Guillermo Gorostiza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Guillermo Gorostiza
Spielerinformationen
Voller Name Guillermo Gorostiza Paredes
Geburtstag 15. Februar 1909
Geburtsort SanturtziSpanien
Sterbedatum 23. August 1966
Größe 178 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1927–1928
1928–1929
1929–1940
1940–1946
1946–1947
1948–1949
Arenas Club
Racing de Ferrol
Athletic Bilbao
FC Valencia
FC Barakaldo
CD Logroñés
0
0
140 (111)
1150(70)
0
Nationalmannschaft
1930–1941 Spanien 19 00(2)
Stationen als Trainer
1948–1949 CD Logroñés
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Guillermo Gorostiza Paredes (* 15. Februar 1909; † 23. August 1966) war ein spanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Gorostiza begann seine Karriere 1927 bei Arenas Club de Getxo. Nach einem kurzen Zwischenspiel in Galicien bei Racing de Ferrol unterschrieb der Baske zur Saison 1929/30 einen Vertrag bei Athletic Bilbao und prägte dort das erfolgreichste Jahrzehnt der Vereinshistorie. Gemeinsam mit seinem kongenialen Sturmpartner Bata lief Gorostiza schnell zur Höchstform auf und sicherte sich mit insgesamt 19 Toren umgehend den Titel des Torschützenkönigs. Ferner gewann er mit seiner Mannschaft die Copa del Rey sowie die erste spanische Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Dieses sogenannte Double konnte in der Saison 1930/31 erfolgreich verteidigt werden. Während in der Liga anschließend zwei Vize-Meisterschaften folgten, feierte man 1932 und 1933 zwei weitere Pokalsiege. Weitere Meistertitel folgten 1934 und 1936.

Da der Spielbetrieb während des Spanischen Bürgerkrieges eingestellt wurde, schloss sich Gorostiza 1937 der baskischen Fußballauswahl an und bestritt daraufhin mit dieser Spiele in Europa und Mexiko.

Nach Beendigung des Bürgerkrieges kehrte er nach Spanien zurück und unterschrieb einen Vertrag beim FC Valencia. Auch hier ließen die Erfolge nicht lange auf sich warten. 1941 gewann der Club erstmals in der Vereinsgeschichte den spanischen Pokal, 1942 und 1944 die ersten spanischen Meistertitel.

1946 wechselte Gorostiza schließlich für eine Saison zum FC Barakaldo, ehe er seine Karriere als Spielertrainer bei CD Logroñés ausklingen ließ.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Gorostiza feierte am 14. Juni 1930, im Rahmen einer 0:2-Niederlage gegen die Tschechoslowakei, sein Debüt in der spanischen Nationalmannschaft. Bis zu seinem letzten Auftritt am 28. Dezember 1941 gegen die Schweiz bestritt er insgesamt 19 Länderspiele und nahm an der Weltmeisterschaft 1934 teil.

Erfolge[Bearbeiten]

Mit dem Verein

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten]