Erzbischof von Canterbury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Justin Welby, amtierender Erzbischof von Canterbury

Der Erzbischof von Canterbury ist zugleich Primas von ganz England und das geistliche Oberhaupt der Kirche von England und Ehrenoberhaupt der anglikanischen Kirchengemeinschaft. Seit März 2013 ist Justin Welby der 105. Erzbischof von Canterbury.

Allgemeines[Bearbeiten]

Sein Bischofssitz ist die Kathedrale von Canterbury, seine offizielle Londoner Residenz der Lambeth Palace. Seit dem Bruch Heinrichs VIII. mit der Römisch-Katholischen Kirche werden die Erzbischöfe von Canterbury vom englischen König eingesetzt. Heute schlägt der Premierminister dem Monarchen einen von zwei Kandidaten vor, auf die sich ein aus Geistlichen und Laien bestehendes Komitee zuvor geeinigt hat. Dass die Krone den Vorschlag des Premiers ablehnt, kommt nicht mehr vor.

Der erste Erzbischof von Canterbury war der heilige Augustinus von Canterbury, den Papst Gregor der Große im Jahr 597 nach Kent entsandte. Das Erzbistum Canterbury wird daher als „Stuhl des heiligen Augustinus“ bezeichnet.

Funktionen[Bearbeiten]

Der Erzbischof nimmt verschiedene Aufgaben wahr. Er ist u.a:

Wegen der vielfältigen Verantwortlichkeiten berief Erzbischof Rowan Williams eine Gutachterkommission ein, die über eine Aufgabenteilung beriet. Einer ihrer Vorschläge sieht die Berufung eines „Bischofs in Canterbury“ vor, der die Aufgaben innerhalb der Diözese übernehmen soll. Ein ähnliches Arrangement gibt es z.B. für die Diözese Rom. Dort übergibt der Papst die Leitung der Amtsgeschäfte der Diözese einem eigens berufenen Kardinalvikar.

Amtsinhaber[Bearbeiten]

Für die Nachfolge von Erzbischof Williams wurde am 29. März 2012 eine Stellenausschreibung im Internet veröffentlicht.[1] Im November 2012 wurde der frühere Erdölmanager und spätere Bischof von Durham Justin Welby als 105. Erzbischof von Canterbury benannt und am 7. Januar 2013 von Elisabeth II. anerkannt.[2] Er trat am 21. März 2013 die Nachfolge von Rowan Douglas Williams an,[3] der seinerseits 2002 das Amt von George Leonard Carey übernommen hatte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stellenausschreibung
  2. London Gazette 14. Januar 2013
  3. Justin Welby ist enthroned as Archbishop of Canterbury BBC News 21. März 2013, abgerufen am 22. März 2013