Don’t Stop ’til You Get Enough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Don’t Stop ’til You Get Enough ist ein Lied, das im Juli 1979 von Michael Jackson als Single und im August des gleichen Jahres auf dem Album Off the Wall bei Epic Records veröffentlicht wurde.

Das Lied wurde Michael Jacksons zweiter Nr.1-Hit seiner Solokarriere in den Vereinigten Staaten und bereits kurz nach der Veröffentlichung mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Mit diesem Song gewann er den ersten Grammy für die Beste männliche R&B-Gesangsdarbietung und American Music Award seiner Solo-Karriere. Das Lied zeigte nach Ansicht der Kritik Jacksons Talent als Sänger und Songschreiber.

Hintergrund und Produktion[Bearbeiten]

Für das Album Off the Wall konnte Jackson den Produzenten Quincy Jones gewinnen, den er durch den Film The Wiz – Das zauberhafte Land 1978 kennengelernt hatte. Die Stücke für das Album wurden im Haus der Familie Jackson einstudiert. Obwohl die Mutter Katherine Jackson, eine strenggläubige Zeugin Jehovas, den Text sexuell anzüglich fand, entschieden Jones und Jackson, das Lied auf dem Album zu veröffentlichen.[1]

Don’t Stop 'til You Get Enough wurde als erste Single nach Jacksons Weggang von Motown Records am 28. Juli 1979 bei Epic veröffentlicht. Auf der Aufnahme waren zum ersten Mal Jacksons Falsett-Stimme und seine stimmlichen Hickser zu hören, die in den nachfolgenden Jahren sein Markenzeichen wurden.[2]

Das Lied erreichte nach drei Monaten Gold-Status und wurde ein Nummer-eins-Hit in den Hot 100 und Hot Soul Singles Charts der Vereinigten Staaten. Das Lied wurde weltweit ein Erfolg und erreichte in Australien, Neuseeland, Norwegen und Südafrika Platz eins, in Großbritannien Platz 3.[1] Jackson gewann den Grammy für die beste männliche Darbietung im Bereich R&B. Aufgrund der erreichten Verkaufszahlen wurde das Lied 1989 mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet.[3] Im Jahr 2006 erreichte Don’t Stop 'til You Get Enough nach einer Neuveröffentlichung Platz 17 in Großbritannien.[1]

Stephen Holden vom Rolling Stone Magazine beschreibt das Lied als „eine Handvoll von Disco-Stücken, die sowohl als Tanz-Stück als auch als Ohrwurm wirken, wie etwa auch Boogie Wonderland von Earth, Wind und Fire“.[4] William Ruhlmann vom The All-Music Guide to Rock lobte Don’t Stop 'til You Get Enough als einen „unwiderstehlichen Dance Track“.[5] John Lewis, der Autor von 1001 Albums You Must Hear Before You Die, nannte das Stück ein „überspanntes, fanatisches Eröffnungstück“ und Kernstück des Albums Off the Wall.[5] Auch Jacksons Biographen lobten das Lied. J. Randy Taraborrelli beschreibt das Stück als „sexy und verspielt, wie man es bis dahin von Jackson noch nicht gehört hatte“. Nelson George behauptete, dass Jacksons Größe mit den Arrangements auf Don’t Stop 'til You Get Enough begann.[6]

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Video zum Stück wurde von Nick Saxton als Regisseur und Produzent aufgenommen und hatte im Oktober 1979 Premiere.[1] Das Video war auch Jacksons erstes Solo-Video. Im Video ist ein lächelnder Jackson über einem Hintergrund von Disco-Lichtern zu sehen, während er im Smoking das Lied singt.

Chartpositionen[Bearbeiten]

Charts Höchstposition[1]
Schweizer Single-Charts 4
UK-Singles-Charts 3
U.S. Billboard Hot 100 1

Verwendung[Bearbeiten]

Im Film Rush Hour 2 singt Chris Tucker eine Karaoke-Version des Lieds.[7] Ursprünglich wollten Jackson und Tucker eine neue Version des Stückes aufnehmen, später wurde entschieden, dass Tucker eine eigene Version aufnimmt.[8] Tucker, ein Fan und Freund von Jackson, trat später in Jacksons Musikvideo You Rock My World auf.[8]

Mitwirkende[Bearbeiten]

  • Michael Jackson – Text, Gesang, Perkussion, Arrangements
  • Quincy Jones – Produktion
  • Louis Johnson – Bass
  • John Robinson – Schlagzeug
  • Greg Phillinganes – Elektrisches Klavier
  • David Williams und Marlo Henderson – Gitarre
  • Randy Jackson und Paulinho da Costa – Perkussion
  • The Seawind Horns (Jerry Hey, Larry Williams, Kim Hutchcroft, William Reichenbach, Gary Grant) – Blasinstrumente
  • Greg Phillinganes – Rhythmus-Arrangements
  • Ben Wright – Arrangements der Streichinstrumente
  • Gerald Vinci – Konzertmeister
  • Jim Gilstrap, Augie Johnson, Mortonette Jenkins, Paulette McWilliams und Zedric Williams – Backgroundgesang

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Halstead, Seite. 92–93
  2. MJ visionary. Sony BMG. Abgerufen am 9. Februar 2008.
  3. George, S. 37–43
  4. Stephen Holden: Off the Wall album review - Rolling Stone. Rolling Stone. 1. November 1979. Abgerufen am 9. Februar 2009.
  5. a b Off the Wall album reviews. Abgerufen am 9. Februar 2009.
  6. George, p. 23
  7. "Rush Hour" goes global. The San Francisco Chronicle. 3. August 2001. Abgerufen am 9. Februar 2009.
  8. a b Shaheem Reid: Coach Jerkins Boosts Michael Jackson’s Game; Video Premiere Set. MTV.com. 26. September 2001. Abgerufen am 9. Februar 2009.

Weblinks[Bearbeiten]