DFB-Ligapokal 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den DFB-Ligapokal 2004 war die neunte Auflage des Wettbewerbs. Teilnehmer waren die ersten fünf Mannschaften der vergangenen Bundesligasaison, einschließlich des Double Gewinners Werder Bremen und der neunte Hansa Rostock, da die Mannschaften von Platz 6 bis 8 im UI-Cup spielten. Der FC Bayern München gewann durch ein 3:2 gegen Werder Bremen im Finale von Mainz. Beste Torschützen des Wettbewerbs waren mit je zwei Treffern Michael Ballack und Sebastian Deisler von Bayern München, Cacau vom VfB Stuttgart und Ivan Klasnic von Werder Bremen.

Turnierverlauf[Bearbeiten]

Vorrundenspiele[Bearbeiten]

Datum Uhrzeit Stadion, Ort Team 1 Team 2 Ergebnis
21. Juli 2004 20:00 Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena Bayer 04 Leverkusen Hansa Rostock 1:1 (1:1), 4:3 i.E.
22. Juli 2004 18:00 Städtisches Waldstadion, Aalen VfB Stuttgart VfL Bochum 3:0 (2:0)

Halbfinale[Bearbeiten]

Datum Uhrzeit Stadion, Ort Team 1 Team 2 Ergebnis
28. Juli 2004 20:30 Lohrheidestadion, Wattenscheid FC Bayern München Bayer 04 Leverkusen 3:0 (1:0)
29. Juli 2004 20:30 Emslandstadion, Meppen Werder Bremen VfB Stuttgart 2:0 (1:0)

Finale[Bearbeiten]

Paarung Logo FC Bayern München.svg FC Bayern MünchenSV Werder Bremen SV-Werder-Bremen-Logo.svg
Ergebnis 3:2 (2:0)
Datum 2. August 2004 18:00 Uhr
Stadion Stadion am Bruchweg, Mainz
Zuschauer: 13.500
Schiedsrichter Lutz Michael Fröhlich (Berlin)
Tore

Tor 1:0 Sebastian Deisler (27.)
Tor 2:0 Sebastian Deisler (43.)
Tor 3:0 Michael Ballack (65.)
Tor 3:1 Ivan Klasnic (68.)
Tor 3:2 Ismael (74. Elfm.)

FC Bayern München Oliver Kahn Captain sports.svgAndreas Görlitz, Thomas Linke, Martín DemichelisHasan Salihamidžić, Torsten Frings, Michael Ballack, Sebastian Deisler (71. Jens Jeremies), Zé Roberto (46. Lúcio) – Roy Makaay (46. Wahid Haschemian), Roque Santa Cruz
Trainer: Felix Magath

Yellow card.svg Lúcio

SV Werder Bremen Andreas ReinkePetri Pasanen, Valérien Ismaël, Frank Fahrenhorst, Paul Stalteri (46. Ludovic Magnin) – Tim Borowski, Frank Baumann (46. Pekka Lagerblom), Fabian Ernst (83. Nelson Valdez), Johan MicoudIvan Klasnić, Miroslav Klose
Trainer: Thomas Schaaf

Yellow card.svg Johan Micoud, Ivan Klasnic

Torschützen[Bearbeiten]

Rang Spieler Verein Tore
1 DeutscherDeutscher Michael Ballack FC Bayern München 2
BrasilianerBrasilianer Cacau VfB Stuttgart
DeutscherDeutscher Sebastian Deisler FC Bayern München
KroateKroate Ivan Klasnić Werder Bremen
5 DeutscherDeutscher Jan-Ingwer Callsen-Bracker Bayer 04 Leverkusen 1
DeutscherDeutscher Torsten Frings FC Bayern München
FranzoseFranzose Valérien Ismaël Werder Bremen
UngarUngar Imre Szabics VfB Stuttgart
ParaguayerParaguayer Nelson Valdez Werder Bremen
BrasilianerBrasilianer Zé Roberto FC Bayern München
DeutscherDeutscher Sascha Dum Hansa Rostock ET

Literatur[Bearbeiten]

  • Kicker Almanach 2005 S. 237

Weblinks[Bearbeiten]