Duppigheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duppigheim
Wappen von Duppigheim
Duppigheim (Frankreich)
Duppigheim
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Strasbourg-Campagne
Kanton Geispolsheim
Gemeindeverband Région de Molsheim-Mutzig.
Koordinaten 48° 32′ N, 7° 36′ O48.5286111111117.5936111111111158Koordinaten: 48° 32′ N, 7° 36′ O
Höhe 151–176 m
Fläche 7,38 km²
Einwohner 1.555 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 211 Einw./km²
Postleitzahl 67120
INSEE-Code

Duppigheim (dt. Düppigheim) ist eine französische Gemeinde mit 1555 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie ist seit dem Dezember 2002 ein Mitglied im Communauté de communes de la Région de Molsheim-Mutzig.

Lage[Bearbeiten]

Duppigheim hat direkte Straßenverbindungen nach Entzheim und Duttlenheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Juni 1974 fusionierte Duppigheim mit Kolbsheim. Seit dem 1. Januar 1983 bilden beide wieder eigenständige Gemeinden.

Am 11. August 1939 verunglückte Jean Bugatti, der Sohn des Automobilfabrikanten Ettore Bugatti, tödlich in Duppigheim (10 km von der Bugatti-Fabrik entfernt) während einer Testfahrt mit einem Bugatti Type 57 C „Tank“. Bei über 200 km/h musste Jean einem Fahrradfahrer ausweichen der plötzlich aus einem Feld kam und prallte dabei gegen einen Baum. An der Unfallstelle in Duppigheim steht heute eine Stele.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 917 973 1172 1294 1357 1494 1560

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Duppigheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien