Col de la Schlucht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Col de la Schlucht
Letzter Schnee im März

Letzter Schnee im März

Himmelsrichtung Westen Osten
Passhöhe 1139 m
Département Vosges Haut-Rhin
Wasserscheide Vologne Fecht
Talorte Xonrupt-Longemer Soultzeren
Ausbau asphaltierte Straße
Gebirge Vogesen
Profil
Ø-Steigung 3.2 % (? m / 15 km) 4.2 % (? m / 18 km)
Max. Steigung 6.7 % 5.3 %
Karte
Col de la Schlucht (Frankreich)
Col de la Schlucht
x x
Koordinaten 48° 3′ 50″ N, 7° 1′ 22″ O48.0638897.0227781139Koordinaten: 48° 3′ 50″ N, 7° 1′ 22″ O

k

Der Col de la Schlucht (deutsch: Schluchtpass) ist ein 1139 m hoher Pass in den Vogesen und eine wichtige Verkehrsachse zwischen den Regionen Elsass und Lothringen. Der Col de la Schlucht ist auch namensgebend für ein Skigebiet unterhalb des 1362 m hohen Hohneck.

Lage[Bearbeiten]

Die Landstraße D 417 (Route départementale 417) über den Col de la Schlucht verbindet die Städte Munster im Osten und Gérardmer im Westen. Am Col de la Schlucht kreuzt die Passstraße die Route des Crêtes, eine 77 km lange Höhenstraße, die vom Lac Blanc bis nach Cernay verläuft und sich dabei immer auf einer Höhe um die 1000 Meter bewegt. Ferner mündet die D 61 von Norden in den Pass und die D 430 stößt einige hundert Meter westlich vom Pass von Süden auf die D 417.

Die Passhöhe bildete von 1871 bis 1918 die Grenze zwischen Frankreich und dem Deutschen Reich. Heute liegt der Pass im Gebiet der lothringischen Gemeinde Le Valtin im Kanton Fraize.

Ein Kilometer südwestlich der Passhöhe liegt an der Route des Crêtes die Quelle der Meurthe.

Wandergebiet[Bearbeiten]

Am Col de la Schlucht beginnt der Klettersteig Sentier des Roches, der vom Col zum Hohneck verläuft. Er gilt als einer der eindrucksvollsten (und gefährlichsten) elsässischen Gebirgspfade.

Knapp einen Kilometer östlich gibt es etwas nördlich der D 417 den Aussichtspunkt Belvédère du Spitzenfels, von dem man einen umfassenden Blick auf den Sentier des Roches sowie auf den höchsten und den dritthöchsten Berg der Vogesen, nämlich den Großen Belchen und den Hohneck, hat.

Aussicht vom Belvédère de Spitzenfels nach Süden. Im Osten die Oberrheinische Tiefebene, dahinter der Schwarzwald, im Süden der Große Belchen mit Radarstation und der Hohneck mit Hütte, im Westen der Pass.
Standortkoordinaten: 48° 3′ 52″ N, 7° 1′ 57″ O48.06457.0325

Tour de France[Bearbeiten]

Der Col de la Schlucht wurde in den Jahren 1931, 1957, 1961, 1969, 1970, 1973, 1992, 2005 und 2009 von der Tour de France befahren.

In der Literatur[Bearbeiten]

Der Roman Das Gasthaus im Elsaß (Le Relais d'Alsace) von Georges Simenon aus dem Jahr 1931 spielt am Col de la Schlucht in einem fiktiven Gasthaus dort.

Weblinks[Bearbeiten]