Thriller (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Thriller
  CH 3 05.03.2006 (26 Wo.)
  US 4 11.02.1984 (14 Wo.)
  AT 5 12.09.2008 (13 Wo.)
  DE 9 27.02.1984 (25 Wo.)
  UK 10 19.11.1983 (43 Wo.)

Thriller ist ein Lied von Michael Jackson aus dem Jahr 1983, welches auf dem gleichnamigen Album veröffentlicht wurde. Es wurde von Rod Temperton geschrieben und von Quincy Jones produziert.

Geschichte[Bearbeiten]

Thriller wurde international am 23. Januar 1984 veröffentlicht und wurde in Belgien (2 Wochen 21. Januar bis 3. Februar 1984), Frankreich (3 Wochen vom 5. bis 25. Februar 1984) und Spanien zu einem Nummer-eins-Hit.

Der Monolog am Ende des Liedes, welcher nicht in der Original US-Schallplattenfassung zu hören war, wurde von Vincent Price gesprochen.

Ursprünglich sollte der Song "Starlight Love" heißen. Bei den Demo-Aufnahmen hieß er dann "Starlight Sun". Jackson sang das Lied auf seiner Bad World Tour, der Dangerous World Tour, und seiner HIStory World Tour, er wollte es auch auf seiner This Is It-Tour singen, die aufgrund seines Todes nicht mehr stattfand. Die Basslinie wurde nach Vorbild des Rick James-Klassikers "Give It to Me Baby" gespielt. Bei der Remixversion 2003 wurde das Intro abgeändert.

Musikvideo[Bearbeiten]

Coverversionen[Bearbeiten]

  • 1989: Henry Mancini (Orchesterversion)
  • 1990: Prayer Tower (Temptation)
  • 2000: Ian Brown
  • 2003: Maybebop (A-cappella-Version)
  • 2003: Aereogramme
  • 2004: The Prodigy (The Way It Is)
  • 2004: Kids Bop Kids (The Thriller)
  • 2005: Mainstreet (Prüller)
  • 2005: Sun
  • 2006: Rilod
  • 2007: Herve (Cheap Thrills)
  • 2008: Wise Guys (Schiller - A-cappella-Version)
  • 2008: Gothminister
  • 2008: Richard Grey (Eine weitere Coverversion wurde unter dem Titel Thrilling The Deputy veröffentlicht)
  • 2008: STFU (Thriller 2008)
  • 2009: Die Hoerer (Beat The System (Riffin))

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quellen Chartplatzierungen: DE / AT / CH / UK / US, abgerufen am 27. März 2010.