Julian Sands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julian Sands (1990)

Julian Sands (* 4. Januar 1958 in Otley, Yorkshire, England) ist ein britischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Julian Sands genoss eine klassische Schauspielausbildung. Er fiel erstmals in einer Miniserie namens The Sun also Rises auf. Ein weiterer Fernsehfilm war A Married Man, wo er an der Seite von Anthony Hopkins zu sehen war. In den folgenden Jahren hatte er verschiedene kleinere Rollen, so unter anderem in dem Film The Killing Fields – Schreiendes Land.

Größere Bekanntheit erlangte Sands im Jahr 1985, als er in dem Film Zimmer mit Aussicht den Liebhaber von Helena Bonham Carter darstellte. In den folgenden Jahren wurde Julian Sands vor allem für Rollen in Horrorfilmen engagiert. Darunter waren Filme wie die Warlock-Reihe oder der Film Gothic (1986), welcher eine Mischung aus Horror- und Erotikfilm war.

Im Jahr 1990 kam für Sands der endgültige Durchbruch, als er den Forscher James Atherton in dem Film Arachnophobia darstellte. Eine besondere Verbindung hat Sands zu dem britischen Regisseur Mike Figgis, mit dem er bisher in insgesamt fünf Filmen zusammengearbeitet hat. Darunter war beispielsweise der Film Leaving Las Vegas (1995), wo er an der Seite von Elisabeth Shue zu sehen war.

Seiner Vorliebe für außergewöhnliche Filmstoffe blieb Sands auch weiterhin treu, was er unter anderem in dem Film Boxing Helena (1993) unter Beweis stellte, in dem er einen Chirurgen spielte, der seiner Geliebten Arme und Beine amputiert.

1994 war Sands in der deutschen Verfilmung des Buches Mario und der Zauberer an der Seite von Klaus Maria Brandauer zu sehen. Im Jahr 1998 spielte er unter der Regie von Dario Argento in der italienischen Verfilmung von Gaston Leroux Roman Das Phantom der Oper die Titelrolle. Unter Regisseur Damian Harris verkörperte er einen Psychiater im erotischen Psychothriller Mercy – Die dunkle Seite der Lust (2000) mit Ellen Barkin und Peta Wilson in den Hauptrollen. 2000 war Sands auch an der Seite von Milla Jovovich, Mel Gibson und Gloria Stuart in dem Wim-Wenders-Film The Million Dollar Hotel zu sehen. Noch im gleichen Jahr spielte er an der Seite von Gérard Depardieu und Uma Thurman in dem Film Vatel mit.

2002 tauchte Sands in der Miniserie Stephen Kings Haus der Verdammnis von Stephen King wieder auf. Er spielt weiterhin auch Theater und arbeitet für das Fernsehen. In der TV-Produktion Die Nibelungen von 2004 war er zum Beispiel ebenfalls in der Rolle des Hagen von Tronje zu sehen.

In der 5. Staffel der dramatischen Actionserie 24 stellte er im Jahr 2006 Vladimir Bierko dar, der mit tödlichem Nervengas Terroranschläge durchführt.

Sands im Juni 2011

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]