metzelder