Hans van den Broek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans van den Broek

Henri (Hans) van den Broek (* 11. Dezember 1936 in Paris) ist ein niederländischer Politiker des Christen Democratisch Appèl (CDA).

Van den Broek war zunächst als Anwalt tätig. Seine politische Laufbahn begann er in der Katholischen Volkspartei (KVP), für die er von 1970 bis 1974 im Stadtrat von Rheden saß. Ab 1976 gehörte er der Zweiten Kammer des niederländischen Parlaments an.

1982 wurde er als Außenminister in die Regierung von Ruud Lubbers berufen. Dieses Amt übte er bis 1993 aus. Danach war er bis 1999 Mitglied der Europäischen Kommission unter Jacques Delors und Jacques Santer.

2005 wurde ihm der Ehrenrang eines Staatsministers verliehen.

Vor allem seine Rolle während des Zerfalls von Jugoslawien war sehr umstritten. Oft wurde behauptet, er sei mit Billigung Frankreichs, Großbritanniens und der USA der Exekutor serbischer Interessen gewesen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hans van den Broek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien