County Roscommon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
County Roscommon
Contae Ros Comáin
Karte
Vereinigtes Königreich Donegal Leitrim Sligo Mayo Galway Galway Roscommons Cavan Longford Monaghan Louth Westmeath Fingal Meath Dublin South Dublin Dun Laoghaire-Rathdown Clare Limerick Offaly Kildare Wicklow North Tipperary Laois Carlow Wexford Waterford Cork Kilkenny South Tipperary Waterford Limerick Kerry CorkCounty Roscommon in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Roscommon
Provinz: Connacht
irischer Name: Ros Comáin
Fläche: 2548 km²
Einwohner: 63.898 (2011)
Kfz-Kennzeichen: RN

Roscommon (irisch Ros Comáin) ist eine Grafschaft (county) in der Republik Irland.

Geografie[Bearbeiten]

Roscommon ist eine binnenländische Grafschaft, die zwischen den Flüssen Shannon im Osten und Suck im Westen liegt. Die Grafschaft ist sehr wasserreich und hat viele Flussläufe, Seen und Moore.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter gehörte das Gebiet zum Königreich Connacht. 1235 fiel das Gebiet nach der Eroberung durch Richard de Burgh an England, wurde von den Engländern kaum besiedelt.

Politik[Bearbeiten]

Die Sitzverteilung im County Council nach der Kommunalwahl vom 5. Juni 2009:

Partei Sitze
Fine Gael 10
Fianna Fáil 8
Sinn Féin 1
Parteilose 7

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Arigna wurde bis 1990 Kohle abgebaut; seit 2003 befindet sich dort das erste irische Kohlenbergbau-Museum.[1]

Städte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. “Arigna Mining Experience – Arigna Coal Mine” (engl.)

53.73-8.24Koordinaten: 53° 44′ N, 8° 14′ W