County Roscommon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
County Roscommon
Contae Ros Comáin
Karte
Vereinigtes Königreich Donegal Leitrim Sligo Mayo Galway Galway Roscommons Cavan Longford Monaghan Louth Westmeath Fingal Meath Dublin South Dublin Dun Laoghaire-Rathdown Clare Limerick City and County Offaly Kildare Wicklow Tipperary Laois Carlow Wexford Waterford City and County Cork Kilkenny Tipperary Waterford City and County Limerick City and County Kerry CorkCounty Roscommon in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Roscommon
Provinz: Connacht
irischer Name: Ros Comáin
Fläche: 2548 km²
Einwohner: 63.898 (2011)
Kfz-Kennzeichen: RN

Roscommon (irisch Ros Comáin) ist eine Grafschaft (county) in der Republik Irland.

Geografie[Bearbeiten]

Roscommon ist eine binnenländische Grafschaft, die zwischen den Flüssen Shannon im Osten und Suck im Westen liegt. Die Grafschaft ist sehr wasserreich und hat viele Flussläufe, Seen und Moore.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter gehörte das Gebiet zum Königreich Connacht. 1235 fiel das Gebiet nach der Eroberung durch Richard de Burgh an England, wurde von den Engländern kaum besiedelt.

Politik[Bearbeiten]

Die Sitzverteilung im County Council nach der Kommunalwahl vom 5. Juni 2009:

Partei Sitze
Fine Gael 10
Fianna Fáil 8
Sinn Féin 1
Parteilose 7

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Arigna wurde bis 1990 Kohle abgebaut; seit 2003 befindet sich dort das erste irische Kohlenbergbau-Museum.[1]

Städte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. “Arigna Mining Experience – Arigna Coal Mine” (engl.)

53.73-8.24Koordinaten: 53° 44′ N, 8° 14′ W